Dienstwagennutzung Förderung, Netto kWh oder Brutto kWh?

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Dienstwagennutzung Förderung, Netto kWh oder Brutto kWh?

Beitragvon dvw » Do 26. Feb 2015, 13:00

Bezieht sich bei der Dienstwagennuzungs Förderung für E-Fahrzeuge bzw. Plug-In Hybride (ohne Batterieleasing) die Fördersumme pro kWh auf den Netto Batteriegehalt oder auf den Bruttobatteriegehalt?
Benutzeravatar
dvw
 
Beiträge: 82
Registriert: So 1. Jun 2014, 16:57

Anzeige

Re: Dienstwagennutzung Förderung, Netto kWh oder Brutto kWh?

Beitragvon TeeKay » Do 26. Feb 2015, 18:25

Dazu schweigt sich das Gesetz (EStG §6 Abs 1 Punkt 4) aus. Ich würde daher immer den Bruttogehalt ansetzen und mich mit dem Prüfer streiten, sofern dem das überhaupt auffällt. Hefte am besten zur ersten Lohnabrechnung ein Datenblatt oder einen Pressebericht, aus dem die Bruttokapazität hervorgeht. Dann kommt gar nicht erst jemand auf die Idee, da weiter zu recherchieren.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Dienstwagennutzung Förderung, Netto kWh oder Brutto kWh?

Beitragvon electricdrive » Do 26. Feb 2015, 19:17

Was steht den auf den Fahrzeugschein?
electricdrive
 
Beiträge: 11
Registriert: So 8. Feb 2015, 22:14

Re: Dienstwagennutzung Förderung, Netto kWh oder Brutto kWh?

Beitragvon dvw » Di 3. Mär 2015, 17:26

Welches Amt ist dafür denn zuständig?
Benutzeravatar
dvw
 
Beiträge: 82
Registriert: So 1. Jun 2014, 16:57


Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste