"Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon bm3 » Sa 6. Sep 2014, 13:18

Nichts für ungut Kai, du bist eben ein eingefleischter Zoe-Fan, dagegen spricht ja nichts.Als Kaufberater für ein E-Fahrzeug würde ich dich aber nicht gerade nehmen wollen da schwant mir dann schon worauf es im Endeffekt hinauslaufen wird. :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5696
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon Nichtraucher » Sa 6. Sep 2014, 13:34

Ich sehe es mal so, wer heutzutage ein Elektroauto haben will und in der Lage ist ein Neufahrzeug zum Preis von rund 20000 Euro zu finanzieren, der wird auch eine Möglichkeit finden sich eins anzuschaffen. Wer nicht will, wird aus seiner jeweiligen Sicht gute Gründe finden, warum er das nicht will. Ob das Reichweite oder sonstwas ist, ist egal.
Fakt ist: E-Mobilität ist für einen großen Teil der Auto kaufenden Bevölkerung in Deutschland schon heute bezahlbar.

Ob die Kosten gegenüber einen anderem Auto dann niedriger sind oder nicht, hängt stark vom Einzelfall ab. Im Moment noch werden die Kosten in vielen Fällen für das Elektroauto höher sein.

Ob die Vorteile des Elektroautos jenseits von Kostengesichtspunkten für einen ziehen oder nicht, muss jeder selbst entscheiden.
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 911
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon kai » Sa 6. Sep 2014, 13:35

Klaus, Du unterstellst mir schon wieder etwas, und entschuldigst Dich nicht für Deine letzte für jeden ersichtlichen Falschunterstellung.

Warum machst Du das ?

Gruß
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon kai » Sa 6. Sep 2014, 13:43

Efan hat geschrieben:
kai hat geschrieben:
...
Wir haben gerade einen nagelneuen Twingo mit 71 PS zur Probe. Der kostet nach Liste 16.300€.
Eine ZOE Life für 20.600€ ist wesentlich mehr Auto für unwesentlich mehr Geld.
Bei Anschaffung gibt es da also keinen finanziellen Unterschied mehr !
...


Die meisten Leute fallen auf diesen Marketinggag aber nicht herein, Der Zoe kostet 28.000 € wenn man die Batterie einrechnet, der Strom ist das Benzin. Ich zahle ja auch keine "Tankmiete" für einen Benziner.

Und 28k vs. 16k Euro sehen schon ganz anders aus.

Die Eleketroautos sind einfach zu teuer, da braucht es keine Verschwörungstheorie seitens der Kanzlerin.


Efan, in einer TCO über 5 Jahre kommen immer Investitionskosten und Betriebskosten vor. Ob ein Akku nun investiert oder gemietet wird ist den Zahlen egal. Am Ende entscheidet das 5 Jahresergebnis.
Und viele Leute mieten sich eh das ganze Auto auf Zeit. Denk mal ans Leasing. Denen gehört NICHTS.
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon Eauto » Sa 6. Sep 2014, 15:37

bm3 hat geschrieben:
Was erwartet ihr ? Die ist doch ferngesteuert ! :lol:
Und Gabriel ? Richtig ! Auch nichts .


Von wem ferngesteuert?

lg.
Eauto
 
Beiträge: 170
Registriert: Do 6. Sep 2012, 20:43

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon bm3 » Sa 6. Sep 2014, 15:44

1. ...Tschuldigung Kai für meine Vorurteile oder Nachurteile oder für Alles was sonst !
2. Von den deutschen Auto"managern" vielleicht ?
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5696
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon Eauto » Sa 6. Sep 2014, 17:37

Ja aber lt. Duddenhöfer (http://www.volksstimme.de/nachrichten/s ... resse.html letzter Absatz) beschweren sich ja die Autohersteller das die Kanzlerin nichts tut um den Markt anzukurbeln. Obwohl sie so viel Investiert haben. :cry:

Wenn sie von den Automanagern ferngesteuert wäre müsste sie doch alle Hebel in Bewegung setzen um den EV Markt anzukurbeln. :?

lg
Eauto
 
Beiträge: 170
Registriert: Do 6. Sep 2012, 20:43

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon TeeKay » Sa 6. Sep 2014, 17:47

Also ich seh an kais Rechnung auch keinerlei Schönrechnerei. Lest ganze Postings und nicht immer nur die ersten paar Sätze.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon bm3 » Sa 6. Sep 2014, 19:27

Eauto hat geschrieben:
Ja aber lt. Duddenhöfer (http://www.volksstimme.de/nachrichten/s ... resse.html letzter Absatz) beschweren sich ja die Autohersteller das die Kanzlerin nichts tut um den Markt anzukurbeln. Obwohl sie so viel Investiert haben. :cry:

Wenn sie von den Automanagern ferngesteuert wäre müsste sie doch alle Hebel in Bewegung setzen um den EV Markt anzukurbeln. :?

lg


Die deutschen Autobauer waren immer gegen direkte staatliche Kaufanreize, sie haben lieber selber Fördergelder kassiert.Mir ist nur bekannt dass in letzter Zeit ein Autobauer umgeschwenkt ist und jetzt für direkte Verkaufsförderung ist.
Es gibt zwei zentrale Punkte die dem Elektroauto nach vorne helfen würden, der eine ist der intensive Ausbau von Schnellladeinfrastruktur und der zweite ist staatliche Zuschüsse oder auch der Erlass der Umsatzsteuer bei einem E-Auto-Kauf. Bei beiden Punkten ist durch die Regierung bis heute praktisch nichts geschehen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5696
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: "Die Kanzlerin hat kein Interesse"

Beitragvon eDEVIL » Sa 6. Sep 2014, 19:38

Bei dem für diesen Bereich bisher eingestetzten riesigen Summen müßten alle 100km eine CCS-Doppelsäule stehen und alle Chademo-Fahrzeuge kostefrei umgerüstet worden sein.

Ohne verlässliche Schnelladeinfrastruktur und Brauchbare Reichweite (>350KW NEFZ) wird sich die Elektromobilität nie auf breiter Basis durchsetzen, aber vielleicht war das auch nicht Ziel der Fördergelder...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste