"Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

"Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon lingley » Fr 5. Sep 2014, 23:40

Sie macht das was sie am besten kann ........ nix!
Selbst dudi wird kritisch :mrgreen:
guckst du ...
http://www.volksstimme.de/nachrichten/s ... resse.html
lingley
 

Anzeige

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon Efan » Sa 6. Sep 2014, 01:51

"Es fehlt der Kaufanreiz. Momentan ist ein Elektroauto gut 10000 Euro teurer als ein Fahrzeug mit konventionellem Antrieb"

Muß das sein? Ich behaupte: "Nein!"

Daran hat die Kanzlerin keine Schuld, ich wähle sie trotzdem nicht, weil sie gegen direkte Demokratie wie in der Schweiz ist.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon bm3 » Sa 6. Sep 2014, 07:24

Was erwartet ihr ? Die ist doch ferngesteuert ! :lol:
Und Gabriel ? Richtig ! Auch nichts .
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5696
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon kai » Sa 6. Sep 2014, 08:16

Efan hat geschrieben:
"Es fehlt der Kaufanreiz. Momentan ist ein Elektroauto gut 10000 Euro teurer als ein Fahrzeug mit konventionellem Antrieb"

Muß das sein? Ich behaupte: "Nein!"

Daran hat die Kanzlerin keine Schuld, ich wähle sie trotzdem nicht, weil sie gegen direkte Demokratie wie in der Schweiz ist.


Selbst wenn E-Autos kommerziell exakt identisch darstellbar sind, würde Sie ja laut Presse und Landfunk "keine Reichweite" haben. Und in allen Tests schlecht wegkommen. So wie heute eben.

Ich behaupte, auch wenn ein Elektroauto günstiger wäre, würden es nur sehr sehr wenige kaufen.
Die Barriere beginnt im Kopf und heisst "Was der Bauer nicht kennt frisst er nicht"

Wir haben gerade einen nagelneuen Twingo mit 71 PS zur Probe. Der kostet nach Liste 16.300€.
Eine ZOE Life für 20.600€ ist wesentlich mehr Auto für unwesentlich mehr Geld.
Bei Anschaffung gibt es da also keinen finanziellen Unterschied mehr !
Der Twingo hat bei dem Preis immer noch keine Automatik, extrem wenig Drehmoment und einen Mini-Kofferraum, nur 4 Sitze, kein Display usw. usw.

Der Unterschied ist nur in den Betriebskosten.
Beim Twingo bei 5L Verbrauch sind es bei 5000 KM p.a. 7,5€ = 375€ Benzin
gegen 234€ Strom + 588€ Batteriemiete = 822€ also ein Mehr an 447€, d.h. 38€ pro Monat.

Das ist eine Momentaufnahme und berücksichtigt nicht steigende Benzinkosten, Steuer, Parkplatvorteil E-Auto und kostenloses Laden bei einigen Ladeanbietern und eigene Stromerzeugung.

Der Unterschied aus Sicht AMS ist die Reichweite. DAS Feature das ja alle um Überleben benötigen und ohne das ein Auto übrigens völlig sinnlos ist. Diese Frage wird ja auch beim Verbrennerkauf immer als erstes gestellt, oder ?

Twingo: 600-700 KM
ZOE: 100-150 KM

Damit sind ALLE Argumente Schall und Rauch, der Twingo gewinnt immer, selbst wenn Renault den ZOE für 12.000€ ohne Batteriemiete anbieten würde.
Das die Reichweite bei 85% der Autofahrer NULL Relevanz hat ist völlig nebensächlich.

So ist das.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon bm3 » Sa 6. Sep 2014, 08:32

Ja Kai,

einen Twingo,haben auch einen, bekommt man schon locker für 11000 und weniger und bei Zoe wurde die Akkumiete für 5 Jahre wiedermal von dir vergessen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5696
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon Twizyflu » Sa 6. Sep 2014, 09:23

Vergleicht ausstattungsbereinigt oder garnicht.
Sonst darf man die zwei nicht vergleichen. Kleinstwagen vs Kleinwagen.

Anschaffung bei gleicher Ausstattung.
Batteriemiete, Versicherung, Strom, Service vs Versicherung, Sprit, Service
Und dann bin ich mal gespannt. Also mich kostet zB der Zoe 100 Euro mtl (Miete plus Versicherung, Strom gratis).
.und dann schauen was kostet der Twingo mit der Austattung und Sprit für die km die die Batteriemiete hergibt usw.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon bm3 » Sa 6. Sep 2014, 09:50

Strom kostenlos laden ist aber auch irgendwie nicht so tauglich für einen Vergleich. :lol:
Ich lade hier zuhause für 25 Cent + Grundgebühren und mehr als 90% zuhause, aber ladet erstmal bei RWE !
Zoe sollte man wohl besser mit Clio vergleichen.
Ihr werdet jedoch nicht dahin kommen dass Zoe wirtschaftlicher ist, das ist Traumtänzerei.
Aber das Thema hatten wir ja hier schon zur Genüge, muss nicht nochmal aufgewärmt werden.
Ich denke viele Leute würden schon einsteigen bei E-Autos wenn es noch Prämien wie in Frankreich, Norwegen usw. gäbe.
Die Franzosen nehmen uns jetzt auch unsere BMW, VW... mit der staatlicher Prämie ab.
Wenn man die E-Mobilität schnell voranbringen will gehören auch staatliche Kaufanreize dazu. Ich behaupte nur, man will sie hier in D. nicht schnell voranbringen, da passt die Rede der Politik und was sie tut nicht zusammen und warum nur ?
Augenwischerei !
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5696
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon kai » Sa 6. Sep 2014, 10:16

bm3 hat geschrieben:
Ja Kai,

einen Twingo,haben auch einen, bekommt man schon locker für 11000 und weniger und bei Zoe wurde die Akkumiete für 5 Jahre wiedermal von dir vergessen.

Viele Grüße:

Klaus


Klaus, wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Du hast ja gegenüber mir SEHR viele Vorurteile.

Jetzt noch mal den Post vorher lesen und das Wort Batteriemiete suchen, wenn gefunden mal über sich selbst nachdenken.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon kai » Sa 6. Sep 2014, 10:19

Wer meinen Post wirklich liest, merkt das es nicht um die Wirtschaftlichkeit des ZOEs vs Irgendwas geht.

Ich behaupte ja das die Leute selbst wenn Ein E-Auto wesentlich günstiger wäre es niemals kaufen würden wegen der Reichweite.

Bitte darauf eingehen, anstatt mir etwas völlig anderes zu unterstellen.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon Efan » Sa 6. Sep 2014, 12:06

kai hat geschrieben:
...
Wir haben gerade einen nagelneuen Twingo mit 71 PS zur Probe. Der kostet nach Liste 16.300€.
Eine ZOE Life für 20.600€ ist wesentlich mehr Auto für unwesentlich mehr Geld.
Bei Anschaffung gibt es da also keinen finanziellen Unterschied mehr !
...


Die meisten Leute fallen auf diesen Marketinggag aber nicht herein, Der Zoe kostet 28.000 € wenn man die Batterie einrechnet, der Strom ist das Benzin. Ich zahle ja auch keine "Tankmiete" für einen Benziner.

Und 28k vs. 16k Euro sehen schon ganz anders aus.

Die Eleketroautos sind einfach zu teuer, da braucht es keine Verschwörungstheorie seitens der Kanzlerin.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste