Probefahrt mit dem E-Golf

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon eDEVIL » Fr 12. Sep 2014, 09:20

Hasi16 hat geschrieben:
Nach 200 km kannst du ja super bewerten, wie es ist, einen 3,6 kW-Lader zu haben.
Ich kann das nach 8000 km...

Es genügt im Prinzip eine lange Fahrt mit ewigem ANchladen.
Das Schnarchladen macht mit dem EGolf auch nicht wesentlich mehr Spaß, als mit dem Leaf oder anderen eAutos.
Man muß den eGold noch nicht mal 1m gefahren sein, um zu wissen, das es auf längeren Strecken (>250km) eine Tortur ist, wenn kein CCS nutzbar ist.
UN in meinen Augen ist der eGolf kein Stadtauto, sondern durchaus für längere Strecken tauglich, wenn die Akku./LAdeproblematik nicht wäre.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10761
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon MaxPaul » Fr 12. Sep 2014, 10:08

egolf38 hat geschrieben:
Wenn Du so wie ich in aller Regel täglich 150km oder weniger unterwegs bist und am Parkplatz ne Schuko zur Verfügung hast (am besten in Kombination mit nem 16A-Ladekabel) dann wird Dich der Golf-Lader nicht einschränken.


Hab demnächst einen Arbeitsweg von 80 Kilometern. Dort steht bereits eine Ladesäule, nur als ich letztens mal dort war, leider außer Betrieb. Aber das kann man ja sicher klären. Wobei im Sommer sogar ohne dortiges Laden der Hin- und Rückweg zu schaffen sein sollten. Im Winter denk ich mal wird das nichts werden.

egolf38 hat geschrieben:
Ausgedehnte Überlandfahrten am Stück sind mit CCS-Tankmöglichkeit ein Vergnügen und ohne eine Geduldsprobe..


Unsere Autobahn führt nach Dresden und Berlin (beides etwa 100km Entfernung). Dort stehen ja bereits CCS Ladesäulen... Von daher sollte das kein Problem sein. Denn diese Fahrten in diese beiden Strecken decken 95% (wahrscheinlich noch mehr) meiner Fahrten ab. Von daher seh ich das nicht so als Problem. Hab schonmal geschaut, selbst wenn ich den e-Golf in Wolfsburg abholen würde (320 km) hab ich genügend CCS Ladestationen um nachhause zu kommen.

egolf38 hat geschrieben:
CarNet ist (ein Jahr lang glaube ich) gratis dabei und kann später verlängert werden. Ist ganz praktisch wenn man Klimatisierung oder Ladung fernsteuern möchte oder in der Großstadt sein Auto nicht mehr wiederfindet..


Meine Frage hierzu: Ist eine nachträgliche Verlängerung teurer als wenn man sie gleich bei der Bestellung mutbestellt? Denn 12-Monate kosten ja 70 und 24 Monate 110 Euro im Konfigurator.

egolf38 hat geschrieben:
Mit Rabatt wirst Du Dich nach meiner Erfahrung eher schwer tun; 3% sollten vll drin sein..


Das wären ja gerade mal etwa 1000 Euro... Hatte schon so auf 6-7 Prozent gehofft...

egolf38 hat geschrieben:
Ansonsten kann ich Dich zum eGolf nur ermuntern, dieses Auto begeistert mich jeden Tag wieder :)


Eigentlich ist die Entscheidung auch schon gefallen. Muss jetzt nur noch mal warten bis mein endgültiger Arbeitsvertrag kommt und dann kann es eigentlich schon losgehen...
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 388
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 22:51

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon std_ren » Fr 12. Sep 2014, 14:18

Probefahrt gemacht und am 9.9.14 bestellt (Schweiz). Lieferfrist ca. 14 Wochen.
Was hat gefallen - der e-Golf ist unauffällig, kraftvoll, Reichweite und die Rekuperationsmöglichkeiten haben voll überzeugt. Laden werde ich vorwiegend zuhause mit ICCB (wird mitgeliefert).

Danke an alle, die hier (e-Golf), i3 & im Zoe Forum gepostet haben (bin alle mal gefahren und habe viele Posts gelesen).

Danke & Gruss,
std_ren

P.S. GTE war auch eine Option aber "overkill" für meine Bedürfnisse.
Benutzeravatar
std_ren
 
Beiträge: 89
Registriert: So 7. Sep 2014, 10:10

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon hartmut49 » Mo 20. Okt 2014, 04:03

Hallo,
weiß hier jemand, ob es den E Golf mit Anhängekupplung gibt ?
Für eine Antwort im Voraus vielen Dank.

Gruß,
Hartmut
hartmut49
 
Beiträge: 57
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 11:32
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon Frank0100 » Mo 20. Okt 2014, 06:42

Gibt's leider nicht
Schwarz, Assist Paket, Dynaudio, Verkehrszeichenerkennung, Parkpilot, Online seit 5.9.2014 :D
Benutzeravatar
Frank0100
 
Beiträge: 192
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 21:18
Wohnort: Neunkirchen

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon hartmut49 » Di 21. Okt 2014, 04:48

Danke Frank,
dann ist es leider, kein Auto für mich !
Gruß
Hartmut
hartmut49
 
Beiträge: 57
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 11:32
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon dago » Fr 24. Okt 2014, 12:09

innerhalb eines tages habe auch ich eine probefahrt mit dem e-golf organisiert bekommen
(ich suche ein fahrzeug für meine frau - reichweite bis zu 140km)

mein kurzfazit:
ein "klassischer" golf eben, ohne störende kanten und ecken :)
gut verarbeitet
fahrleistungen ok

aber was mich vom kauf abhalten wird ist:
schwache rekuperation (bei stufe 3 mit ca. 75% akku, aussentemperatur 9°c)
ladeleistung (wurde schon bis zum abwinken hier diskutiert)
akkukapazität
unrealistischer verkaufspreis

sorry, aber ich kaufe mir doch kein kurzstrecken 2. fahrzeug für rund 40.000.- mit schnarchladung und ungewisser ladeinfrastruktur ?
da lege ich liebe noch ein paar euro für ein 2. model s drauf (aktuell 65.740.- mit 60 ! kwh akku) oder warte noch 3 jahre auf das model e (3)

für den preis eines e-golfs erwarte ich einen akku mit 35-40kwh und ein mind. 11kw dreiphasenladesystem
die vk-marge liegt aktuell bei ca. 4-5 %

als wunsch käme noch eine induktionsladung für zuhause (~2-4kw) und ein superchargeranschluss um teslas infrastruktur zu nutzen, dafür müsste der golf allerdings die 300km schaffen, da die supercharger im 200km raster verbaut werden
8-)

ps. ich bin echt froh als 1. fahrzeug ein tesla model s zu fahren (bislang 21.000km ohne probleme....) :D
das leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern... - unterwex mit tesla model s, zero s - 10kw pv + drehstromkiste bis 22kw
Benutzeravatar
dago
 
Beiträge: 61
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 00:23
Wohnort: mannheim

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon redvienna » Fr 24. Okt 2014, 12:22

@dago

Ganz Deiner Meinung.

Nur der Preisvergleich hinkt etwas:

Basispreis E-Golf 35000 Tesla S 65er 65000 Also sind es nicht ein paar Euro, sondern fast das Doppelte. ;)

Wenn ich die sinnvollen Extras dazurechne komme ich auf.

Golf 40000 Tesla S 65er 80000 Also den doppelten Preis.

PS: Ein wirklich ausgereiftes Mittelklasse E-Auto gibt es leider noch nicht !
Anscheinend müssen wir wirklich bis zum Tesla Modell 3 warten.
Focus Electric: 10/13 + 53.000 km,Tesla S70D 3/16 + 47.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5863
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon DaZei » Fr 24. Okt 2014, 13:53

...das wirklich perfekte E-Auto wird´s halt noch länger nicht geben.
Unter perfekt verstehe ich: Reichweite wie ein Verbrenner zum Preis vom gleichwertigen Verbrenner.
So rasend wird sich die Akkutechnologie (und die Preise) wohl nicht entwickeln, dass sich das in 10 Jahren ausgeht.
So lange wollte ich nicht warten, deshalb fahr ich im Zweitauto lieber jetzt schon elektrisch - und ich habe es noch keinen Tag bereut :-) Wenn das Fahrprofil passt und es einem das elektrische Fahren wert ist (finanziell) ist die Zeit jetzt schon reif...
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 11:09

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon dago » Fr 24. Okt 2014, 14:07

@redvienna - findest du ?
die neuen teslas haben ja auch an assistenzsystemen hinzugewonnen (z.b. autopilot)
der "grosse" 85er akku liegt bei 75.340.- und da ist das auto schon komplett
als extras gibt es noch 4-rad antrieb, luftfederung, panoramadach.... aber nichts, was man unbedingt braucht
http://www.teslamotors.com/de_DE/models/design

akkukapazität ist dann aber schon fast das 4-fache - reichweite immer noch gut das 3 fache vom golf
und über den mehrwehrt der kostenlosen, schon jetzt fast überall verfügbaren schnellladung red ich erst garnicht
http://supercharge.info/

bis model 3 wird vw hoffentlich die erwähnten punkte nachbessern, ansonsten dürften ihre verkäufe gegen 0 tendieren
denn es sollte sich inzwischen herumgesprochen haben, dass z.b. tesla auch sehr gute fahrzeuge baut ;)


@dazei - naja perfekt... muss es ja auch nicht sein, aber vermeidbare übel kann man doch umgehen (lader + akku)
irgendwie ist mein vertrauen in ..."vorsprung durch technik - made in germany" massiv erschüttert
8-)
das leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern... - unterwex mit tesla model s, zero s - 10kw pv + drehstromkiste bis 22kw
Benutzeravatar
dago
 
Beiträge: 61
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 00:23
Wohnort: mannheim

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste