Welche Wallbox für den neues eGolf 300?

Re: Welche Wallbox für den neues eGolf 300?

Beitragvon Joerg_R » Do 25. Mai 2017, 08:07

Moin,

Habe mir gerade die Ladebox B3200 von Ladesystemtechnik bestellt. Nette telefonische Beratung. 648 € inkl. Adapterkabel und variabel einstellbarer Ladestrom bei Vorkasse. Für mich ein unschlagbarer Preis. Da ich zu Hause eh nur mit Schuko laden kann (als Mieter ist man eben etwas eingeschränkt), brauche ich die Kiste selten, aber dann soll sie für mich alles können. Preis Leistung ist für mich Top.
Grüße, Jörg
Erdgasfahrer seit 2001 - Egolf seit Juni 2017
Benutzeravatar
Joerg_R
 
Beiträge: 44
Registriert: So 19. Feb 2017, 16:44

Anzeige

Re: Welche Wallbox für den neues eGolf 300?

Beitragvon joe66 » Do 25. Mai 2017, 12:31

Hallo zusammen,
um mir die Wartezeit für den Golf (mittlerweile auf KW26 gerutscht...) zu verkürzen, habe ich mir diese Wallbox gegönnt:

https://www.elektrofahrzeug-umbau.de/shop/wallbox/

Der Bausatz ist perfekt vorkonfektioniert und mit ein bisschen schauen und fummeln dank einer toll bebilderten Anleitung eigentlich in weniger als einer Stunde zusammengebastelt - das schaffen selbst Halbblinde mit 2 linken Händen...die sollten aber hinterher vielleicht einen Profi drüberschauen lassen ;-)

Für mich ideal, da um einen Griff und eine CEE16-Anschlussleitung ergänzt auch tragbar (brauche ich alle 6 bis 8 Wochen mal...). So bleibt mir auch die CEE16 in der Garage erhalten. Einen passenden FI (A-EV oder B) und einen Zähler kann ich im häuslichen Sicherungskasten ergänzen, auch wenn der e-Golf ja keine Gleichfehlerströme produziert - aber sicher ist sicher;-)
Meines Erachtens preislich jedenfalls sehr attraktiv und man hat sogar etwas Schrauberspaß...

Ladestrom ist einstellbar - bei Bedarf auch über ein BT-Modul und eine App...Jetzt würde ich gerne endlich testen...VW...macht mal hinne!!!
Gruß, J.
joe66
 
Beiträge: 58
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 16:44

Re: Welche Wallbox für den neues eGolf 300?

Beitragvon Bernd_1967 » Fr 26. Mai 2017, 07:13

Hier die versprochene Antwort http://www.lemontec.de:
https://shop.lemontec.de/Ladeboxen/NRGkick-Ladebox/
(Ich hatte denen geschrieben, dass ichden Text veröffentlichen werde.)

"vielen Dank für Ihre Anfrage... Entschuldigen Sie bitte die Verzögerung.

Der NRGkick ist auch für das Laden des e-Golf mit 2 Phasen geeignet. Voraussetzung ist lediglich, dass die Phase L1 eingangsseitig angeschlossen ist. Auf der CEE-Dose muss also mindestens die 1.Phase belegt sein. Diese Phase dient der Stromversorgung der Elektronik des NRGkick.


Am NRGkick wird grundsätzlich der Ladestrom eingestellt. Die Ladeleistung ergibt sich dann als Produkt aus der Spannung und der Anzahl der Phasen. Insofern finden Sie am Gerät zwei Angaben zur Leistung: für 1-phasiges Laden und für 3-phasiges Laden. Das jetzt beim neuen e-Golf verwendete 2-phasige Laden ist hier nicht separat angeführt.


Die einstellbaren Stufen ergeben somit bei 2-phasigem Laden gerundet folgende Leistungen:

6A 2,8kW

8A 3,7kW

10A 4,6kW

13A 6,0kW

16A 7,4kW


Der letzte Wert gilt natürlich nur, wenn der e-Golf einen Ladestrom von 16A unterstützt. Wenn ich das aus dem GE richtig erinnere, lautet die Werksangabe ungewöhnlicherweise 7,2kW – was einem Strom von 15,6A pro Phase entspricht. Grundsätzlich gilt: die Ladesäule gibt nur den maximal möglichen Ladestrom vor und das Fahrzeug bestimmt den tatsächlichen Strom.


Ich möchte noch darauf hinweisen, dass die häufig angebotenen 16A- oder 20A-Typ2-Ladekabel zwar theoretisch für Ihr Fahrzeug ausreichen, allerdings in der Praxis zu einem Problem führen können: das Laden ist an den üblichen 32A-Ladestationen mit diesen Kabeln aus technischen Gründen manchmal nicht möglich. Aus diesem Grunde haben wir ausschließlich die 32A-Kabel im Programm. Leider wird VW vermutlich genau dieses 20A-Kabel als Zubehör anbieten (ebenso Hyundai mit dem Ioniq). Der Ärger an einer Ladesäule zu stranden ist vorprogrammiert…"
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1751
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Welche Wallbox für den neues eGolf 300?

Beitragvon MaxPaul » Fr 26. Mai 2017, 12:49

Ich hab es woanders schonmal geschrieben: Das ein 20A Kabel an einer 22 kW Ladestation nicht funktioniert, ist die absolute Ausnahme, denn dann verhält sich diese Ladesäule einfach nicht normgerecht... Ein 20A Kabel wird in 99% der Fälle auch an 22 kW Stationen (d.h. 32A) funktionieren... Dafür gibt es schließlich den Widerstand im Kabel, mit der die Ladesäule das Kabel erkennen kann und dann dementsprechend den maximalen Strom aus Ladekabel und Absicherung zu ermitteln...
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 396
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 21:51

Vorherige

Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast