Alterung der Traktionsbatterie

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Beitragvon rehlus » Fr 31. Mär 2017, 12:21

Lang hat es gedauert, aber hier die Antwort von Volkswagen auf die Anfrage...

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank fuer Ihre E-Mail. Bitte entschuldigen Sie die lange Bearbeitungszeit.

Um die Kosten fuer den Tausch der Traktionsbatterie zu erhalten, bitten wir Sie sich an einen autorisierten Volkswagen Partner
zu wenden. Eine Auswahl In Ihrer Naehe finden Sie auf unserer Internetseite www.volkswagen.de unter dem Punkt „Haendlersuche“.

Einzelne Zellen der Batterie koennen nicht getauscht werden. Es ist aber moeglich einzelne Module zu tauschen. Insgesamt hat der
Volkswagen e-Golf 27 Zellmodule.

Die Ersatzteilversorgung fuer Batterien und deren Einzelteile inklusive Module ist wie bei allen Originalteilen fuer 12 Jahre
nach Produktionsende eingeplant.

Es ist leider nicht moeglich die Traktionsbatterie des e-Golf Facelifts in den bisherigen e-Golf einzubauen.

Fuer weitere Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfuegung.

Mit freundlichen Gruessen
i. V. XXX

Volkswagen AG
38436 Wolfsburg
Bild
rehlus
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 15:30

Anzeige

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Beitragvon Bernd_1967 » Fr 31. Mär 2017, 15:53

Nebenbei: DAnn ist es ja gut, wenn man ziemlich zu Produktionsstart ein e-Auto kauft.
Bis Produktionsende sind es dann ein paar Jahre und dann nochmal 12 Jahre Ersatzteilversorgung.
12 Jahre, kann ja für manche knapp werden:
Wenn jemand kurz vor Schluss den letzten e-Golf 300 kauft und er nach 12,5 Jahren einen neue Original-Batterie möchte,
hat er wohl Pech gehabt.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Beitragvon Karsten 404E » Fr 31. Mär 2017, 19:42

Wenn unsere Batterien fertig sind, wird es einen riesigen Markt von alternativen Anbietern geben.
So wie bei den Autoscheiben, wo praktisch Jeder nach der Garantie zu Carglas fährt statt zum Freundlichen.

In den Batterien sind einfach mehrere Standardzellen in Reihe/Parallen geschaltet. Die Pakete kann man öffnen und einfach neue Zellen verbauen.

Hier ist einer im Forum, der zwei Packs aus Unfallwagen gekauft hat. Er will die zerlegen und als Speicher für seine PV benutzen. Auf den Fotos konnte kann gut sehen, wie da in Reih und Glied die Samsungzellen stehen.
eGolf 190 und Passat GTE - 45000km/Jahr im Außendienst.
Karsten 404E
 
Beiträge: 43
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:32
Wohnort: Königswinter, NRW

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Beitragvon 150kW » Sa 1. Apr 2017, 09:46

Wenn die einzelnen Zellen miteinander verschweißt sind, wird es mit den Zellen tausch aber nicht so einfach. Die Module sind ja verschraubt, da ist sicherlich möglich diese zu tauschen.
150kW
 
Beiträge: 1039
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Beitragvon E-lmo » Sa 1. Apr 2017, 13:18

Wenn da etwas verschweißt ist, dann sind die Zellen zu heiß geworden.
Die einzelnen Akkublöcke werden normalerweise mit passenden Zellverbindern verschraubt!
Hier kann man das vielleicht sehen:
http://autogramm.volkswagen.de/03_13/st ... te_06.html
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 464
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Beitragvon AndiH » Sa 1. Apr 2017, 14:00

mimikri hat geschrieben:
Ich wollte mich schon auf die AC-Ladung mit 10A max beschränken, aber dein Feedback lässt mich das nochmals überdenken.


Die AC Ladung nochmal künstlich zu beschränken schadet nur der Effizienz, da der Wirkungsgrad des Wandlers mit sinkender Auslastung abnimmt, an der Alterung der Batterie macht das nichts aus. Die Ladung per DC ist ein anderes Kaliber, da dort Ströme bis über 100A in den Akku gepumpt werden, das sollte man nicht jeden Tag machen wenn man den Akku möglichst lange am Leben erhalten will. VW schreibt dazu das man überwiegend AC laden soll, also mindestens 51% ;-)
Also AC Ladung ist immer in Ordnung, DC laden sollte man nur wenn notwendig weil AC zu langsam ist.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Beitragvon Bernd_1967 » Sa 1. Apr 2017, 14:59

Auf der einen Seite heißt es immer: "Kaufe nie einen e-Golf ohne CCS"
Aber, wenn jemand CCS nicht braucht und der Käufer später auch nciht (zugegeben, sind wenige),
dann ist das aber ein gutes zeichen, dass die Batterie nicht hoch belastet wurde und somit ein guter Kaufgrund.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Beitragvon 150kW » Sa 1. Apr 2017, 16:25

E-lmo hat geschrieben:
Wenn da etwas verschweißt ist, dann sind die Zellen zu heiß geworden.
Es gibt verschiedene Techniken die Zellen zu verbinden. U.a. schweißen. Welche Technik VW anwendet, weiß ich jetzt nicht.
150kW
 
Beiträge: 1039
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Beitragvon PowerTower » So 2. Apr 2017, 00:58

Ich verstehe nur nicht, warum es VW so schwer fällt eine Nachrüstlösung für den alten e-Golf anzubieten. Die Abmessungen der Zellen sind identisch, ebenso wie das nicht vorhandene Kühlsystem. Sie sind etwas schwerer, das ist alles.

Renault hat mittlerweile sogar angekündigt, dass selbst der längst für tot erklärte Fluence im Sommer 2017 ein Akkuupgrade erhalten wird. Das ist mal ein Beweis für die Nachhaltigkeit der Produkte.

Ich denke aber auch, dass sich dies über einen Drittanbietermarkt regeln lässt. Allerdings wird das ein oder andere Steuergerät ein Softwareupdate benötigen, damit der neue Akku sauber integriert wird.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4157
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Beitragvon Bernd_1967 » So 2. Apr 2017, 07:31

Da steckt ja dann auch viel Neuentwicklung drin:
Die neue Batterie muss an den alten e-Motor angepasst werden.
Warum sollte VW sich darauf konzentrieren, wo sie mit den Neuentwicklungen (I.D. und Co) genug zu tun haben?
Warum eine intakte Batterie wechseln?
Ökologisch sinnvoll wäre es den alten e-Golf jemand zu verkaufen, der damit auskommt (Ladeinfrastruktur wird ja immer besser) und sich einen neuen e-Golf zu kaufen.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste