Wärmepumpe Ja - Nein ???

Wärmepumpe Ja - Nein ???

Beitragvon mimikri » Fr 28. Jul 2017, 09:49

Aus aktuellem Anlaß: ist eine (teure) Wärmepumpe sinnvoll oder nicht?
Laut VW Reichweitenrechner (https://webspecial.volkswagen.de/de-de/ ... e-services) erhöht sich die Reichweite bei 5 Grad Außentemperatur um sage und schreibe 12 km, bei 10 Grad minus sind es 16 km. Lohnen sich dafür die 1000€???
Gruß, mimikri
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Anzeige

Re: Wärmepumpe Ja - Nein ???

Beitragvon berrx » Fr 28. Jul 2017, 10:16

Meine Meinung ist auf jeden Fall ja. Von diesem Reichweitenrechner halte ich nicht sehr viel. Die Angaben sind alle irgendwie hochgerechnet und nicht wirklich aussagekräftig. Wenn es richtig kalt ist hilft die Wärmepumpe sowieso nicht Reichweite zu sparen. Aber wie sind denn unsere Temperaturen in Deutschland? Selbst jetzt im Sommer hatten wir die letzten Tage mal 12 °C. Im Herbst und in der Übergangszeit ebenso, und dafür ist das Ding ideal, bester Wirkungsdrad. Letztendlich muss das jeder für sich selber wissen, aber meine Einstellung ist ich will so viel Reichweite Haus holen wie möglich. Wenn man nachher irgendwas gespart hat ärgert man sich. Weil das dann meistens die wieder- Verkaufsargumente sind. Das ist genauso wie mit der beheizten Frontscheibe, die Drähte will nachher keiner und nur um 180 € zu sparen kuckt man dann ständig drauf.
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: Wärmepumpe Ja - Nein ???

Beitragvon MineCooky » Fr 28. Jul 2017, 10:29

Ist definitiv sinnvoll. Ich würde keinen ohne kaufen
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Wärmepumpe Ja - Nein ???

Beitragvon mimikri » Fr 28. Jul 2017, 11:17

berrx hat geschrieben:
Meine Meinung ist auf jeden Fall ja. Von diesem Reichweitenrechner halte ich nicht sehr viel. Die Angaben sind alle irgendwie hochgerechnet und nicht wirklich aussagekräftig. Wenn es richtig kalt ist hilft die Wärmepumpe sowieso nicht Reichweite zu sparen. Aber wie sind denn unsere Temperaturen in Deutschland? Selbst jetzt im Sommer hatten wir die letzten Tage mal 12 °C. Im Herbst und in der Übergangszeit ebenso, und dafür ist das Ding ideal, bester Wirkungsdrad. Letztendlich muss das jeder für sich selber wissen, aber meine Einstellung ist ich will so viel Reichweite Haus holen wie möglich. Wenn man nachher irgendwas gespart hat ärgert man sich. Weil das dann meistens die wieder- Verkaufsargumente sind. Das ist genauso wie mit der beheizten Frontscheibe, die Drähte will nachher keiner und nur um 180 € zu sparen kuckt man dann ständig drauf.


MineCooky hat geschrieben:
Ist definitiv sinnvoll. Ich würde keinen ohne kaufen


Grundsätzlich stimme ich ja zu. Basis dafür ist aber momentan eher ein "alle Optionen drin"-Gefühl bzw. dann vielleicht bei einem Wiederverkauf Vorteile zu haben. Aber rational??? ... max. 16km für 975€???!
Was meinst Du (berrx) mit "Im Herbst und in der Übergangszeit ebenso, und dafür ist das Ding ideal".
Sorry, bitte nicht falsch verstehen: ich will nur herausfinden ob es rationale Gründe gibt für 16km mehr Reichweite 975€ auszugeben, ob es eventuell noch weitere Vorteile hat (z.B. es wird schneller warm? ... später einen höheren Wiederverkaufswert? ... usw.) oder eine rein emotionale Entscheidung bleibt.
Gruß, mimikri
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Re: Wärmepumpe Ja - Nein ???

Beitragvon rehlus » Fr 28. Jul 2017, 11:20

Absolut notwendig aus meiner Sicht.

Mit meinem 190er würde ich im strengem Winter der Alpen wohl ohne die Pumpe nicht die Pendelstrecke (110 km hin- und zurück) schaffen. Ohne Heizung zu fahren ist fast unmöglich, weil die Fenster ständig beschlagen.

Ich glaube man darf auch nicht die 1000 Euro als fixe Ausgabe sehen..
Man berechnet die Stromersparnis (Nur ein grobes Beispiel).

137 km Reichweite ohne WP laut VW Rechner (-10 Grad, Stadt)
31,5 KWh (Grob die Kapazität des 300er) / 137 km = 22,99 KWh pro 100 km

180 km Reichweite mit WP (gleiche Parameter)
31,5 KWh / 180 km = 17,5 KWh pro 100 km

Differenz: 5,49 KWh pro 100 km

Auf 6 Jahre und 5.000 km im Winter p.a.
1647 KWh * 0,26 Euro = 428,22 Euro Ersparnis für Strom in 6 Jahren


Wie gesagt, nur ein grobes Beispiel und auch abhängig von der Nutzung / Strompreis / Echter Verbrauch / Inflation :roll: ..
Aber dazu kommt noch der höhere Wiederverkaufswert etc. pp.

Also, her damit :D ;)
Bild
rehlus
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 15:30

Re: Wärmepumpe Ja - Nein ???

Beitragvon 0cool1 » Fr 28. Jul 2017, 11:25

Ich habe mich auch für einen mit Wärmepumpe entschieden
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
0cool1
 
Beiträge: 206
Registriert: So 31. Jul 2016, 08:04

Re: Wärmepumpe Ja - Nein ???

Beitragvon berrx » Fr 28. Jul 2017, 11:57

@mimikri

Wieso hast du dich denn so auf die 16km Festgebissen? Wegen einem Schieberegler in einem ganz simplen Online-Tool? Wie hier auch schon berichtet wurde kann man den Online Rechner auch so einstellen das 43km Mehrreichweite rauskommen. Es hat doch nie die gleiche konstante Temperatur auch macht es einen Unterschied ob die Temperatur nur gehalten werden muss oder ob der kalte Wagen durch Zwischenstopps immer wieder neu aufgeheizt werden muss. Letzteres spart durch die Wärmepumpe richtig Energie.

Ich habe mal gelesen das durch die WP eine Ersparnis von bis zu 30% möglich sind das wären dann 90Km wenn man vom 300Km NEFZ ausgeht. Letztendlich kommt es denke ich auch darauf an wofür man den Wagen hauptsächlich einsetzt. In meinen Fall ist das mein erst und einziger Wagen und wenn ich dann mal weitere Strecken fahre ist mir jedes zusätzliche Kilometer recht.

Mit Herbst und Übergangszeit meinte ich die Temperaturen die bei uns in Deutschland so herrschen, liegen ja meistens so zwischen 6-14° sprich die richtig kalten Temperaturen so das die Wärmepumpe keine Mehrwert bringt kannst du ja an einer Hand abzählen.
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: Wärmepumpe Ja - Nein ???

Beitragvon Helbig » Fr 28. Jul 2017, 12:44

Was versteht ihr den hier unter kalten Temperaturen? Die Wärmepumpe im e-Golf arbeitet bis -18 Grad mit. Ab etwa minus 18 Grad arbeitet dann nur noch der Wasser Hochvolt PTC es wird keine Wärme mehr aus der Umgebung gewonnen. In Schweden und Norwegen herrschen im Winter schnell mal bis -30/35 Grad. Aber hier in Deutschland könnt ihr diese Temperaturen wirklich an einer Hand ab zählen. Der Zugewinn bis zu 30% durch den Einsatz der Wärmepumpe stimmt, wobei dies wie immer ein fiktiver Wert ist. Das hängt von vielen Faktoren ab, gewählte Innenraumtemperatur, Außentemperatur, Fahrzeug wurde vorklimatisiert usw. usw. Zusätzlich kann sich die Wärmepumpe der Abwäre beim fahren oder DC-Laden der anderen Komponenten bedienen. Hierzu zählen Leistungslektronik, E-Maschine, Ladegerät und HV Batterie z.B. nach DC laden, da diese Komponenten alle ihre Abwärme in den Wasserkreislauf ab geben. Natürlich ist das bei minus 18 Grad vernachlässigbar, aber nicht im dem Fenster von 8 Grad+ bis - 8 Grad. Und genau da sehe ich den großen Vorteil der Pumpe.
Benutzeravatar
Helbig
 
Beiträge: 164
Registriert: Do 17. Dez 2015, 11:54

Re: Wärmepumpe Ja - Nein ???

Beitragvon kukuk-joe » Fr 28. Jul 2017, 12:52

Eine Wärempumpe ist auf alle Fälle sehr sinnvoll.
Sie hat eine gute Leistungswirkung.

Ich wundere mich nur dass es offensichtlich E-Autos ohne Wärempumpe zu kaufen gibt. Das halte ich für blanken Unsinn, bzw. für Geldschinderei wenn die dann extra geordert werden muss.
Aber so was wundert mich bei Deutschen Herstellern nicht mehr. :mrgreen:
Benutzeravatar
kukuk-joe
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 15:42
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustasvburg

Re: Wärmepumpe Ja - Nein ???

Beitragvon Helbig » Fr 28. Jul 2017, 13:08

Eine Wärmepumpe macht nicht überall Sinn, denke da bitte an Spanien, oder andere Länder die gar keinen richtigen Winter haben. Da würdest du die Pumpe nur mit dir rum fahren, macht auch keinen Sinn das Ganze. In Arizona ein Fahrzeug mit Wärmepumpe zu kaufen ist so sinnvoll wie sich im e-Fahrzeug einen 5 Liter Kanister Sprit in den Kofferraum zustellen für alle Fälle. :D. Das als extra zu stellen finde ich jetzt nicht so schlimm.


kukuk-joe hat geschrieben:
Eine Wärempumpe ist auf alle Fälle sehr sinnvoll.
Sie hat eine gute Leistungswirkung.

Ich wundere mich nur dass es offensichtlich E-Autos ohne Wärempumpe zu kaufen gibt. Das halte ich für blanken Unsinn, bzw. für Geldschinderei wenn die dann extra geordert werden muss.
Aber so was wundert mich bei Deutschen Herstellern nicht mehr. :mrgreen:
Benutzeravatar
Helbig
 
Beiträge: 164
Registriert: Do 17. Dez 2015, 11:54

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast