Berlin ermöglicht das Elektrokennzeichen

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Berlin ermöglicht das Elektrokennzeichen

Beitragvon fridgeS3 » Mo 28. Sep 2015, 09:56

Ich war überrascht, dass die Berliner Verwaltung so schnell ist, aber es gibt es schon, das Elektrokrennzeichen:

https://service.berlin.de/dienstleistun ... rt/121364/


Ich werde bei meiner Zulassung gleich mal das 'E' beantragen :D
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2091
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Berlin ermöglicht das Elektrokennzeichen

Beitragvon georgij » Di 27. Okt 2015, 16:49

In der Tat. Was bis zu den Mitarbeitern der Zulassungsbehörde anscheint nicht wirklich durchgereicht wurde. Meine Zulassung löste eine gewisse Verwirrung aus. Da musste erst mal geklärt werden was das Elektrokennzeichen ausmacht, wo das geregelt ist und wie man es richtig im System erstellt.
Zoe R240 | Willst du günstig Laden? Dann trage deinen Wagen auf den Berg und fahr da runter. :D
Benutzeravatar
georgij
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 22:22
Wohnort: Berlin

Re: Berlin ermöglicht das Elektrokennzeichen

Beitragvon fridgeS3 » Di 27. Okt 2015, 17:30

komisch, ich fahre nun schon seit einer Woche mit E-Kennzeichen, allerdings hat meine Anmeldung auch ein Profizulassungsdienst gemacht.

Lustig ist, was dieses Kennzeichen bei anderen Autofahrern auslöst, so nach dem Motto 'Guck' mal, da fährt schon einer mit E-Kennzeichen' und dann geht die Fragerei los :D
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2091
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Berlin ermöglicht das Elektrokennzeichen

Beitragvon imievberlin » Do 29. Okt 2015, 09:44

Meine Mail an die Zulassungsstelle blieb bis jetzt unbeantwortet.
Hat denn irgend ein Berliner mit dem E-Kennzeichen jetzt 8 Stellen gesamt ?
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Berlin ermöglicht das Elektrokennzeichen

Beitragvon eDEVIL » Do 29. Okt 2015, 10:23

Welcen Nutzwert hat das in Berlin?
Das eAuto erkenntman auch am PS Aufkleber am heck
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Berlin ermöglicht das Elektrokennzeichen

Beitragvon imievberlin » Fr 30. Okt 2015, 06:57

Nutzwert = 0 in Berlin.

Das einzige was ich damit bezwecken will ist das man das Auto als elektrisches in der Bevölkerung wahr nimmt.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Berlin ermöglicht das Elektrokennzeichen

Beitragvon fridgeS3 » Fr 30. Okt 2015, 06:59

imievberlin hat geschrieben:

Das einzige was ich damit bezwecken will ist das man das Auto als elektrisches in der Bevölkerung wahr nimmt.


Genau das war auch mein Grund, mal abgesehen davon, dass ich meinen i3 sowieso neu zulassen durfte
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2091
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Berlin ermöglicht das Elektrokennzeichen

Beitragvon imievberlin » Fr 30. Okt 2015, 07:00

Wieviel Zeichen hat dein Kennzeichen inkl. dem E ?
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Berlin ermöglicht das Elektrokennzeichen

Beitragvon Gausi » Fr 30. Okt 2015, 09:16

imievberlin hat geschrieben:
Nutzwert = 0 in Berlin.

Das einzige was ich damit bezwecken will ist das man das Auto als elektrisches in der Bevölkerung wahr nimmt.


Ich sehe noch einen anderen Aspekt ...... meine Kiste hat nun mal nur 15KW ..... bedeutet, das an Steigungen außerhalb geschlossener Ortsschaften ich auch mal auf unter 70km/h womöglich auch weniger "absacken" kann. Wenn dann von der hochmotorisierten Verfolger/Überholer-Meute sich nur einer Gedanken machen würde, das mein volljähriges ( 18 Jahre alter ) Saxo eben leistungsmäßig nicht in der Klasse neuer E-Fahrzeuge mitspielen kann, hat sich so ein E-Kennzeichen schon bezahlt gemacht. Dafür ist aber der Bauraum, in dem jetzt noch NiCd Chemie drin steckt mit heutiger Kapazitätsdichte diverser Lithiumchemien für lockere 400km Reichweite gut .... Bei so einem Akkupack wäre die C-Belastung auch sehr gering :-)

mfg

Gausi
Gausi
 
Beiträge: 312
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:30

Re: Berlin ermöglicht das Elektrokennzeichen

Beitragvon fridgeS3 » Fr 30. Okt 2015, 10:14

imievberlin hat geschrieben:
Wieviel Zeichen hat dein Kennzeichen inkl. dem E ?

B-xy123E also 6 plus E
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2091
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast