Durchschnittsverbrauch e-Golf im Winter

Re: Durchschnittsverbrauch e-Golf im Winter

Beitragvon Tika » Di 15. Nov 2016, 20:51

@karo2204, Heizung an? Mit Wärmepumpe? Sonst wären 17,6 kWh/100 km geradezu phantastisch :-)
Seit 24.06.2015: e-Golf (CCS, ACC, Keyless, Winter, Car-Net...)
01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell ≡ (common_reservation_id: 443xxx)
Model3Tracker | TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
Tika
 
Beiträge: 569
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 11:49
Wohnort: Bremen

Anzeige

Re: Durchschnittsverbrauch e-Golf im Winter

Beitragvon karo2204 » Di 15. Nov 2016, 21:59

Ja ich habe eine Wärmepumpe. Heizung war auf 24 Grad eingestellt. Winterreifen und 110 km/h


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
e-Golf 2016
karo2204
 
Beiträge: 218
Registriert: Di 6. Sep 2016, 15:32
Wohnort: München

Re: Durchschnittsverbrauch e-Golf im Winter

Beitragvon e-Golf_70794 » Di 15. Nov 2016, 23:52

Der Verbrauch geht unter den Bedingungen absolut in Ordnung.
Viele Grüße
Norbert

Ich war dabei: e-Golf-Treffen in Moers (Oktober 2017)
____________________________________________

seit 09/2015 mit dem 190er elektrisch "golfend"
Bild
Benutzeravatar
e-Golf_70794
 
Beiträge: 146
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 11:09

Re: Durchschnittsverbrauch e-Golf im Winter

Beitragvon mig » Mi 16. Nov 2016, 14:32

kann ähnliche/bessere Verbräuche mit Wärmepumpe bestätigen
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Re: Durchschnittsverbrauch e-Golf im Winter

Beitragvon Derpostler » Mi 16. Nov 2016, 17:56

Ich habe leider nur einen e-Golf ohne Wärmepumpe (BJ 2014 - Wärmepumpe gab es damals noch nicht). Der Mehrverbrauch im Winter ist brutal. Für Strecken, auf denen ich im Sommer 12 kWh/100 km verbrauche, bin ich bei 0 Grad bei 20 kWh/100km. So kam es bei mir kürzlich mehrmals zu brenzligen Situationen. Man hat noch die Reichweite vom Sommer im Kopf, und kommt dann plötzlich mit den letzten Elektronen im Akku an. Selbst mit Heizung aus - das ist das seltsame - ist der Verbrauch viel höher. Gestern habe ich auf meiner Hausstrecke (30 km Stadt und Landstrasse, keine Autobahn) 18 kWh/100km verbraucht, bei Heizung aus und gerade mal einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 38 km/h.
Derpostler
 
Beiträge: 398
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: Durchschnittsverbrauch e-Golf im Winter

Beitragvon passinglane » Mi 16. Nov 2016, 18:17

Hallo,

kann die Erfahrungen von derpostler voll bestätigen.
Habe eine Strecke, die ich z.T. mehrfach am Tag hin und her fahre. Im Sommer teilweise mit 11,x, heute bei 7,5 Grad mit Heizung und Winterreifen 17,x, als es vor ein paar Tagen um Null Grad oder knapp darunter hatte waren es 19,x kw/h.
WP gab es damals noch nicht, die Nokian WR haben "B" beim Rollwiderstand, ich stelle die Heizung auf 20,5 bei mir und 17 beim (nicht vorhandenen) Beifahrer.
Fazit: Bei Null Grad komme ich mit Ach und Krach auf 100 km ohne zu frieren.

mfg
passinglane
passinglane
 
Beiträge: 136
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 20:13

Re: Durchschnittsverbrauch e-Golf im Winter

Beitragvon chef » Mi 16. Nov 2016, 19:18

karo2204 hat geschrieben:
Hallo Zusammen,

ich habe meinen e-Golf nun schon seit ca. 6 Wochen. Mein Gesamt-Durchnittsverbrauch liegt aktuell bei 16,6 kWh/100km.

Am Samstag bin ich von München nach Salzburg und ein paar Stunden später wieder zurück nach München gefahren. Auf der Autobahn bin ich immer so 110 km/h max. gefahren, die Temperatur war zwischen 0 und +5 Grad. Mein Durchschnittsverbrauch lag bei ca. 17,6 kWh/100km.

Jetzt hat der Winter ja erst mal leicht angefangen. Bin mal gespannt wie es im Januar/Februar aussieht.

Grüße,
Karolin


Ob der Verbrauch nun "realistisch" ist hängt wie wir alle wissen von vielen Faktoren ab - auch hier fehlen Daten um das Streckenprofil besser einschätzen zu können.

Trotz allem - sind wir mal ehrlich - bei der effektiv nutzbaren Kapazität des e-Golfs von etwas über 21 kW/h bedeuten die verbrauchten 17,6 kW/h am Ende des Tages irgend etwas um die 120 bis 130 km Reichweite ...

Und wartet mal ab wenn es erst richtig kalt wird - dann wir es 2-stellig mit der Reichweite ...

Ach ja - auch mein e-Golf hat die WP ...
Model S 90 D seit 28.02.17 und schon im Karussell ... ;) / Model 3 und I-Pace reserviert ...
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 350
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 11:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Re: Durchschnittsverbrauch e-Golf im Winter

Beitragvon karo2204 » Mi 16. Nov 2016, 19:32

chef hat geschrieben:
karo2204 hat geschrieben:
Hallo Zusammen,

ich habe meinen e-Golf nun schon seit ca. 6 Wochen. Mein Gesamt-Durchnittsverbrauch liegt aktuell bei 16,6 kWh/100km.

Am Samstag bin ich von München nach Salzburg und ein paar Stunden später wieder zurück nach München gefahren. Auf der Autobahn bin ich immer so 110 km/h max. gefahren, die Temperatur war zwischen 0 und +5 Grad. Mein Durchschnittsverbrauch lag bei ca. 17,6 kWh/100km.

Jetzt hat der Winter ja erst mal leicht angefangen. Bin mal gespannt wie es im Januar/Februar aussieht.

Grüße,
Karolin


Ob der Verbrauch nun "realistisch" ist hängt wie wir alle wissen von vielen Faktoren ab - auch hier fehlen Daten um das Streckenprofil besser einschätzen zu können.

Trotz allem - sind wir mal ehrlich - bei der effektiv nutzbaren Kapazität des e-Golfs von etwas über 21 kW/h bedeuten die verbrauchten 17,6 kW/h am Ende des Tages irgend etwas um die 120 bis 130 km Reichweite ...

Und wartet mal ab wenn es erst richtig kalt wird - dann wir es 2-stellig mit der Reichweite ...

Ach ja - auch mein e-Golf hat die WP ...



Laut Greenrace würde der Verbrauch bei um die 25 kwh/100 km liegen. Also sind 17,6 kwh/100km ja weitaus weniger und das bei dem ständigen auf und ab.


Sent from my iPad using Tapatalk
e-Golf 2016
karo2204
 
Beiträge: 218
Registriert: Di 6. Sep 2016, 15:32
Wohnort: München

Re: Durchschnittsverbrauch e-Golf im Winter

Beitragvon Tika » Mi 16. Nov 2016, 21:57

Derpostler hat geschrieben:
Ich habe leider nur einen e-Golf ohne Wärmepumpe (BJ 2014 - Wärmepumpe gab es damals noch nicht). Der Mehrverbrauch im Winter ist brutal. Für Strecken, auf denen ich im Sommer 12 kWh/100 km verbrauche, bin ich bei 0 Grad bei 20 kWh/100km. So kam es bei mir kürzlich mehrmals zu brenzligen Situationen. Man hat noch die Reichweite vom Sommer im Kopf, und kommt dann plötzlich mit den letzten Elektronen im Akku an. Selbst mit Heizung aus - das ist das seltsame - ist der Verbrauch viel höher. Gestern habe ich auf meiner Hausstrecke (30 km Stadt und Landstrasse, keine Autobahn) 18 kWh/100km verbraucht, bei Heizung aus und gerade mal einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 38 km/h.

Ja, das kann ich näherungsweise so bestätigen. Ich reime mir das so zusammen, dass die Batterie bei Minusgraden höhere Verluste aufweist. Das ist dann wohl auch eher wieder ein Kurzstreckenproblem, im Betrieb wärmt sie sich ja wieder auf, dann relativiert sich das vermutlich wieder. (Bis dann Schnee liegt, dann hilft gar nichts mehr außer eine größere Batterie :mrgreen: )
Seit 24.06.2015: e-Golf (CCS, ACC, Keyless, Winter, Car-Net...)
01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell ≡ (common_reservation_id: 443xxx)
Model3Tracker | TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
Tika
 
Beiträge: 569
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 11:49
Wohnort: Bremen

Re: AW: Durchschnittsverbrauch e-Golf im Winter

Beitragvon Helfried » Mi 16. Nov 2016, 23:42

Derpostler hat geschrieben:
Ich habe leider nur einen e-Golf ohne Wärmepumpe (BJ 2014 - Wärmepumpe gab es damals noch nicht). Der Mehrverbrauch im Winter ist brutal.

Die Wärmepumpe hilft aber nach eurer Rechnung kaum etwas, oder? Die Reichweite ist ja mit und ohne Heizung fast gleich.
Helfried
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste