250 km RW. Wann???

Re: 250 km RW. Wann???

Beitragvon bernd71 » Mi 16. Mär 2016, 13:45

Derpostler hat geschrieben:
1. Ich bin nicht von der Ankündigung enttäuscht, dass das Batterieupgrade Ende des Jahres kommt. Ich habe lediglich vermutet, dass es deutlich später kommt als das i3-Upgrade. Enttäuschend fand ich den nächsten Abschnitt.

2. In diesem Abschnitt wird ja überhaupt nicht vom Hersteller gesprochen, sondern von der Einschätzung des Gesamtmarkts. Der Tonfall in Diess' Rede ist das Gegenteil von Begeisterung, hier kommt Null Optimismus durch, und auch nicht, dass man selbst die Notwendigkeit sieht, die Fahrzeugemissionen zu reduzieren. Stattdessen wird nur lakonisch auf die Regularien verwiesen. Natürlich würde Tesla hier anders sprechen, denn die haben ja keine Verbrennerprodukte und sind damit logischerweise von Elektroautos begeistert. Das ist aber nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass VW als Fast-Marktführer weltweit einfach mehr tun muss, um mitzuhelfen das weltweite Umweltproblem zu lösen. Sie müssen selbst mit ihren Produkten die Menschen davon überzeugen, dass die Elektromobilität wichtig ist, wenn man die Luftbelastung vor allem in den Städten reduzieren will. Der Verweis nur auf gesetzliche Bestimmungen zeigt mir, dass VW nur deswegen Elektroautos entwickelt, weil sie es müssen - und nicht aus eigener Überzeugung heraus. Stattdessen programmieren sie Schummelsoftware. Das ist doch ein Armutszeugnis für so eine grosse Firma.


Die Erwartungshaltung ist vielleicht ein wenig zu groß. VW und andere Konzerne werden das Produzieren was gekauft wird bzw. anbieten wovon sie sich den meisten Umsatz/Gewinn versprechen. Momentan sind E-Autos wenig attraktiv um in größeren Mengen abgesetzt zu werden und es wird noch einige Zeit so bleiben.
Warum man da dann vor Begeisterung überschäumen soll weiß ich nicht, solche Emotionen wirst du von Konzernen( oder allgemein Firmen) erleben wenn es ihrer aktuellen Situation nützt. Als AG muss man ja zusätzlich auch vorsichtig sein was man sagt. Es wird sicherlich in dem Konzern viele Menschen geben, die nicht begeistert von E-Autos sind, aus verschiedenen Gründen. Die Motorensparte könnte ich mir zum Beispiel vorstellen. Da ist es für die Stimmung vielleicht nicht so toll wenn man hinausposaunt nur noch E-Autos zu machen. ;)

Also VW hat zwei E-Autos im Angebot, hat irgendwer mehr? Sie haben zumindest als es neu war recht ordentlich Werbung gemacht. Anfang des Jahres hat VW doch ein wenig in die Zukunft blicken lassen. Also scheint mir das nicht nach Desinteresse aus. Über den Weg kann man sicher anderer Meinung sein, aber ich sehe nicht das VW da etwas wesentlich schlechter macht als andere.

Überspitzte Formulierungen nutzt man um Stimmung zu machen.
bernd71
 
Beiträge: 509
Registriert: Do 6. Sep 2012, 22:26

Anzeige

Re: 250 km RW. Wann???

Beitragvon KSHelektro » Fr 25. Mär 2016, 08:17

Ich hatte gestern ein nettes Telefonat mit unserem VW Händler in Österreich.
Nach Nachfrage direkt bei VW, bei der man auch den Händler angeben muss, wurde mir durch diesen Mitgeteilt, dass das Facelift nun definitiv im 1. Quartal 2017 kommen soll, und die 250km NEFZ Reichweite, so wie das stärkere Ladegerät (welches dann auch immer - Vermutlich Amerika Vers.) haben soll. Es gibt Hoffnung, jetzt stellt sich die Frage ob das Warten mit der Bestellung des Fahrzeuges lohnt? Oder will hier jemand in einem halben Jahr einen günstigen e-Golf vom jetzigen Modell? ;-) Könnte sich ja rechnen, da wir in Ö gerade gute Förderungen als Gewerbetreibende haben.
KSHelektro
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Mär 2016, 16:05

Re: 250 km RW. Wann???

Beitragvon Solarstromer » Fr 25. Mär 2016, 08:55

KSHelektro hat geschrieben:
Oder will hier jemand in einem halben Jahr einen günstigen e-Golf vom jetzigen Modell? ;-)


Die Frage ist, was du unter 'günstig' verstehst. Wenn wir von Grundmodell ausgehen, wieviel Kilometer hätte das Fahrzeug nach 6 Monaten und welchen Preis würdest du dir vorstellen?
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: 250 km RW. Wann???

Beitragvon KSHelektro » Fr 25. Mär 2016, 10:49

Also es wird kein Basismodell sei. Neupreis mit abgezogenem Nachlass ca. € 39.000,- inkl. MwSt.
km sollten im schlimmsten Fall max. 10.000 drauf sein. Über den Preis habe ich noch nicht im Detail nachgedacht, aber sicher zwischen 30.000,- und 35.000,- wenn wir ihn abgeben.
Gibt es einen Markt für solch ein Fahrzeug?
KSHelektro
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Mär 2016, 16:05

Re: 250 km RW. Wann???

Beitragvon Karlsson » Fr 25. Mär 2016, 18:47

bernd71 hat geschrieben:
Die Erwartungshaltung ist vielleicht ein wenig zu groß. VW und andere Konzerne werden das Produzieren was gekauft wird

Ach, und deshalb haben sie den E-Up füre 27.000€ geschaffen? Und Ford einen 40.000€ Focus, den (außer Redvienna) eigentlich keine Sau haben will?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12587
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 250 km RW. Wann???

Beitragvon mig » Fr 25. Mär 2016, 20:16

Karlsson hat geschrieben:
bernd71 hat geschrieben:
Die Erwartungshaltung ist vielleicht ein wenig zu groß. VW und andere Konzerne werden das Produzieren was gekauft wird

Ach, und deshalb haben sie den E-Up füre 27.000€ geschaffen? Und Ford einen 40.000€ Focus, den (außer Redvienna) eigentlich keine Sau haben will?


Mal wieder schön ein Zitat aus dem Zusammenhang gerissen.

Der vollständige Satz mit Nachsatz lautet:
VW und andere Konzerne werden das Produzieren was gekauft wird bzw. anbieten wovon sie sich den meisten Umsatz/Gewinn versprechen. Momentan sind E-Autos wenig attraktiv um in größeren Mengen abgesetzt zu werden und es wird noch einige Zeit so bleiben.
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Re: 250 km RW. Wann???

Beitragvon Karlsson » Fr 25. Mär 2016, 22:55

Und? Ändert der Nachsatz etwas?
Laut dem Nachsatz dürfte es dann ja gar keinen E-Up geben, weil er in seiner jetzigen Form dem ersten Satz widerspricht.

Man kann das doch eigentlich nur als Marktstudie für mögliche Geschäftsmodelle von morgen sehen, nicht aber als ernsthaften Markteinstieg. Wenn ich E-Ups sehe, sind die so gut wie nie in privater Hand.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12587
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 250 km RW. Wann???

Beitragvon Wolfgang vdB » Sa 26. Mär 2016, 09:20

Karlsson hat geschrieben:
Und? Ändert der Nachsatz etwas?
Wenn ich E-Ups sehe, sind die so gut wie nie in privater Hand.


Die E-Ups sind fuer das,was sie bieten viel zu teuer.
Schon alleine der Preisunterschied zwischen einen Up mit Verbrennungsmotor und einem mit E-Motor macht den E-Up fuer Private völlig uninteressant.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 470
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Re: 250 km RW. Wann???

Beitragvon Ingrid60 » Sa 26. Mär 2016, 09:54

:back to topic:

Was hat das alles noch mit dem Titel

250 km RW. Wann???
Benutzeravatar
Ingrid60
 
Beiträge: 48
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 18:38

Re: 250 km RW. Wann???

Beitragvon Derpostler » Di 29. Mär 2016, 10:13

Ingrid60 hat geschrieben:
:back to topic:

Was hat das alles noch mit dem Titel

250 km RW. Wann???


vielen Dank! Fassen wir noch mal zusammen, was VW verlauten liess: Ende des Jahres kommt der e-Golf mit deutlich erhöhter Reichweite. Der Akku wird voraussichtlich (siehe Bericht insideevs.com) statt mit 25 Ah Modulen mit von der Bauform her gleichen 37 Ah Zellen bestückt. Es ergibt sich eine hochgerechnete Reichweite von 190 km * 37 / 25 = 281 km. Ein plus von 48 %. Rein rechnerisch.

Die Erhöhung der Reichweite in dieser Größenordnung hat Herr Neußer, früherer Entwicklungschef von VW, schon Ende 2014 für 2016 angekündigt. Es scheint also so zu sein, dass die Hersteller in Zusammenarbeit mit den Zellenherstellern rund 2 Jahre verlässlich "in die Zukunft schauen" können. Dies ist bedeutsam hinsichtlich der aktuellen Aussagen, dass beim e-Golf VIII eine "echte" 300 km Reichweite erzielt werden wird (das wäre dann eine 300 km Reichweite etwa nach EPA und nicht nach NEFZ). Der e-Golf VIII kommt voraussichtlich Anfang 2019. Das sind allerdings noch fast 3 Jahre, da sind die Unwägbarkeiten vielleicht größer.
Derpostler
 
Beiträge: 398
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: psychoelektra und 2 Gäste