Vorheizen am Kabel

Re: Vorheizen am Kabel

Beitragvon SL4E » Mo 9. Okt 2017, 13:49

Ich hatte es heute morgen getestet. Reichweite war (in der App) angezeigt mit 100% und 171km nach 15min war die Anzeige bei 100% und 169km. Anschluß war Typ2 mit 16A. Ich glaube die Anzeige berücksichtigt die Außentemperatur, weswegen er am geschützten Stellplatz etwas zuviel anzeigte.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2118
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

Re: Vorheizen am Kabel

Beitragvon 0cool1 » Di 10. Okt 2017, 07:49

Gestern Abend war bei mir auch alles in Ordnung, ich war erst 20min später am Auto, aber es war innen wärmer als Außen. Die anzeigte Reichweite im Normalmodus mit Heizung an war 161km, +19km für die Klimatisierung. Passt.
Das mit der Außentemperatur ist mir auch aufgefallen. Ich habe morgens mit ausgeschalteter Heizung immer andere Werte bei gleichem Akkustand (92%)

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
0cool1
 
Beiträge: 207
Registriert: So 31. Jul 2016, 08:04

Re: Vorheizen am Kabel

Beitragvon pauls » Di 10. Okt 2017, 12:50

Ich konnte heute morgen keinen Verlust an Reichweite durch das Vorheizen feststellen.(Schuko 10A)
Der Parameter Heizen per Batterie ist im Bordcomputer ausgehakt.
pauls
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 10:49

Re: Vorheizen am Kabel

Beitragvon Alex1312 » Di 10. Okt 2017, 20:13

Hallo Zusammen,

ich habe zu diesem Thema folgenden Abschnitt im Bordbuch gefunden.

Beste Grüße
Alex
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2017-10-10 um 21.11.51.jpg
Bestellt am 09.10.2017
Konfiguration: VSZYXJSX
Benutzeravatar
Alex1312
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 10. Okt 2017, 20:09

Re: Vorheizen am Kabel

Beitragvon 0cool1 » Di 10. Okt 2017, 22:40

Hab es heute Abend noch mal beobachtet, die letzten 5min vor Abfahrt hat der eGolf 600-900W aus der Steckdose gezogen

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
0cool1
 
Beiträge: 207
Registriert: So 31. Jul 2016, 08:04

Re: Vorheizen am Kabel

Beitragvon karo2204 » Mi 25. Okt 2017, 07:24

Ja es gibt ne Einstellung im Navi bzw. eManager und ich glaube auch in der App. Ich aktiviere dann immer das Vorheizen 10min. Bevor ich das Haus verlasse. Bzw. Ich habe mir ein Profil erstellt, das lädt und vorheizt. Das setze ich dann im eManager und auch den Timer wann er fertig sein soll. Funktioniert super.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
e-Golf 2016
karo2204
 
Beiträge: 218
Registriert: Di 6. Sep 2016, 15:32
Wohnort: München

Re: Vorheizen am Kabel

Beitragvon Matze77 » So 29. Okt 2017, 10:57

Ich hab zu dem Thema mal eine andere Frage: wie lange dauert es denn bis "warme" Luft kommt ohne vorheizen? Unser e-Golf kommt leider erst Ende März 2018. Ich würde aber gerne mit Akku heizen, meine Frau nutzt das Auto und ich nehme es dann einmal die Woche mit zur Arbeit um dort kostenlos zu laden :D.

Wie viel zieht die Heizung den max. hab hier iwo was von 5kW gelesen. Wenn ich jetzt heizen nur über 220V Schuko mache, dann würde die Heizleistung ja auf die 2,3kW begrenzt werden, oder?

Ganz andere Frage: beim E-Smart gibt es lt. Verkäufer ein Ladegerät das an der heimischen Schukodose max. 3,5kW erlaubt, kann am Netzteil direkt eingestellt werden. Gibt´s sowas auch für den Golf? 10A Begrenzung ist schon etwas doof. Unsere Garage hat einen eigene Sicherung und könnte eigentlich 16A.

Gruß
Matze77
Bestellt am 06.10.2017 - Voraussichtlicher Liefertermin lt. WE: März 2018, aktuell noch Golf Plus 1,9tdi (Bj: 2005) und als Familienkutsche bleibt derweil ein A6 3.0tdi (Bj2007) CODE: V3FH3ARZ
Matze77
 
Beiträge: 25
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 09:19
Wohnort: Bad Abbach

Re: Vorheizen am Kabel

Beitragvon PowerTower » So 29. Okt 2017, 11:25

Wenn die Heizung im Auto mehr Leistung benötigt, als die Steckdose liefern kann kann, dann wird die Differenz von der HV Batterie zur Verfügung gestellt. Eine Drosselung der Heizleistung findet nicht statt. Da die Leistung bereits nach wenigen Minuten unter 2 kW sinkt, wird anschließend die Batterie wieder aufgeladen.

Bezüglich leistungsfähigerem Ladegerät: ja, so etwas gibt es. Es empfiehlt sich bei 16 A jedoch, die in der Garage installierte Schuko Steckdose durch eine blaue CEE zu ersetzen. Mögliche Geräte wären unter Anderem:
- EVR1 - einstellbar 6/8/10/13/16 A
- Ratio - einstellbar 6/10/16 A
- Duosida - nicht einstellbar
- Mennekes / Volvo - einstellbar 6/8/10/13/16 A

Nun ist es aber so, dass der e-Golf durch die zweiphasige Ladung prinzipiell noch mehr kann. Wenn du sicher bist, dass du unterwegs nicht an einer roten CEE Dose laden möchtest, dann reichen die oben genannten Geräte zu. Aber hast du vor auf E-Auto Treffen zu gehen oder willst einfach die "Nummer sicher" im Kofferraum haben, dann empfiehlt sich ein dreiphasiges ICCB, die aber entsprechend teurer und unhandlicher sind.
- EVR3
- NRGkick
- Juice Booster 2
- go-eCharger

Eine (fast) vollständige Übersicht aller am Markt verfügbaren Geräte findest du hier im Wiki.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4326
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Vorherige

Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast