Eine Zoe würde uns schon gefallen ABER.....

Alles über den Elektroauto-Kauf

Eine Zoe würde uns schon gefallen ABER.....

Beitragvon coolsusi » Fr 10. Jun 2016, 17:07

Hallo liebes Forum,

wir suchen Quasi einen ZOE, denn wir haben unverhofft unseren alten Audi ( Zweitwagen ) fast zu schnell Verkauft. War doch zu günstig Angeboten ? :? egal........

Irgendwann muss man ja von dem Stinker loskommen.

Ich beobachte die Preise und muss sagen komisch das ganze die Gebrauchten eigentlich viel zu teuer, man bekommt fast schon einen neuen.....mit der Förderung... den neuen R240 möchte ich nicht wegen dem nicht schnell laden 43 KW. Wenn man doch mal wo ist könnte man schnell Laden..... was man hat, hat man.

Also Gebraucht aber wo kaufen in D oder doch in F? Importeur?

Die Kilometer egal beim Gebrauchten? Weil man sollte doch von Röno Ersatz bekommen wenn sie nachlässt oder?

Hat es eigentlich schon mal einer geschafft einen Austausch zu bekommen?

Das Röno Testprotokoll vertaue ich natürlich nicht. Gibt es kein Testgerät zum anstecken zum schauen wie es der Batterie geht?

Vielen Dank jetzt schon für die Antworten.

Grüße
coolsusi
 
Beiträge: 46
Registriert: Do 29. Jan 2015, 15:45
Wohnort: Nahe Kinding Autobahn A9 Altmühltal

Anzeige

Re: Eine Zoe würde uns schon gefallen ABER.....

Beitragvon stromer » Fr 10. Jun 2016, 17:54

2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2334
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Eine Zoe würde uns schon gefallen ABER.....

Beitragvon TeeKay » Fr 10. Jun 2016, 18:46

coolsusi hat geschrieben:
Ich beobachte die Preise und muss sagen komisch das ganze die Gebrauchten eigentlich viel zu teuer, man bekommt fast schon einen neuen.....mit der Förderung... den neuen R240 möchte ich nicht wegen dem nicht schnell laden 43 KW. Wenn man doch mal wo ist könnte man schnell Laden..... was man hat, hat man.

Da hast du doch deine Antwort. Die 43kW-Lader sind so teuer, weil es die eben nicht mehr neu gibt.

coolsusi hat geschrieben:
Die Kilometer egal beim Gebrauchten? Weil man sollte doch von Röno Ersatz bekommen wenn sie nachlässt oder?

Du kriegst eine Batterie, die mehr als 75% der Ursprungskapazität hat. Es wurden auch schon Fluence-Fahrer mit 76% bei der "neuen" Batterie abgespeist.

coolsusi hat geschrieben:
Hat es eigentlich schon mal einer geschafft einen Austausch zu bekommen?

Bei eindeutig defekten Batterien ja. Ansonsten gibts noch keine, die durch Gebrauch unter 75% rutschte. Beim Fluence geschah das schon - und da war es ein Kampf, eine Austauschbatterie zu kriegen. Die hat dann aber wie gesagt nicht zwingend 100%, sondern u.U. auch nur 76%.

coolsusi hat geschrieben:
Das Röno Testprotokoll vertaue ich natürlich nicht. Gibt es kein Testgerät zum anstecken zum schauen wie es der Batterie geht?

Wie sollte das gehen? Eine Batterie ist keine Flasche, bei der man nur gucken muss, wieviel drin ist. Es ist ein chemischer Speicher, dessen Speicherkapazität von diversen Umständen abhängt und der nur durch vollständiges Laden gefolgt von vollständigem Entladen bestimmt werden kann - für die dabei herrschenden Umweltbedingungen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Eine Zoe würde uns schon gefallen ABER.....

Beitragvon coolsusi » So 12. Jun 2016, 20:32

Hallo,

Danke für die schnellen Antworten.

Auf was sollte man noch achten bei einem Gebrauchten ZOE?

20.000 Km Laufleistung?

Grüße
coolsusi
 
Beiträge: 46
Registriert: Do 29. Jan 2015, 15:45
Wohnort: Nahe Kinding Autobahn A9 Altmühltal

Re: Eine Zoe würde uns schon gefallen ABER.....

Beitragvon Alfista » So 12. Jun 2016, 23:01

Schließe mich hier mal an, da wir dieselben Überlegungen anstellen...


ALFISTA
Sent from my iPhone using Tapatalk
:D Smile! :D And the world will smile back! :D
Benutzeravatar
Alfista
 
Beiträge: 71
Registriert: So 5. Jun 2016, 00:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Eine Zoe würde uns schon gefallen ABER.....

Beitragvon Berndte » So 12. Jun 2016, 23:12

Man achte auf die üblichen Sachen bei Gebrauchtwagen.
Beim Zoe insbesondere:

- Mittelarmlehne kann man dem Händler ganz gut als kostenlose Dreingabe aus dem Kreuz leiern. Kostet ca. 135€ und ist in 5 Minuten montiert... kann man auch selber machen.

- Armaturenbrett wurde auf Garantie getauscht, also schauen, ob ein schwarzes drin ist (Suchfunktion hier im Forum nutzen!)

- Geräusche beim Motor beachten.... Pfeiffen beim Beschleunigen ist normal... aber keine Schleifgeräusche!
Ist aber nicht tragisch, da das unter die 5 Jahres Garantie des Antriebes fällt -> kostenloser Tausch

- Ich würde IMMER den Q210 mit der 43kW Lademöglichkeit vorziehen! Auch wenn man erst mal nur Kurzstrecke fahren will... sitzt man erst einmal im Elektroauto, dann will man MEHR! Das Ladenetz wächst sehr schnell und auch die Ladesäulen werden immer mehr. Ein Trugschluss ist, dass man einen Schnelllader vor der Haustür haben muss... nein, die müssen in 100km Entfernung von Zuhause stehen!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5920
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Eine Zoe würde uns schon gefallen ABER.....

Beitragvon coolsusi » Mo 13. Jun 2016, 06:56

Vielen Dank.
coolsusi
 
Beiträge: 46
Registriert: Do 29. Jan 2015, 15:45
Wohnort: Nahe Kinding Autobahn A9 Altmühltal

Re: Eine Zoe würde uns schon gefallen ABER.....

Beitragvon EneMeneMek » Mi 9. Nov 2016, 21:11

Hallo zusammen,

hab mich jetzt ganz frisch angemeldet und klinke mich hier einfach mal ein.

Uns geht es ähnlich ich pendle täglich mit einem Prius 60km in die Arbeit, kenne daher die Vorzüge des elektrischen fahrens...zumindest bis 50 km/h :)
Jetzt macht der 2. Wagen der Frau langsam schlapp und das Interesse am Zoe war schon länger da.

Wir möchten uns ebenfalls einen Gebrauchten kaufen und sind auch schon Probe gefahren. (AHM Müller)

Bedenken haben wir nur wegen der Folgekosten. Habe von diversen Motorschäden gehört, gerade bei den 2013er Modellen. Die 5 Jahresgarantie läuft bei diesen Modellen auch langsam ab. Weiß jemand zufällig was ein Motorwechsel ausserhalb der Garantie kostet?

Fürs Laden zuhause würden wir uns gerne eine Keba KeContact P30 mit 22kW in der Garage Montieren lassen. Soweit ich verstanden habe ist dort der FI mit Gleichstromerkennung bereits vorhanden. Gibt es für 999€ bessere alternativen?

Der Zoe soll vorwiegend zuhause geladen werden, da wir ziemlich weit am Land draußen Wohnen.

Danke für eure Auskünfte!
EneMeneMek
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 20:42

Re: Eine Zoe würde uns schon gefallen ABER.....

Beitragvon wp-qwertz » Mi 9. Nov 2016, 21:27

EneMeneMek hat geschrieben:
...Habe von diversen Motorschäden gehört, gerade bei den 2013er Modellen. Die 5 Jahresgarantie läuft bei diesen Modellen auch langsam ab. Weiß jemand zufällig was ein Motorwechsel ausserhalb der Garantie kostet?
...!


nein, davon weiß ich leider nichts, würde mich auch interessieren, aber: egal bei welchem auto du gebrauchst kaufst: solche (un)erwarteten möglichkeiten gibt es ja bei jedem, oder?
und wenn du mehr sicherheit haben willst, greife eben zu einem neueren BJ - bei dem es theoretisch eben auch passieren kann, aber die garantie länger ist.
allerdings ist eben zu überlegen, ob der mehpreis des neueren nicht das selbe ausmacht, wie einen möglichen motor-tausch selbst bezahlen zu müssen...

frag doch mal das AHM (müsssten das eigentlich in ca. sagen können) was das kosten würde. und berichte bitte :D
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5019
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Eine Zoe würde uns schon gefallen ABER.....

Beitragvon EneMeneMek » Mo 14. Nov 2016, 18:45

Waren nochmal beim genannten Autohaus. Dort habe ich mit einem Meister gesprochen, dieser sagte mir, dass sie bei ihnen bisher 3 totalausfälle hatten. 1x wegen Akkudefekt, 1x wegen Gleichrichter und den 3. habe ich vergessen.

Er hat es mir so erklärt, dass 3 Nebenaggregate am Motor sitzen. Der Gleichrichter, das Ladegerät und noch eine Einheit. Wenn sich davon etwas verabschiedet muss man etwa 3 - 6 Arbeitsstunden rechnen. Je nachdem ob so erreichbar oder mit Motorausbau verbunden. Er meinte dass das evtl. als "Motorschaden" in diversen Foren diskutiert werden könnte. Einen direkten Schaden am Motor ist ihm nicht bekannt und kann er sich nicht vorstellen.

Gegenüber stehen angeblich 1000 verkaufte Zoe seit 2013 die Problemlos laufen.

Habe mich für einen Zoe Zen entschieden, die Kosten für Teile wie Gleichrichter usw bekomme ich bei Abholung in 1-2 Wochen.

Sorry für mein lückenhaftes Gedächtnis, habe an diesem Tag zu viele Informationen bekommen. :?
EneMeneMek
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 20:42

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast