eGolf als Testwagen - Begeistert!

Alles über den Elektroauto-Kauf

eGolf als Testwagen - Begeistert!

Beitragvon KGB44 » Sa 29. Apr 2017, 17:50

Hallo Zusammen,

ich habe derzeit über das lange WE einen eGolf von 2016 als Testwagen Zuhause und bin von der eMobilität total infiziert, obwohl ich sonst immer mit dicken V8 Motoren hantiere und BMW-Fan bin.

Ich bin so begeistert, weil der eGolf mit seinen 150 km Reichweite ausreichend für tägliche Fahrstrecke von Zuhause / Arbeit wäre und damit eine sehr ruhige, leise Reisemöglichkeit bestehen würde. Fahrstrecke wären 30km hin, 30km zurück. Vielleicht noch einmal Umweg für Einkauf oder Post - Fertig. So wäre es 250 Tage im Jahr.

Nun war ich bei VW in Düsseldorf und wurde etwas unfreundlich behandelt. Man hat wirklich kein echtes Interesse ein e-Fahrzeug zu verkaufen und genau so hat sich das im Gespräch auch dargelegt. Man hat dann eher zu einem 1.4er TSI geraten. Ja ne ist klar.

Nun möchte ich den Wagen nicht als erst-Wagen nutzen, sondern als dritt-Wagen. Für Strecke wäre dann auch ein 5er BMW noch da - insofern: Alles Gut!

Die Frage: Welches Modell könnte man gebraucht empfehlen? Der eGolf hat einen guten Anzug, das ist mir wichtig. Leider hat die VW-Niederlassung Düsseldorf keinen eUP! rausgerückt, sodass ich mal vergleichen hätte können. Ist der eUp auch so flott? Hat jemand Erfahrung mit gebrauchten Modellen für ca. 15.000€ ? Alternativen?

Danke =)
KGB44
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 17:25

Anzeige

Re: eGolf als Testwagen - Begeistert!

Beitragvon Fluencemobil » Sa 29. Apr 2017, 18:32

Du hästest die Frage evt. In der Rubrik e- Golf stellen müssen.
Wenn sich keiner meldet frag mal Herrn Richter der hat den e-Golf und den e-up.

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... g-3/19575/
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1955
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: eGolf als Testwagen - Begeistert!

Beitragvon redvienna » Sa 29. Apr 2017, 18:39

Ich bin schon mit beiden Probe gefahren.

Einen E-Golf mit CCS um 15k würde ich umgeschaut kaufen.
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6439
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: eGolf als Testwagen - Begeistert!

Beitragvon Karlsson » Sa 29. Apr 2017, 20:09

Der 2017er E-Golf soll noch etwas mehr Punch haben.
Aber auch die erste Generation kriegt man für 15k leider noch nicht. Beim E-Up geht das schon eher.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14553
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: eGolf als Testwagen - Begeistert!

Beitragvon iOnier » Sa 29. Apr 2017, 23:21

@KGB44: Wenn es Dir ums elektrische Fahren geht und nicht um einen VW und wenn der "Punch" vielleicht doch nicht sooo die Rolle spielt (ich fürchte ja, das tut es doch :roll:), dann solltest Du Dir für Deinen Einsatzzweck (reines Pendlerauto, 30 km einfach) wirklich auch mal einen PSA-Drilling ansehen (Citroen C-Zero, Peugeot iOn). Reichweitentechnisch kein Problem, wenn Du an einem Ende Deiner Strecke 6-8 Std. laden kannst, zieht unten 'rum völlig ausreichend an, extrem wendig (fährt sich fast wie ein Go-Kart), passt in klein(st)e Parklücken, wenn Du nicht mit 4 Personen fährst hast Du ein Ladevolumen, das auch für große Wochenendeinkäufe reicht, ...
Und das Beste: für wenig über Deinem Wunschpreis kriegst Du ihn neu! 8-)
Ich fahre meinen iOn jetzt seit 15 Monaten und bin nach wie vor begeistert.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3179
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: eGolf als Testwagen - Begeistert!

Beitragvon Fridgeir » So 30. Apr 2017, 08:23

KGB44 hat geschrieben:
obwohl ich sonst immer mit dicken V8 Motoren hantiere und BMW-Fan bin.


Und als BMW Fan bist du den i3 noch nicht gefahren? Der ist zackiger im Anzug als der egolf und in der 94er Variante schafft der auch locker 150km.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier); seit 02/2018 max.SoC zwischen 17,5-18,0kWh

Mach' mit beim BMW i-Team zur eRuda 2018!

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2800
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: eGolf als Testwagen - Begeistert!

Beitragvon Vanellus » So 30. Apr 2017, 09:11

Dass Autohändler, deren Hausmarke auch einen E-Wagen im Angebot haben, davon abraten ihn zu kaufen, ist leider die Realität und m.E. die größte Hürde für die weitere Ausbreitung der E-Mobilität.
Wer zum Händler geht, um sich über E-Autos zu informieren, wird keinen kaufen. Nur wenige hier im Forum bekannte Händler bilden eine Ausnahme.
Merke: frage nicht den Verkäufer, was er dir rät oder was er davon hält. Da musst du ohne Fragen und mit klarer Entschiedenheit auftreten (Widerrede zwecklos) und sagen: den möchte mal probefahren, falls du das noch nicht gemacht hast.
Sie haben keine Ahnung und wollen auch nicht!
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1635
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: eGolf als Testwagen - Begeistert!

Beitragvon kub0815 » So 30. Apr 2017, 20:04

Bei Nissan ist dass anders...
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3637
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: eGolf als Testwagen - Begeistert!

Beitragvon Bernd_1967 » Mo 1. Mai 2017, 09:17

Deswegen bin ich zum Vermittler gegangen (www.intercar-24.de)
(Nein, ich kriege keine Provision, will nur einen Tipp abgeben),
und die haben mir einen großen VW Händler in Süddeutschland vermittelt, der wiederum gerne verkauft hat, zum besten Preis und gut beraten hat. Inkl. Bafa und Gewerberabatt habe ich ca. 20% bekommen.
Die Händler vor Ort wollten leider nicht, obwohl ich sagte, ich würde regional gerne etwas mehr zahlen als über Vermittler.
Die regionalen Autohäuser sind hier aber schon so groß, dass der Chef nicht den Verkauf macht und dem Verkäufer zählt nur seine Provision.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2204
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: eGolf als Testwagen - Begeistert!

Beitragvon VESTstromee » Mo 1. Mai 2017, 10:04

KGB44 hat geschrieben:

Nun war ich bei VW in Düsseldorf und wurde etwas unfreundlich behandelt. Man hat wirklich kein echtes Interesse ein e-Fahrzeug zu verkaufen und genau so hat sich das im Gespräch auch dargelegt. Man hat dann eher zu einem 1.4er TSI geraten. Ja ne ist klar.



Moin KGB44,

wenn die VWler aus Düsseldorf nicht verkaufen wollen, dann Fahr mal 25km weiter Richtung Süd-SüdOst auf der gleichen Rheinseite zum VW Zentrum.

Nachdem ich hier im Ruhrgebiet und Münsterland auch wenig Händler-Entgegenkommen hatte, hat der Kauf meines GTE da letztes Jahr sehr gut geklappt. Und den eGolf habe ich da auch bestellt, problemlose Abwicklung und ein sehr guter Preis - auch im Vergleich zu Online Vermittler...

Gruß
VESTstromee

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
VESTstromee
 
Beiträge: 35
Registriert: So 24. Jul 2016, 22:13

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste