Viele Fragen vor e-Golf Kauf

Viele Fragen vor e-Golf Kauf

Beitragvon Firehowk » So 14. Mai 2017, 17:00

Hallo zusammen.

Ich bin dabei einen gebrauchten e-Golf zu kaufen MJ 2014 oder 2015. Hierbei sind mir noch ein paar Fragen unbeantwortet geblieben die ich auch mit der Suchfunktion nicht abschließend klären konnte.

  • Der Golf lädt 1Phasig mit 3,7kw richtig?
  • wie lange ist Garantie auf den Akku? bis wie viel KM?
  • Schnellladung CCS mit 40 kw ist optional. Wie lange dauert eine Ladung bis 80% mit Start bei xx%? Sommer / Winter?
  • Gibt es eine App für Android mit der man die einzelnen Zellspannung auslesen kann?
  • Die Wärmepumpe ist optional. Ab welchem Baujahr/Monat gibt es sie und wie lautet der Ausstattungscode?
  • Kann man den e-Golf auch mit 6A laden?
  • Gibt es den e-Golf auch OHNE Carnet?

Vielen Dank für eure Hilfe.
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 371
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 13:27

Anzeige

Re: Viele Fragen vor e-Golf Kauf

Beitragvon SL4E » So 14. Mai 2017, 17:15

- ja
- 8 Jahre oder 160000km auf 70%
- 0 auf 80% 30min Sommer wie Winter, auf 100% <1h
- nein, mir nichts bekannt.
- Ab KW48 2014
- ja, sogar bis 5A runter
- nein, außer du ziehst die Sicherung.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Viele Fragen vor e-Golf Kauf

Beitragvon egolf2016 » So 14. Mai 2017, 17:22

CarNet musst du ja gesondert abschließen mit 99 € für ein oder 170 € für zwei Jahre. Wenn dich das stört dann halt die Sicherung des Steuergerätes ziehen und niemand funkt nach Hause :-)

Laden kann man mit 5, 10, 13 und 16A

Die einzelnen Spannungen der Zellen kann man nur über VCDS oder ähnlich über Diagnosestecker auslesen.
egolf2016
 
Beiträge: 201
Registriert: Di 2. Aug 2016, 09:30

Re: Viele Fragen vor e-Golf Kauf

Beitragvon Firehowk » So 14. Mai 2017, 17:29

egolf2016 hat geschrieben:
CarNet musst du ja gesondert abschließen mit 99 € für ein oder 170 € für zwei Jahre. Wenn dich das stört dann halt die Sicherung des Steuergerätes ziehen und niemand funkt nach Hause :-)

Laden kann man mit 5, 10, 13 und 16A

Die einzelnen Spannungen der Zellen kann man nur über VCDS oder ähnlich über Diagnosestecker auslesen.


Ich hatte irgendwo gelesen das Carnet kostenlos ist?
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 371
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 13:27

Re: Viele Fragen vor e-Golf Kauf

Beitragvon SL4E » So 14. Mai 2017, 17:34

Nur in den ersten 2 Jahren, wenn CarNet innerhalb von 3 Monaten nach Auslieferung aktiviert wurde.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Viele Fragen vor e-Golf Kauf

Beitragvon Firehowk » So 14. Mai 2017, 17:49

SL4E hat geschrieben:
Nur in den ersten 2 Jahren, wenn CarNet innerhalb von 3 Monaten nach Auslieferung aktiviert wurde.


Habt ihr Carnet im Einsatz? Benötige ich das für die Standvorheizung oder geht das auch ohne?
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 371
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 13:27

Re: Viele Fragen vor e-Golf Kauf

Beitragvon Knuubs » So 14. Mai 2017, 18:12

Brauchst du, wenn du es per App vornehmen willst. Ansonsten Intervall programmieren und gut ist...
VW e-Up! (MJ 2015) / VW e-Golf (MJ 2018) jeweils maxed out bei der Konfig ;)
ICU Eve (2017)
Knuubs
 
Beiträge: 106
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 17:42

Re: Viele Fragen vor e-Golf Kauf

Beitragvon PowerTower » So 14. Mai 2017, 19:45

Firehowk hat geschrieben:
[*] Gibt es eine App für Android mit der man die einzelnen Zellspannung auslesen kann?

Ja, nennt sich OBDeleven. In der Pro Version kann man damit auch die Steuergeräte codieren. Im e-up! Bereich findest du ein Thema dazu.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4173
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Viele Fragen vor e-Golf Kauf

Beitragvon Zoidberg » So 14. Mai 2017, 20:58

Firehowk hat geschrieben:
Die Wärmepumpe ist optional. Ab welchem Baujahr/Monat gibt es sie und wie lautet der Ausstattungscode?


Der Code lautet 9M3.
Beim Facelift ist er übrigens WPU. Keine Ahnung wann das geändert wurde, ich vermute mit dem Facelift.
Zoidberg
 
Beiträge: 509
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 19:57

Re: Viele Fragen vor e-Golf Kauf

Beitragvon karo2204 » Mo 15. Mai 2017, 08:56

Ich habe nen eGolf 2016. Bei mir ist die Garantie des Akku auf 100.000 km oder 8 Jahre begrenzt und unter 80%. Scheint bei den anderen Jahren wohl anders zu sein. Schade dass Du kein Carnet willst, das ist sehr praktisch, weil Du Dir dann die POIs über das Portal direkt ans Auto senden kannst (ist nicht so kompliziert wie über die Speicherkarte), die Standheizung und Scheibenheizung im Winter aktivieren, und den Ladezustand kontrollieren kannst.
Die Ladung mit 3,7kw ist auf der Autobahn sehr langwierig, wenn Du Einen mit CCS bekommen kannst, nimm den.
Bei mir dauert CCS so 40-50min. bis er ganz voll ist und im Winter kann es schonmal 1:30 Std. dauern. 80% ist so als Standard mit 30min. angebeben.
Ich hab eine Wärmepumpe in meinem drin und die war schon sehr hilfreich im Winter.


Sent from my iPad using Tapatalk
e-Golf 2016
karo2204
 
Beiträge: 218
Registriert: Di 6. Sep 2016, 15:32
Wohnort: München

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste