Vorteile für Elektrofahrzeuge als Dienstwagen nach EStG

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: Vorteile für Elektrofahrzeuge als Dienstwagen nach EStG

Beitragvon ratzfatz » So 26. Jan 2014, 22:58

Eindeutig nein.
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Anzeige

Re: Vorteile für Elektrofahrzeuge als Dienstwagen nach EStG

Beitragvon Rasky » So 26. Jan 2014, 23:03

Aber beim Zoe sin im Listenpreis keine Kosten für den Akku enthalten ?
Wenn Du an der Ampel in der ersten Reihe neben nem Porsche stehst, auf die Akkuanzeige kuckst und Dir sagst "Für den reichts noch"
Benutzeravatar
Rasky
 
Beiträge: 961
Registriert: So 2. Sep 2012, 07:52
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Vorteile für Elektrofahrzeuge als Dienstwagen nach EStG

Beitragvon ratzfatz » So 26. Jan 2014, 23:17

Ich versuche es noch einmal auf den Punkt zu bringen. Die Regelung soll den wirtschaftlichen Nachteil kompensieren, der dadurch entsteht, dass man in eine aktuell "teure" Mobilität investiert. Wer elektrisch fahren möchte, wird somit als Arbeitnehmer im Betrieb nicht dadurch abgestraft, dass man einen Kleinwagen (der als Benziner rund 10.000 € weniger kostet) mit der gängigen Regelung nach Bruttolistenpreis belegt.

Ob die Batterien gekauft sind oder über den Nutzungszeitraum hinweg als Mietkosten anfallen, spielt keine Rolle. Es ist und bleibt ein Elektroauto und genießt deshalb den Vorteil der Kompensation bei der Berechnung der 1% Regel (wie bereits vorgerechnet). Alles andere wäre nicht im Sinne der Förderung.

Es spielt keine Rolle, ob im Listenpreis Kosten für den Akku enthalten sind. Die Kosten fallen im Nutzungszeitraum an. Wer den Zoe gewerblich nutzen will und kann, gehört aus meiner Sicht zu den Gewinnern. Billiger kann man kaum Auto fahren. Das Leihkonzept wurde hier immer wieder (ich sags mal vorsichtig) "schlecht geredet". Das ist es nicht, aus steuerlicher Sicht.

Man profitiert von der sensationell günstigen 1% Regelung und die monatlichen Kosten für die Miete sind sofort abzugsfähig, bzw. gewinnmindernd.

Edit: Die Mietkosten für den Akku beim Zoe entsprechen aus Sicht des Finanzamts dem, was man beim Verbrenner an Spritrechnungen in die Kosten bucht. Es sind laufende Kosten für den Unterhalt und den Betrieb des genutzten Fahrzeugs. Nicht mehr und nicht weniger.
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: Vorteile für Elektrofahrzeuge als Dienstwagen nach EStG

Beitragvon fbitc » Mo 27. Jan 2014, 08:50

Ist deine Aussage fachlich fundiert? Sorry für die blöde Frage, aber es ist ja nicht ersichtlich was ratzfatz beruflich macht.
Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, das ich im Prinzip zweimal in den Genuss eines Vorteiles komme. nachdem ich schon die Mietkosten als Betriebsausgaben wie Benzin oä. abziehen kann, wird mir das FA wohl nicht auch noch die Minderung um Betrag X auf den BLNP anerkennen...?
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3768
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Vorteile für Elektrofahrzeuge als Dienstwagen nach EStG

Beitragvon ratzfatz » Mo 27. Jan 2014, 08:53

Es bleibt dir unbenommen, den Steuerberater deines Vertrauens danach zu fragen. Alternativ den Renault Händler deiner Wahl. Ich habe die Verordnung nicht gemacht, kann sie nur folgerichtig interpretieren. Sorry.
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: Vorteile für Elektrofahrzeuge als Dienstwagen nach EStG

Beitragvon fbitc » Mo 27. Jan 2014, 09:22

das ist schon klar ;-)

aber ich dachte, Du hättest hier vielleicht schon eine "qualifizierte" Aussage vom z.b. StB oder sogar FA... wobei, das wäre doch auch mal eine Idee; muss ich mal bei Gelegenheit machen, beim FA anfragen, wie sich das verhält. Mal sehen ob es dort E-Spezialisten gibt :-)
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3768
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Vorteile für Elektrofahrzeuge als Dienstwagen nach EStG

Beitragvon Rasky » Mo 27. Jan 2014, 12:56

Im Download Seite 12 von 15 Beispiel 3 http://www.bundesfinanzministerium.de/C ... tzung.html
Wenn Du an der Ampel in der ersten Reihe neben nem Porsche stehst, auf die Akkuanzeige kuckst und Dir sagst "Für den reichts noch"
Benutzeravatar
Rasky
 
Beiträge: 961
Registriert: So 2. Sep 2012, 07:52
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Vorteile für Elektrofahrzeuge als Dienstwagen nach EStG

Beitragvon ratzfatz » Mo 27. Jan 2014, 13:13

Danke Rasky, somit wäre belegt, dass ich mit meiner Einschätzung daneben liege. :oops:
Schade für den Zoe, der aufgrund der Batteriemiete nicht von den steuerlichen Vergünstigungen profitiert. Und eine klare Ansage an die Interessenten eines Leaf.
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: Vorteile für Elektrofahrzeuge als Dienstwagen nach EStG

Beitragvon mlie » Mo 27. Jan 2014, 13:54

Und den Kangoo - der einzige größere Transporter, auch privat ja durchaus zu benutzen von einem Häuslebauer- gibt es nur mit Batteriemiete, derzeit.

Hätte man in dem PDF die Beispiele nicht auf konkrete Autos beziehen können, oder zumindest mit leichtem Wiedererkennungswert durch die Blume, wenn Nennung direkt nicht erlaubt sein sollte (ein Kfz mit 22kWh und 43kW-Ladegerät zum Listenpreis von....)?

Schade, dass der Akku nicht grundsätzlich zum Auto zugehörig angesehen wird. Aber es würde mich auch arg wundern, wenn man ohne Not irgendetwas geschenkt bekäme.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Vorteile für Elektrofahrzeuge als Dienstwagen nach EStG

Beitragvon fbitc » Mo 27. Jan 2014, 14:02

Danke für den DL Link. Hat sich meine Vermutung doch bestätigt :-)
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3768
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste