e-Golf Akku goes 55 kWh

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon chef » Di 14. Jun 2016, 10:40

Ich habe es ja schon ein paar mal gepostet - einen "e-Golf-R" - also Allrad mit ordentlich Leistung würde ich blind bestellen ...

Dann könnte ich auch mit meinem E-Auto ein paar Runden Nordschleife drehen ... :mrgreen:


Bitte, bitte VW - unbedingt machen :massa:
Model S 90 D seit 28.02.17 und schon im Karussell ... ;) / Model 3 und I-Pace reserviert ...
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 350
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 11:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Anzeige

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon SL4E » Di 14. Jun 2016, 10:57

Allrad e-Golf mit >150kW Leistung. Würde ich auch blind bestellen.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2027
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Gerdi » Di 14. Jun 2016, 11:49

chef hat geschrieben:
Ich "tippe" mal drauf, dass uns der ein oder andere deutsche Hersteller in der nächsten Zeit noch ganz schön überraschen wird ... ;)


Überrascht bin ich erst wenn es alles was angekündigt wird auch zu kaufen gibt ;)
PV 9,75 kW mit 11kW nutzbaren Speicher (VRLA)
Model S 60 seit 7.3.2017
eGolf seit 1.4.2015
Bild
Gerdi
 
Beiträge: 183
Registriert: Sa 1. Nov 2014, 08:20
Wohnort: Neumünster

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Franko30 » Di 14. Jun 2016, 11:52

chef hat geschrieben:
Ich "tippe" mal drauf, dass uns der ein oder andere deutsche Hersteller in der nächsten Zeit noch ganz schön überraschen wird ... ;)

Tja, die Hoffnung stirbt zuletzt...
ZOE Intens schwarz seit 24.06.2013, Tesla Model S 85 Signature seit 20.09.2013
Franko30
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 12. Mär 2013, 20:33

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Bernd_1967 » Di 14. Jun 2016, 14:25

Timohome hat geschrieben:
Richtig, genau´das mein ich auch damit. Es müssten einfach mehr Varianten angeboten werden, eben auch einfach von VW selber... Ein GTE ohne Verbrenner, dafür mit 55 KW/h und 300 PS. Kostet dann halt 60.000 ja und? Golf R gut ausgestattet nur 10 weniger...


GTE ohne Verbrenner, mit 55KWh ....?
Achso, Du willst e-Golf mit Getriebe. Wahrscheinlich um Anhänger zu ziehen?
Da reichen bestimmt schon 2 Gänge.

Frage mich auch, wie ein e-Golf mit 37KWh oder 55KWh und Range-Extender mit 30KW Dauerleistung wäre.

Demnächst mache ichmich mal zu Forstmaschinenherstellern auf und frage, warum die noch keinen Seriellen Hybrid bauen.
hab' da Kontakte.
Die könnten im Jahr 10.000 Euro Dieselkosten einsparen und das Fahrzeug würde statt 270T€ 300T€ kosten.
Die Technik ist da. Batterie müsste nur ca. 20-50KWh groß sein und Range-Extender im DAuerbetrieb mit ca. 30-90KW.
Stückzahl in Deutschland leider nur so 50/Jahr, die man damit ausstatten könnte.
Mal schauen.....
Vielleicht treiben andere Bereiche ja die Automobiltechnik mit voran. Denke da auch an Baumaschinen und Landwirtschaftliche Maschinen. Viele Kleingeräte und und und.....
Das wird sich alles gegenseitig pushen.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1698
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon eCar » Di 14. Jun 2016, 19:34

"In dieser Kapazität wird er wohl Ende 2017 in den eGolf kommen."
"Leider wird es noch ca. 3 Jahre dauern bis man so einen E-Golf kaufen kann."

=> Wie passen diese beiden Aussagen zusammen? Ich würde ja eher darauf tippen, dass die zweite Aussage zutrifft...
eCar
 
Beiträge: 592
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Derpostler » Di 14. Jun 2016, 20:10

VW hat doch den Fahrplan längst bekannt gegeben. Ende 2016 / Anfang 2017 kommt der 35 kWh Akku, und dann kommt die nächste Verbesserung erst mit dem Golf 8 und dessen neuem Elektrobaukasten. Als Verbrenner kommt er Ende 2018 und als EV "kurze Zeit danach", wie gesagt wurde, also ca. Frühling 2019. Dieser wird dann "echte 300 km Reichweite" haben, so hat sich VW ausgedrückt. Natürlich haben sie nicht die kWh angegeben, aber sie haben gesagt, im Moment (also der 24.2 kWh Akku) haben wir "echte 120 km". Kann man also ungefähr hochrechnen. Es ergibt sich ein 60 kWh Akku für den e-Golf 2019.
Derpostler
 
Beiträge: 398
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Naheris » Di 14. Jun 2016, 21:05

Deine Zeitplanung passt sehr gut zu dem was VW vor ca. 2 Monaten gesagt hat. Aber wie passt die Batteriefabrik von Kreisel da ins Bild? Die wird gerade gebaut und soll Anfang nächsten Jahres mit der Produktion beginnen. Wenn sie dann steht, für wen wurde sie gebaut? Um zwei Jahre auf Vorrat zu bauen?

Die beiden letzten Fahrzeuge von Kreisel waren VAG-Fahrzeuge (Porsche und Golf). Die Akkus wurden jetzt in einen (vermutlich normalen) e-Golf eingebaut der in Wolfsburg war, und jetzt sind sie (wieder) in einen normalen e-Golf von Kreisel. Das passt genau zu der Nachricht von Kreisel, dass ihre Batterien perfekt in die Batterieschächte des e-Golf passen, ohne viel Umbauten.

Was spricht also dagegen, dass VW sich entschieden hat ihren Zeitplan etwas vorzuziehen? Die Technologie ist scheinbar vorhanden, der Umbau nicht sonderlich aufwändig. Einer Serie steht also maximal die Batteriefertigung im Wege - und damit hat Kreisel praktisch Zeitgleich mit ihrer Presseerklärung zum Akku begonnen.

VW könnte also mit einem Wisch und ohne zu viel Aufwand nicht nur dem Chevrolet Bolt/Opel Ampera-e konkurrieren sondern ihn fast überholen (die Assistenzsysteme im derzeitigen Golf sind schon besser als sie im Ampera-e werden dürften). Zudem hätte man - für VW neu - schon einen Mitbewerber für den Leaf 2 und sogar für das Model 3 praktisch schon wenn diese erscheinen. VW würde somit wohl auch sehr gute PR erhalten.

Wenn das mit der Technik wirklich so ist - und es spricht nichts dagegen - klingt eine solche Entscheidung für mich wie ein No-Brainer.

Persönlich gehe ich eigentlich immer und überall von Verspätungen aus. Hier könnte es tatsächlich mal anders herum sein. Würde mich echt freuen - und meine Wahl für das Ende nächsten Jahres zu ersetzende Firmenfahrzeug sehr viel einfacher machen. ;)
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon zitic » Di 14. Jun 2016, 23:29

Da klingt im ersten Post ja so, als hätte E-auto2014 das von Kreisel erfahren. Vielleicht kann er das noch mal aufklären.
In der Tat würde das irgendwie nicht so sehr zum aktuellen Update passen. Break even wird mal aber wahrscheinlich momentan noch nicht so im Fokus haben. Evtl. will man sich vor dem Bolt ja auch nicht die Blöße geben. Andererseits dann das nur schaffen, indem man von Kreisel kauft... Irgendwie wills mir auch nicht 100% einleuchten, warum man die in Wolfburg in ein baugleiches Modell umbauen sollte, wenn sich Kreisel wirklich nur um die Batterie gekümmert hat. Naja, vielleicht bringt die Zukunft ja Licht ins Dunkel. 800.000 kWh muss man auch erst mal an dern Mann bringen. Da ist natürlich so ein Kaliber wie der e-Golf schon attraktiv. Dachte zuerst an so was wie den Sprinter, den sie ja auch modifiziert haben. Aber da muss man natürlich trotz 90 kWh schon einige absetzen um auf die Dimesionen zu kommen.... Fokussiert man sich da aktuell überhaupt auf den Weiterverkauf an einen Hersteller? Will man seitens Kreisel evtl. nebenher auch OEM für stationäre Lösungen werden?
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Bernd_1967 » Mi 15. Jun 2016, 07:12

Derpostler hat geschrieben:
VW hat doch den Fahrplan längst bekannt gegeben. Ende 2016 / Anfang 2017 kommt der 35 kWh Akku, und dann kommt die nächste Verbesserung erst mit dem Golf 8 und dessen neuem Elektrobaukasten. Als Verbrenner kommt er Ende 2018 und als EV "kurze Zeit danach", wie gesagt wurde, also ca. Frühling 2019. Dieser wird dann "echte 300 km Reichweite" haben, so hat sich VW ausgedrückt. Natürlich haben sie nicht die kWh angegeben, aber sie haben gesagt, im Moment (also der 24.2 kWh Akku) haben wir "echte 120 km". Kann man also ungefähr hochrechnen. Es ergibt sich ein 60 kWh Akku für den e-Golf 2019.


Wenn im Herbst 2016 der e-Golf mit der nächst größeren Batterie, 35KWh, bestellbar ist, gibt es dann auch Veränderungen am Golf oder kommen die erst zum MJ 2018?
Wird also im Herbst erst ein Batterie-Update gemacht und im Frühjahr 2017 der Modellwechsel oder wird da beides zusammen kommen?
Hat da jemand Infos?
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1698
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast