Empfehlungen

Alles über den Elektroauto-Kauf

Empfehlungen

Beitragvon TobiasP » Mi 11. Nov 2015, 11:27

Servus zusammen.

Bin seit ca. einem viertel Jahr stiller Mitleser hier im Forum und bin an dem Thema sehr stark interessiert.
Zu meiner Frage/ Ausgangslage:

Derzeit sind zwei Fahrzeuge bei uns im Haushalt. Der Fiat meiner Frau kommt nächstes Jahr weg, der BMW von mir bleibt definitiv, sprich weite Strecken, wie Urlaub werden nach wie vor mit dem BMW erledigt.

Der Zweitwagen wird täglich im Schnitt ca 10 km im Stadtverkehr bewegt. Standplatz direkt vorm Haus am Privatgrunstück ist vorhanden, Steckdose kein Problem. Budget möchte ich nicht mehr als 10t€ ausgeben. Auto mit Mietakku fällt raus, da bei meiner geringen Laufleistung keinen finanziellen Gewinn darin sehe. 4 Sitzplätze sind wichtig, wegen Kindergarten etc.

Natürlich sind mir da gleich die Drillinge in den Sinn gekommen, habe auch auf der IAA 2015 mal probegesessen in dem I-Miev, was nicht schlecht war.

Ich stoße auch immer wieder auf Karabag E 500, welche ins Budget passen würden.

Hier meine Fragen:

1. Hat jemand einen Karabag E 500 im Forum, kann mir jemand Erfahrungen dazu schildern?
2. Die Akkuleistung der Drillinge nimmt ja mit Sicherheit über die Jahre oder Anzahl der Ladevorgänge ab, ist das ein linear abfallender Prozess oder bricht die Kapazität gleich von 50% auf 0% ein?
3. Ich habe jetzt ein paar mal gelesen, dass es nur noch 5 Jahre Steuerbefreiung ab 2016 gibt, mit was muss man danach rechnen?
4. Was zahlt Ihr Versicherung ca. für eueren Drilling/ Karabag E500? Bitte mit Prozentangabe damit ich mich orientieren kann.
5. Da ich schon immer an meinen Autos fast alles selber schraube(Zahnriemenwechsel, Bremsen, etc.), wollte ich fragen ob ausser der Antriebsart sonst noch irgendwelche Teile an den Fahrzeugen spezifisch sind, da ich Bremsen beispeilsweise nach wie vor selber machen möchte an dem zukünftigen.

Ich weiß ich verlange viel von euch, aber ich würde mich freuen wenn eine rege Diskussion in meinem Thread entstehen würde.

Gruß
Tobias
TobiasP
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 11:13

Anzeige

Re: Empfehlungen

Beitragvon E-Pinger » Mi 11. Nov 2015, 12:42

Hallo Tobias,
Willkommen im Forum.
Zum Karabag oder den Zwillingen kann ich Dir leider keine Auskunft geben.

Zu Deiner Frage 5 dagegen schon.
Wenn Du am Auto selber schrauben möchtest, ist ein EV nichts für dich. :D
Was willst Du da machen?
Reifendruck, Scheibenwasser, Pollenfilter, quitschendes Türscharnier, ...
Zahnriemen gibt es nicht.
Ok, die Bremsen vielleicht, irgendwann?
Wie viele km fährt Deien Frau im Jahr, 3000 ???
In 20 - 25 Jahren könnten die Bremsen dann schon fällig sein.
Bei meinem Zoe sehen die Scheiben nach 25 000 km noch fast neu aus.

Wie viele km fährst Du mit dem BMW / Tag?
Denk mal über diese Variante nach.

Gruß Thomas
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 149
Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Eppingen

Re: Empfehlungen

Beitragvon loog » Mi 11. Nov 2015, 13:04

TobiasP hat geschrieben:

2. Die Akkuleistung der Drillinge nimmt ja mit Sicherheit über die Jahre oder Anzahl der Ladevorgänge ab, ist das ein linear abfallender Prozess oder bricht die Kapazität gleich von 50% auf 0% ein?
3. Ich habe jetzt ein paar mal gelesen, dass es nur noch 5 Jahre Steuerbefreiung ab 2016 gibt, mit was muss man danach rechnen?
4. Was zahlt Ihr Versicherung ca. für eueren Drilling/ Karabag E500? Bitte mit Prozentangabe damit ich mich orientieren kann.


Hi!

zu 2.
Innerhalb der Garantie (5 oder 8 Jahre) ist bei den Drillingen kein Kapazitätsverlust zu erwarten (falls doch -> Akkutausch), da das Batteriemanagementsystem (BMS) nach und nach die Reservekapazität frei gibt.
Dannach geht es unmerklich (~linear) weiter. Erst wenn die Batterieanzeige nach dem Laden nicht mehr 16 von 16 Segmenten anzeigt muß man sich drum kümmern. Normalerweise bist Du 100% safe innerhalb der ersten 50000 km.

zu 3.
Mein C-Zero hat nur 5 Jahre Steuerbefreiung da vor Mai 2011 zugelassen - ab nächsten März soll ich 45,- /Jahr zahlen.

zu 4. bei 35% zahle ich für 150,- SB Teilkasko plus "Mobilitätsgarantie" (=Schutzbrief) 275,- /Jahr - cool oder?

Mein Tip: gebrauchter Drilling mit Laufleistung um 25 000 für 8-12 tsd Euro

Gruß
loog
Zuletzt geändert von loog am Mi 11. Nov 2015, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
loog
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 31. Mär 2015, 11:04
Wohnort: 37520 Osterode

Re: Empfehlungen

Beitragvon TobiasP » Mi 11. Nov 2015, 13:09

Servus Thomas,

so war das nicht gemeint mit dem selber schrauben. Das es keinen Zahnriemen gibt ist mir schon klar, das wurde von mir nur als Beispiel aufgeführt. Wenn an den Autos sonst nichts besonderes ist, dann passt es ja.

Der BMW bleibt definitiv.

Danke.
Gruß
Tobias
TobiasP
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 11:13

Re: Empfehlungen

Beitragvon TobiasP » Mi 11. Nov 2015, 13:11

Hi loog,

klingt alles echt nicht schlecht.
Wenn die Restreichweite sinkt, hab ich auch nicht so große Bedenken, da ja die tägliche Strecke sehr gering ist und ja immer vor dem Ahus über Nacht eine Lademöglichkeit vorhanden wäre.

zu 2. Es ist aber möglich nicht den kompletten Akku zu tauschen, sondern nur einzelne Zellen ODER?

Gruß
TobiasP
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 11:13

Re: Empfehlungen

Beitragvon PowerTower » Mi 11. Nov 2015, 13:14

Neben dem Karabag 500 E gibt es an Umrüstfahrzeugen in der Preisklasse auch noch Citysax (Chevrolet Matiz) sowie German-E-Cars mit dem Stromos (Opel Agila) und Cetos (Opel Corsa). Diese können je nach Ausstattung dreiphasig laden, der Karabag wohl nur einphasig und hat auch noch mit 11 kWh den kleinsten Akku.

Schrauben kann man an diesen Bastelautos schon. Akku tauschen oder aufrüsten, Ladetechnik nachrüsten, meist alles kein Problem. Der Karabag hat wohl Kokam Zellen, an die man so als Privatkunde nicht heran kommt. Dagegen nutzt der Citysax einfache Winston Zellen, die bei diversen Online-Shops bezogen werden können.

Im Nachteil ist man bei all den genannten Fahrzeugen auf jeden Fall beim Service und bei der Ersatzteilversorgung. Zwar sind die Hersteller bemüht, aber ein ähnliches gut ausgebautes Netz wie bei Peugeot, Citroen und Mitsubishi gibt es eben nicht.

Die Drillinge sind Großserienfahrzeuge. Service gibt es an jeder Ecke und die Technik ist bewährt. Die Akkus degradieren natürlich, aber wenn du da bei 50% angekommen bist hast du meist noch das Problem des erhöhten Innenwiderstands. Solche Akkus taugen für gewöhnlich nur noch für stationäre Anwendungen und sind mit den hohen Strömen im Fahrzeug überfordert. Ab 2012 wurden bessere Akkus eingebaut (Vgl. siehe LEV50N - LEV50), die deutlich haltbarer sind. Angegeben mit 5.500 Zyklen bis 80%. Bei C-Zero und iOn hat man dafür in diesem Zusammenhang die Kapazität um 10% reduziert. Hier gilt es also abzuwägen, welche Eigenschaft wichtiger ist, Haltbarkeit oder die etwas größere Reichweite im Neuzustand. Wenn man beides möchte, muss man zum i-MiEV greifen. Bei den Drillingen lassen sich ebenfalls einzelne Zellen tauschen, wie hier sehr detailliert berichtet wurde.

Das Thema Kfz-Steuer sollte für dich nicht relevant sein, da die Regelung nur für Neufahrzeuge gilt. Sprich wenn du ein Auto kaufst, welches 2012 erstmals zugelassen wurde, ist es bis 2022 steuerbefreit. Anschließend werden je nach Fahrzeug 30-50 Euro Steuern fällig.
Zuletzt geändert von PowerTower am Mi 11. Nov 2015, 13:40, insgesamt 3-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4498
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Empfehlungen

Beitragvon loog » Mi 11. Nov 2015, 13:21

TobiasP hat geschrieben:
Hi loog,

klingt alles echt nicht schlecht.
Wenn die Restreichweite sinkt, hab ich auch nicht so große Bedenken, da ja die tägliche Strecke sehr gering ist und ja immer vor dem Ahus über Nacht eine Lademöglichkeit vorhanden wäre.

zu 2. Es ist aber möglich nicht den kompletten Akku zu tauschen, sondern nur einzelne Zellen ODER?

Gruß


Dem Forenuser (und Blogger) me68 ist es gelungen eine einzelne (defekte) Zelle zu tauschen und er hat jetzt bei >70000 km Laufleistung wieder die typischen 135 km Reichweite, bei gesitteter Fahrweise.

Hier der ganze Thread (mit happy end):
c-zero-i-miev-ion/suche-einzelne-lev50-zelle-fuer-unseren-citroen-c-zero-t11945.html

https://www.youtube.com/watch?v=YcL4UvGvWkA

Gruß
loog
Dateianhänge
zellentausch.PNG
Meine Lieblingsszene aus dem Zellentauschvideo
Benutzeravatar
loog
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 31. Mär 2015, 11:04
Wohnort: 37520 Osterode

Re: Empfehlungen

Beitragvon TobiasP » Mi 11. Nov 2015, 13:39

Erstmal vielen Dank für die tollen Infos.
TobiasP
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 11:13

Re: Empfehlungen

Beitragvon TobiasP » Mi 11. Nov 2015, 15:32

Was trotzdem interessant wäre, wer im Forum einen Karabag fährt um ein paar Infos zu sammeln. Akku, Akkuaufrüsten etc.

Danke.
TobiasP
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 11:13

Re: Empfehlungen

Beitragvon Think » Mi 11. Nov 2015, 19:17

TobiasP hat geschrieben:
Was trotzdem interessant wäre, wer im Forum einen Karabag fährt um ein paar Infos zu sammeln. Akku, Akkuaufrüsten etc.

Danke.


Ich kenne jemand der ab u.an einen Karabag mietet im Wechsel mit Stinker-Polo.
Er sagte mir dass das Fahrzeug "lahmarschig" wäre im Vergleich zum Polo(kleine Motorisierung).
Ich würde mir den Karabag nur kaufen wegen der knuddeligen Bauform des 500er Fiats ansonsten nicht.
Wenn das stimmt mit den Lipo-Zellen wäre für mich das ein Ausschlussgrund, es sei denn man könnte ein FZG ohne bzw. mit defekten Akkus extrem günstig ergattern u.andere Akkus u. schnellere Ladetechnik einbauen.
Oder eben ein Karabag mit guten Akkus zum halben Preis eines guten Drillings.
Wobei ein guter Think ab Bj.08 in der Preisklasse von ca.5000.-€ dann bestimmt die bessere Wahl wäre, wenn 2 Sitzplätze genügen würden :idea:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Anzeige


Zurück zu Elektroauto Kaufen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste