ADAC prüft: Wie rentabel sind Elektroautos vs Benziner

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: ADAC prüft: Wie rentabel sind Elektroautos vs Benziner

Beitragvon Toumal » Sa 4. Jun 2016, 10:26

1234567890 hat geschrieben:
Die Berechnung kann auf der ADAC-Website nachgelesen werden


Wo denn bitteschoen? Ich sehe nur blinde Zahlenwerte ohne Ursprungsrechnung.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1568
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Anzeige

Re: ADAC prüft: Wie rentabel sind Elektroautos vs Benziner

Beitragvon iOnier » Sa 4. Jun 2016, 10:35

Toumal hat geschrieben:
Warum nicht gleich einen Model X mit einem Dacia Duster vergleichen? Sind doch beides SUVs! Und um Karlsson's argument zu verwenden: "Ich kaeme auch mit einem Duster aus, also ist der Vergleich fair"

"Fair" ist dieser Vergleich natürlich nicht ... aber damit E-Autos eine Chance haben, im "Massenmarkt" anzukommen wäre es sicher gut, auch eine Basisversion mit reduzierter Ausstattung für den kleineren Geldbeutel anzubieten. Ich vermute, dass dies bislang nicht geschehen ist weil selbst eine solche "Sparvariante" im Vergleich noch deutlich teurer gewesen wäre. So dass man zunächst somit nur betuchtere Kunden überhaupt für ein E-Auto gewinnen konnte. Die aber mit allzu spartanischer Ausstattung nicht zu überzeugen sind.

Nachdem die Preise sich (ausstattungsbereinigt) jetzt zunehmend annähern könnte ein solches Basismodell mittlerweile sinnvoll am Markt zu positionieren sein.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1606
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: ADAC prüft: Wie rentabel sind Elektroautos vs Benziner

Beitragvon Solarstromer » Sa 4. Jun 2016, 10:42

JoDa hat geschrieben:
die ZOE ist in Deutschland derzeit günstiger als ein vergleichbarer Verbrenner!!!
(Listenpreis laut Homepage 21.500€. Klickt man weiter wird der 5000€ Rabatt bzw. der 16.500€ Preis angezeigt.)


Einen Clio Neuwagen gibt es ab 8.300€ Marktpreis. Und je nach Fahrleistung wird das Fahrzeug in vielen Fällen weniger an Benzin verbrauchen, als man für die überteuerte ZOE Akkumiete jeden Monat abdrücken muss.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: ADAC prüft: Wie rentabel sind Elektroautos vs Benziner

Beitragvon 1234567890 » Sa 4. Jun 2016, 10:57

Toumal hat geschrieben:
Wenn ich natuerlich eine Minimalausstattung mit Schaltgetriebe mit einem Zoe vergleiche, dann stimmt das. "Hey, der Elektro-wagen mit jede Menge Komfortfeatures ist teurer als die Spartaner-version vom Verbrenner, OMG"
Stimmt doch nicht, bei den Verbrennern sind die Vergleichsfahrzeuge mit Automatik bzw. Doppelkupplungsgetriebe. Die Modelle sind von der Ausstattung her vergleichbar, bei Renault wurde beim Verbrenner sogar ein Clio mit mehr Ausstattung als bei der Zoe genommen.


Toumal hat geschrieben:
Und den Tesla deines Freundes haette ich um das Geld SOFORT genommen wenn er in gutem Zustand ist. Entweder die Kiste hatte diverse Schoenheitsfehler oder er hat sie schlecht verkauft. Ein 85er Tesla mit 30.000km kommt normalerweise auf ca. 80.000 Euro.
Das sind die Wunschpreise bei mobile.de, zu denen geht aber keiner Weg.
Auf TFF bietet gerade einer sein vergleichbares Fahrzeug an. Er will 65.000. Bisher scheinen sich bei ihm noch keine Schlangen vor der Tür zu bilden. Viele der MS von Händlern stehen bei Mobile seit Monaten drin, manche werden auch immer wieder neu eingestellt, damit nicht so auffällt, dass das zum aufgerufenen Preis Ladenhüter sind.

JoDa hat geschrieben:
(Listenpreis laut Homepage 21.500€. Klickt man weiter wird der 5000€ Rabatt bzw. der 16.500€ Preis angezeigt.)
Die ZOE ist daher am deutschen LeiDmarkt momentan das am meisten verkaufte Elektroauto.
Mir wird da nichts angezeigt, weder auf der Seite von Renault Deutschland noch auf der von Renault Österreich. Ich gehe nicht davon aus, dass Du die 5000 Euro bei der Finanzierungsrechnung meinst, die sind Anzahlung und vom Käufer zu leisten. Aber evtl. liegt das auch daran, dass ich mit einem Mac surfe, wäre nicht das erste Angebot, das für Apple-Käufer teurer ist.
1234567890
 
Beiträge: 320
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: ADAC prüft: Wie rentabel sind Elektroautos vs Benziner

Beitragvon Dilbert » Sa 4. Jun 2016, 11:18

DELHA hat geschrieben:
Bei einem Auto nach der Rentabilität zu fragen ist wohl schon deshalb absurd weil eine Maschine die zu fast 100% nicht benutzt wird niemals rentabel sein kann.

Es gibt ca. 8760 Stunden pro Jahr. Das sind bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit vo 80 km/h 700800 km. Wenn die Maschine rentieren soll dann sollte diese auch über diese Distanz für zumindest 5 Jahre ohne besondere Wartung verwendet werden können.

Diese Betrachtung zeigt, dass jedes Automobil das weniger läuft in Bezug auf die Rentabilität schlecht ausschaut. Das Auto bleibt ein Luxusartikel und wird auch als solches beworben. Es ist also völlig egal was ein Auto kostet. Kann und will man es sich leisten so ist es OK.

Will man sein Erspartes dafür ausgeben um sein Umwelt zu vergiften, ist das auch OK. Zumindest für den ADAC!


Du sprichst mir aus der Seele. Besser hätte ich es auch nicht formulieren können.

Diese ganze Preis- und Rentabilitätsdiskussion geht mir sowas auf den S... Als wenn in Deutschland, wo jeder zweite ein 60000€ Audi, BMW oder Mercedes fährt, das Thema E-Mobilität ein Preisproblem wäre. Das Statussymbol ist für den Deutschen halt (aktuell) wichtiger als die Umwelt.
"Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."
2015-2017 Renault ZOE Q210 *** seit 2016 Peugeot iOn *** seit 11/2017 Hyundai Ioniq Premium
Priv. Ladepunkt CEE32 (11kW) mit Mobiler Box ELPA EVR3, Powered by Naturstrom
Benutzeravatar
Dilbert
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 15. Jan 2015, 17:00
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: ADAC prüft: Wie rentabel sind Elektroautos vs Benziner

Beitragvon JoDa » Sa 4. Jun 2016, 11:36

+1 Dilbert

@1234567890
https://www.renault.de/top-angebote/zoe ... ebote.html
ZOE Life: 21.500-5000=16.500€, ZOE Intens: 23.300-5000=18.300€

@Solarstromer
Ein zum ZOE Intens vergleichbar ausgestatteter CLIO kostet 18.500€.
Siehe Kostenvergleich ZOE-CLIO im Link in meiner Signatur (Seite 9) bzw. 19.900€ lt. ADAC-Vergleich

Um zu verstehen warum Elektroautos beim ADAC-Test schlecht abschneiden, braucht man nur die letzten Zeilen des Tests zu lesen:
"Alle Kosten und Preise in Euro über eine Haltedauer von 4 Jahren mit jeweils 15.000 km Fahrleistung pro Jahr.
Angewandte Kraftstoffpreise: Superbenzin: 1,30 € /Ltr. SuperPlus: 1,35 € / Ltr. Diesel: 1,10 € / Ltr. Strom: 0,28 € / kWh"
Zuletzt geändert von JoDa am Sa 4. Jun 2016, 11:50, insgesamt 1-mal geändert.
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 568
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: ADAC prüft: Wie rentabel sind Elektroautos vs Benziner

Beitragvon Majaleia » Sa 4. Jun 2016, 11:49

Man sollte Äpfel nicht mit Birnen vergleichen. ;)
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 746
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Re: ADAC prüft: Wie rentabel sind Elektroautos vs Benziner

Beitragvon Toumal » Sa 4. Jun 2016, 13:34

JoDa hat geschrieben:
Ein zum ZOE Intens vergleichbar ausgestatteter CLIO kostet 18.500€.


Handschalter, ja. Automatik, nein. Da ich beim Zoe nicht schalten muss, sollte ein vergleichbarer Clio das gleiche bieten.

Wobei ich aber sagen muss dass in AT mittlerweile ein automatik-Clio in der Anschaffung um rund 1000 Euro billiger ist als Zoe Life (auch Liste). Aber wie gesagt, reine Anschaffung. Im Betrieb schaut es, zumindest fuer einen Pendler wie mich, dann fuer jeden Verbrenner einfach nur hoffnungslos aus. Da muss ich schon mit 4-fachem Strompreis kalkulieren, oder einfach annehmen dass beim Verbrenner kein Service gemacht wird und ich mir irgendwo Benzin schnorren kann.

Alles andere ist entweder eine Fantasierechnung, oder die Fahrleistung ist < 10.000km im Jahr.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1568
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: ADAC prüft: Wie rentabel sind Elektroautos vs Benziner

Beitragvon energieingenieur » Sa 4. Jun 2016, 15:17

Zu den Kosten des 70D von Tesla:

Um auf den genannten Kaufpreis zu kommen sind die Optionen Autopilot und Luftfederung Notwendig. Welche Optionen bei den Verbrennern gewählt wurden, ist nicht beschrieben. Schaltet man auf die Leasingrate um, kann man bei Tesla auf der Website sehr schön 4 Jahre und 15.000km/a auswählen. Bei keiner Anzahlung sind das dann Kosten von 1.234 EUR/m

Dazu kommt die Versicherung von 80 EUR/m. (Für Privatleute gab es da ja so eine Versicherung für 960 EUR/a, wenn ich mich nicht irre).

Während der 4 Jahre liegt das Auto zu 100% in der Garantie. Es sind also bei sachgemäßer Verwendung keinerlei Reparaturkosten zu erwarten.

Die einzigen Kosten, die noch kommen, ist der Strom. Der kostet ja aber am Supercharger gar nichts. Ich sage jetzt einfach mal die Nutzung ist 50/50. 50% Ladung zu Hause für 0,28 EUR/kWh und 50% Ladung an den Superchargern für 0 EUR.

Da der ADAC sicherlich bei den anderen Fahrzeuge auch mit dem NEFZ-Verbrauch gerechnet hat, tue ich das hier ebenso. NEFZ bei dem 70D sind 442km mit 70kWh, also: 15,8kWh/100km. Geben wir noch 15% Ladeverluste dazu, dann sind wir bei 18,17kWh/100km.

7.500km * 18,17kWh/100km = 1.362kWh
1.362kWh * 0,28 EUR/kWh = 381,57 EUR/a = 31,80 EUR/m

Dann sind wir bei monatlichen Kosten von 1.345,80 EUR
Der ADAC schreibt, der 70D würde 1.713 EUR/m kosten.
Dazwischen liegt eine Differenz von 367 EUR/m... = 17.625,60 EUR über die Haltedauer von 4 Jahren und 60.000km. Also selbst, wenn man da noch 2 Sätze Reifen mit durchzieht, die nicht vorgeschriebenen Wartungen macht und sein Auto jede Woche wäscht, dann ist da immer noch massenweise Geld über, von dem ich aktuell nicht nachvollziehen kann, wo der ADAC das in der Berechnung versenkt hat.
energieingenieur
 
Beiträge: 1643
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: ADAC prüft: Wie rentabel sind Elektroautos vs Benziner

Beitragvon Solarstromer » Sa 4. Jun 2016, 16:37

JoDa hat geschrieben:
@Solarstromer
Ein zum ZOE Intens vergleichbar ausgestatteter CLIO kostet 18.500€.


1. Ging es um einen ZOE Life
2. Es ist sinnlos den Listenpreis eines Clio mit dem Marktpreis eines ZOE zu vergleichen
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste