Tausch des Akkus auf das 2017er Modell möglich?

Tausch des Akkus auf das 2017er Modell möglich?

Beitragvon Hirschmann » Di 1. Nov 2016, 11:43

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und habe mich auch schon durch sämtliche Reichweiten threads gelesen..

Möchte mir einen e-Golf bestellen, habe auch schon sehr gute Angebote bekommen, bin nun auf das 2017er Modell aufmerksam geworden und ein wenig am überlegen.

Grundlegend sollte mir die angegebene Reichweite (knapp 150km) immer reichen, nur wird diese ja fast nie erreicht von den e-Golf Piloten..

Problem ist, ich brauche den e-Golf bis zum März 2017 (ist leider so), kann ich irgendwo erfahren, ob das bis dahin klappen würde mit einer Bestellung des neuen e-Golf? Oder wäre es möglich, den "alten" e-Golf umzurüsten auf die neuen Akkus? Und wenn ja, auch so das es halbwegs bezahlbar ist?

Ich weiß, viele viele Fragen, aber würde mich wirklich freuen, wenn mir einer dazu etwas sagen könnte..


Vielen Dank und beste Grüße

Hirschi
Hirschmann
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 1. Nov 2016, 11:23

Anzeige

Re: Tausch des Akkus auf das 2017er Modell möglich?

Beitragvon prophyta » Di 1. Nov 2016, 15:56

- Möchte mir einen e-Golf bestellen, habe auch schon sehr gute Angebote bekommen-

Da hast du eine gute Wahl getroffen.
Wie Angebote bekommen ? Den e-Golf kannst du zur Zeit nicht bestellen !
Also einen gebrauchten oder Vorführer oder Tageszulassung oder was ?

Der neue e-Golf, also das Update mit mehr Reichweite ist bald bestellbar.
Mein Tipp, schon mal einen sehr guten VW Händler ausfindig machen. Nicht den erst Besten nehmen. !!!
Und sofort wenn er bestellbar ist, zuschlagen !!!
Dann sollte das auch mit März funktionieren, außer die ersten 30k gehen nach China.
Grüße aus dem eVW Forum
https:/ /evw-forum.de/
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2549
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Tausch des Akkus auf das 2017er Modell möglich?

Beitragvon Helfried » Di 1. Nov 2016, 16:00

Hirschmann hat geschrieben:
wäre es möglich, den "alten" e-Golf umzurüsten auf die neuen Akkus?

Da sich keiner meldet, hier meine Vermutung:
Das ist nicht möglich und wäre allenfalls ein totales finanzielles Desaster.
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Tausch des Akkus auf das 2017er Modell möglich?

Beitragvon eCar » Di 1. Nov 2016, 16:01

Hallo Hirschi,

erst mal vorweg, den aktuellen e-Golf kannst du gar nicht mehr neu bestellen. Du müsstest also entweder auf ein neues Lagerfahrzeug beim Händler oder ein Gebrauchtfahrzeug ausweichen. Eine freie Konfiguration der Ausstattung ist also z.B. nicht mehr ohne weiteres möglich.

Mit der Reichweite von 150 km hast du vollkommen recht. Erst mit dem 2017er Modell wird man diese komfortabel unter nahezu allen Umständen erreichen.

Da ich ebenfalls seit längerem auf das neue Modell warte, kann ich dir zumindest meine Einschätzung zu deinen Fragen geben. Offizielle Aussagen seitens VW gibt es nämlich bislang nicht.

Vor ein paar Monaten wäre ich noch sicher gewesen, dass es mit März 2017 beim neuen e-Golf klappt:
  • Im Januar 2016 verspricht Volkmar Tanneberger auf der CES hoch und heilig, dass der e-Golf Touch noch vor der CES 2017 (Anfang Januar) beim Kunden wäre.
  • Im März 2016 bekräftigt Herbert Diess diese Aussage nochmal. Der neue e-Golf komme zum Ende des Jahres.
  • Im Mai 2016 meldet sich Tanneberger erneut mit Details zum neuen e-Golf. Die Produktion beginne im Dezember 2016.
Nun haben wir November, der alte e-Golf ist zwar nicht mehr bestellbar, aber der "normale Golf" (der ebenfalls ein Facelift bekommen wird) ist es noch. Sammelt man erneut alle Informationskrümelchen zusammen, so gehe ich mittlerweile davon aus, dass es eher April/Mai 2017 wird, bis der neue e-Golf beim Kunden steht:
  • Der normale Golf soll noch bis Anfang Januar als Vor-Facelift bestellbar sein. Dass man den neuen e-Golf vor dem normalen Golf bestellen kann, glaube ich nicht. Dann kommen noch ca. 3 Monate Lieferzeit dazu.
  • In Norwegen kann der e-Golf bereits reserviert werden, hier ist ebenfalls von April/Mai die Rede. Bekommt der unwichtigere deutsche Markt das Fahrzeug früher - wohl eher nicht.
  • Der e-Golf soll in Zukunft in Dresden gebaut werden, die Produktion startet im April 2017. Ob das sofort für alle e-Gölfe gilt oder die Produktion langsam verlagert wird, weiß man natürlich nicht.
  • Fragt man beim Händler oder beim Kundenservice nach, so erhält man keine Information zur Bestellbarkeit des e-Golf. Einen gewissen Vorlauf brauchen die doch auch, d.h. es scheint nicht so zu sein, dass es in wenigen Wochen los geht.
Ob es möglich sein wird, die Batterie eines alten e-Golf umzurüsten, ist ebenfalls nicht bekannt. Zu diesem Thema findet man gar keine Informationen, ich würde eher davon ausgehen, dass es seitens VW nicht vorgesehen ist.

Bedenke auch, dass der neue e-Golf eine Reihe weiterer Verbesserungen bekommen wird (höhere Leistung, höhere VMax, besseres Ladegerät, ...). Diese Vorteile hättest du bei einem aufgerüsteten alten Modell natürlich nicht. Von den Kosten her dürfte es auch nicht besonders attraktiv sein (siehe z.B. i3). Wenn überhaupt, lohnt es sich nur für die ältesten erhältlichen e-Gölfe (EZ etwa 05/2014) mit möglichst hoher Laufleistung.

Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas weiterhelfen!

Gruß
eCar
 
Beiträge: 592
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: Tausch des Akkus auf das 2017er Modell möglich?

Beitragvon HPH1 » Di 1. Nov 2016, 16:16

Hallo
auch ich warte sehnsüchtig darauf dass man den e Golf endlich bestellen kann.
Laut Braunschweiger Zeitung will VW den e Golf auch in Dresden bauen, die Produktion in Wolfsburg soll deshalb
jedoch nicht eingestellt oder reduziert werden, sondern im Gegenteil sogar ausgebaut werden.
Gruß Hans-Peter
e golf 300 seit 17.05.2017
HPH1
 
Beiträge: 209
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 15:23
Wohnort: Achern

Re: Tausch des Akkus auf das 2017er Modell möglich?

Beitragvon Eike » Di 1. Nov 2016, 17:01

Da man ja ohnehin keinen neuen mehr bestellen kann, würde ich locker bleiben und abwarten. Nen Verführer, Halden fahrzeug u.s.w bekommt man im Notfall auch spontan Ende Februar noch.
Eike
 
Beiträge: 103
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 21:45

Re: Tausch des Akkus auf das 2017er Modell möglich?

Beitragvon Hirschmann » Di 1. Nov 2016, 18:24

Vielen Dank erstmal für die vielen tollen und sehr ausführlichen Antworten..

In der Tat handelt es sich bei dem mir angebotenen e-Golf um ein "Poolfahrzeug". VW hat einige Dutzend davon produzieren lassen, ich hatte/habe eine große Auswahl an Austattungsvarianten zur Verfügung.

Die Frage ist jetzt einfach, was ich mache, warte ich ab und kaufe mir gegeben falls einen "alten" e-Golf im Februar, wenn bis dahin nicht vom neuen zu hören ist. (Nachteil wäre, vielleicht sind dann keine guten "alten" mehr da).

Einfach mal eine verlässliche Antwort aus Wolfsburg, das wäre mal was, die Vorteile des neuen liegen ja wirklich auf der Hand..

Ist das alles schwierig.. :roll:

Danke und Grüße

Hirschi
Hirschmann
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 1. Nov 2016, 11:23

Re: Tausch des Akkus auf das 2017er Modell möglich?

Beitragvon prophyta » Di 1. Nov 2016, 19:05

Nenn doch mal ein paar Preise von den Fahrzeugen aus dem Pool.

Die müssten schon wirklich viel billiger sein damit sie jemand kauft.

Ich habe nur das gefunden http://www.caroffer.ch/de/sale/vw
Grüße aus dem eVW Forum
https:/ /evw-forum.de/
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2549
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Tausch des Akkus auf das 2017er Modell möglich?

Beitragvon Zoidberg » Di 1. Nov 2016, 19:47

Eigene Konfigurationen kann man zwar nicht mehr bestellen, aber VW fertigt bis zur Produktionsumstellung natürlich weiter Autos. Da werden dann vom Werk selbst konfigurierte Autos produziert (meistens Sondermodelle oder was sich halt gut verkaufen lässt, man kennt seine Kunden ja ;) ), die dann über den Pool verfügbar sind. Wenn sie nicht verkauft werden, dann gehen sie halt in Autovermietungen (beim e-Golf eher unwahrsheinlich) oder als Tageszulassungen / junge Gebrauchte zum Händler. Von daher: wer einen neuen e-Golf haben möchte, der wird eigentlich immer einen bekommen :D

Hirschi, ich würde noch diesen Monat abwarten. Es werden sicherlich bei der Vorstellung des Golf Facelift und in LA auf der Messe konkretere Infos veröffentlicht. Vor März wird es aber vermutlich sehr sportlich, fürchte ich...
Kannst du nicht ein oder zwei Monate irgendwie überbrücken?
Zoidberg
 
Beiträge: 505
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 19:57

Re: Tausch des Akkus auf das 2017er Modell möglich?

Beitragvon PseudoJoker » Mi 2. Nov 2016, 07:17

Also ich habe mich auch dazu entschieden zu warten, obwohl ein neues Auto dringend nötig gewesen wäre. Mein A3 TDI 1.9 hat wieder einmal einen Turboladerschaden und das nach 85.000 km. (Die neue Qualität von VW?) Der erste hielt 155.000 km und der zweite hat nach 239.000 km das zeitliche gesegnet. :idea: Vorerst habe ich mir einen alten Golf 3 1.6, 75 PS zur Überbrückung mit 158.000 km (Verbrauch 6,3 l) für diese Übergangszeit geholt und werde warten bis es einen neuen e-Golf zu bestellen gibt. Bis dahin bin ich mit der Zuverlässigkeit die von diesen alten Golf´s ausgeht vollkommen zufrieden. 2 Jahre TÜV, neue Bremsen, neue Stoßdämpfer und dazu noch 1 Jahr Garantie für 1.350 € tut´s vorerst. :) Und wenn es sein muss noch über viele Jahre, denn das war noch gute Qualität von VW, wenn an bedenkt, dass die 1.6er und die 1.8er Benziner heutzutage locker 400.000 km drauf haben. Hätte zwar einen Golf GTD als Jahreswagen (Neupreis 47.000 €) für 29.000 € bekommen können, doch wenn ich mir den Verfall des Neuwagenpreises eines TDI ansehe, hab ich ganz schnell davon Abstand gehalten.

:twisted:

Also ich kann fahren und warte ab, was das neue Facelift angeht. Zudem bedenke ich, dass ich wieder eine lange Freude an dem neuen e-Golf haben werde und wenn mal ein neuer Akku fällig sein wird, dann ist das bestimmt nicht so kostspielig und bis dahin billiger, als all die Reparaturkosten eines TDI oder TSI, wenn mal etwas kaputt gegangen ist. Außerdem hab ich das Geld was VW gerne haben möchte und dafür will ich etwas geboten bekommen. Und wenn ich bedenke, dass eine Turboladereparatur fast so teuer ist, wie ein neuer Elektromotor, kann ich von mir aus nur sagen TSCHÜSS Verbrenner ab dem Jahr 2017. :mrgreen:
PseudoJoker
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 20. Okt 2016, 12:41

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste