Autobild empfiehlt ZOE für Mütter mit 3000 km/Jahr

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Autobild empfiehlt ZOE für Mütter mit 3000 km/Jahr

Beitragvon Janowl » Fr 6. Mai 2016, 16:01

Das ist ja mal wieder ein Klops in der Autobild: "Mama fährt 3000 km im Jahr und hat ne Garage mit Strom. ZOE ist perfekt für sie"
Gleichzeitig werden Reichweiten-Messwerte "Zoe 142km" mit Werksangaben verglichen "I3: 200km"

Danke dafür :evil: :evil:
ZOE Intens White 03/2013, 42.000 km
Benutzeravatar
Janowl
 
Beiträge: 166
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 11:23
Wohnort: Ostwestfalen

Anzeige

Re: Autobild empfiehlt ZOE für Mütter mit 3000 km/Jahr

Beitragvon Majaleia » Fr 6. Mai 2016, 16:11

Aha, aber Mama kann mit einem Zoe vor der Schule nicht so angeben wie mit einem SUV. ;)
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 746
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Re: Autobild empfiehlt ZOE für Mütter mit 3000 km/Jahr

Beitragvon wasserkocher » Fr 6. Mai 2016, 18:40

Janowl hat geschrieben:
... "Mama fährt 3000 km im Jahr und hat ne Garage mit Strom. ZOE ist perfekt für sie...


Können die nicht rechnen? Die Mama hat bestimmt nicht das beste Fahrprofil für den Zoe. Sie zahlt für die 3.000km schon 588€ Batteriemiete pro Jahr, umgerechnet 19,6 Ct/km.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 864
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Autobild empfiehlt ZOE für Mütter mit 3000 km/Jahr

Beitragvon Mei » Fr 6. Mai 2016, 19:03

richtig so.
besser ein EV mehr, als weniger.

Und wenn das EV nur rumsteht, dann macht auch die Batterie keine Probleme ;)
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1337
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Autobild empfiehlt ZOE für Mütter mit 3000 km/Jahr

Beitragvon umberto » Fr 6. Mai 2016, 19:46

wasserkocher hat geschrieben:
Können die nicht rechnen?


Mal langsam, es geht nicht immer nur ums Geld. Mir ist auch klar, daß ich mit meinen 7000 km/a teurer unterwegs bin als mit meinem letzten Diesel.

Aber die Kurzstrecken versauen die Umwelt ganz besonders. Da ist das E-Auto ein unschätzbarer Vorteil. Und im Winter ist es gleich schön warm.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Autobild empfiehlt ZOE für Mütter mit 3000 km/Jahr

Beitragvon Majaleia » Fr 6. Mai 2016, 19:49

Eben, während andere Muttis früher aufstehen müssen, um zu kratzen, setze ich mich in ein eisfreies und warmes Auto. *lol* Das sind wertvolle Minuten, die man länger im Bett bleiben darf, für eine berufstätige Mutter ein Segen...aber die wollen es stressig haben...denn Familie und Beruf geht ja mal gar nicht, nech?
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 746
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Re: Autobild empfiehlt ZOE für Mütter mit 3000 km/Jahr

Beitragvon Mei » Fr 6. Mai 2016, 19:52

Majaleia hat geschrieben:
Eben, während andere Muttis früher aufstehen müssen, um zu kratzen, setze ich mich in ein ...?


Das geht sehr gut mit Atom Strom :)
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1337
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Autobild empfiehlt ZOE für Mütter mit 3000 km/Jahr

Beitragvon umberto » Fr 6. Mai 2016, 19:58

Majaleia hat geschrieben:
Eben, während andere Muttis früher aufstehen müssen, um zu kratzen, setze ich mich in ein eisfreies und warmes Auto.


Die Audibild sprach von Muttis mit Garage...weil draussen laden ist ja sicher zu gefährlich. :lol:

Die Frage ist halt auch, welches Vorbild man gibt - meine Tochter mag unser E-Auto weil es schön leise ist und freut sich jedes Mal wie Bolle, wenn wir mit vollem E-Schub noch die Ampel packen. :-)

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Autobild empfiehlt ZOE für Mütter mit 3000 km/Jahr

Beitragvon Majaleia » Fr 6. Mai 2016, 20:02

Achso, und ich dachte immer in der Garage laden sei gefährlich (jetzt mache ich das ja)...jedenfalls behaupten manche Norweger das halt, denn die meisten laden ihr Auto lieber draussen bei Wind und Wetter. Wie auf meinem Avatar halt...der Schnee war etwas lästig. ;) Ich musste den immer erst wegfegen, bevor ich den Stecker rausgezogen habe...
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 746
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Re: Autobild empfiehlt ZOE für Mütter mit 3000 km/Jahr

Beitragvon mlie » Fr 6. Mai 2016, 20:17

Bei 3000 km im Jahr wäre der Kangoo vielleicht besser, da passt auch mal ein Kinderwagen, ein Wocheneinkauf oder der Kontrabass für die Musikschule rein. Bei ner ZOE dürfen Kinder dann halt nur noch Flöten oder Geige spielen. ;-)
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eMob4fun und 2 Gäste