Heizbare Frontscheibe mit oder ohne Infrarot...

Re: Heizbare Frontscheibe mit oder ohne Infrarot...

Beitragvon rolfrenz » Fr 22. Sep 2017, 20:38

Ich glaube, du willst es wirklich nicht verstehen. Eine Dreckschleuder wird nicht dadurch ökologischer, dass man sie bis zum verrosten weiter betreibt. Es geht konkret darum, dass immer während der Motor läuft, die unmittelbar davon betroffenen Menschen im Umfeld gesundheitlich geschädigt werden. Wenn ein Fahrzeug produziert wird, dann gibt es über einen kürzeren Zeitraum eine punktuelle Umweltbelastung. Das ist auch nicht ideal, aber aus meiner Sicht jedenfalls besser. Hier gibt es nämlich auch die Weiterentwicklung der Produktionsstätten, die eine umweltschonendere Produktion möglich machen (wie z.B. Teslas Gigafactory) und eben keine Dauerbelastung für viele Personen die den Dreck aus deinem Auspuff einatmen müssen.

Und wie gesagt, der Faktencheck geht ganz einfach: Verbringe zwei Stunden in einer Autofabrik und dann zwei Stunden mit einem Verbrenner bei laufendem Motor in der Garage, dann verstehst du den Unterschied, den ich meine...
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
VW e-Golf 300 ab 21.11.2017
rolfrenz
 
Beiträge: 651
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Anzeige

Re: Heizbare Frontscheibe mit oder ohne Infrarot...

Beitragvon wasserkocher » Fr 22. Sep 2017, 21:39

MartinKH hat geschrieben:
...Irgendwo tut es mir auch ein bisschen weh, dass mein dann 12 Jahre alter TDI im Frühjahr in die ewigen Jagdgründe geschickt wird, ohne "second life" irgendwo im Osten oder Südosten.


Wo er wahrscheinlich größere Dreckschleudern ersetzen würde. Außerdem sind Stickoxide und Feinstaub in dünner besiedelten Gebieten - sollte er in ein solches kommen - bei weitem nicht so ein großes Problem wie in Ballungszentren.
Aber ich glaube, wir sind etwas abgeschweift...
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Heizbare Frontscheibe mit oder ohne Infrarot...

Beitragvon mimikri » Sa 23. Sep 2017, 08:08

rolfrenz hat geschrieben:
Ich glaube, du willst es wirklich nicht verstehen. Eine Dreckschleuder wird nicht dadurch ökologischer, dass man sie bis zum verrosten weiter betreibt. Es geht konkret darum, dass immer während der Motor läuft, die unmittelbar davon betroffenen Menschen im Umfeld gesundheitlich geschädigt werden. Wenn ein Fahrzeug produziert wird, dann gibt es über einen kürzeren Zeitraum eine punktuelle Umweltbelastung. Das ist auch nicht ideal, aber aus meiner Sicht jedenfalls besser. Hier gibt es nämlich auch die Weiterentwicklung der Produktionsstätten, die eine umweltschonendere Produktion möglich machen (wie z.B. Teslas Gigafactory) und eben keine Dauerbelastung für viele Personen die den Dreck aus deinem Auspuff einatmen müssen.

Und wie gesagt, der Faktencheck geht ganz einfach: Verbringe zwei Stunden in einer Autofabrik und dann zwei Stunden mit einem Verbrenner bei laufendem Motor in der Garage, dann verstehst du den Unterschied, den ich meine...

Über diese Aussage würde ich an deiner Stelle mal sehr lange nachdenken. Vielleicht kommst Du ja selber drauf was daran fehlt und nicht stimmt...
Gruß, mimikri
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 162
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Re: Heizbare Frontscheibe mit oder ohne Infrarot...

Beitragvon rolfrenz » Sa 23. Sep 2017, 17:58

Muss nicht lange nachdenken. Du bist bei mir jetzt einfach auf ignore - da ist uns sicher beiden geholfen...
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
VW e-Golf 300 ab 21.11.2017
rolfrenz
 
Beiträge: 651
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Re: Heizbare Frontscheibe mit oder ohne Infrarot...

Beitragvon mimikri » Sa 23. Sep 2017, 19:03

rolfrenz hat geschrieben:
Muss nicht lange nachdenken. Du bist bei mir jetzt einfach auf ignore - da ist uns sicher beiden geholfen...

Stimmt! Der Umwelt leider nicht ;-(
Gruß, mimikri
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 162
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Re: Heizbare Frontscheibe mit oder ohne Infrarot...

Beitragvon wogue » Sa 23. Sep 2017, 19:13

wasserkocher hat geschrieben:
...ich glaube, wir sind etwas abgeschweift...


...mild ausgedrückt.... :roll:
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 486
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22
Wohnort: Graz

Re: Heizbare Frontscheibe mit oder ohne Infrarot...

Beitragvon rolfrenz » Sa 23. Sep 2017, 19:47

Ja, stimmt. Aber das passiert nun einmal, wenn einer Antworten gibt auf Fragen, die gar nicht gestellt wurden...

Zurück zum Thema: Ich habe noch eine kleine Preisverhandlung vor mir nächste Woche, aber es sieht jetzt sehr nach einem tungstensilbernen e-Golf Vorführer aus, der neben der drahtlosen Frontscheibe und dem Lane-Assist auch den Parklenkassistenten hat (den ich jetzt auch im Tiguan habe, aber eigentlich in 5 Jahren nur 3 Mal benützt habe, um es vorzuzeigen... ;-).
Ansonsten sehr gut ausgestattet mit dyn Light Assist, Wärmepumpe, Spiegelpaket, Rückfahrkamera, Winterpaket, und noch ein paar Kleinigkeiten. Kann damit gut leben, wenn der Preis nächste Woche passt. Silber hätte ich vermutlich nicht genommen und Kessy wäre fein gewesen, aber ich wollte nicht mehr so lange warten.

Und dann gibt es noch einen für mich sehr wichtigen Grund für den Vorführer: Nachdem bei uns das Active Info Display Landesausstattung ist und die Modelljahr 2018 eGölfe die "Tankanzeige" ja nicht mehr haben. Das ist für mich bei einem e-Auto absolut unvertretbar. Beim e-Up! fahre ich seit 3 Jahren mit der Einteilung der "Tankuhr" auf den längeren Strecken perfekt. Darauf will ich auch beim eGolf nicht verzichten.

Und Danke noch einmal an alle Erfahrungsberichte zu meinem Thema! Hat mir bei der Meinungsbildung gut geholfen.
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
VW e-Golf 300 ab 21.11.2017
rolfrenz
 
Beiträge: 651
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Re: Heizbare Frontscheibe mit oder ohne Infrarot...

Beitragvon TY12 » Di 3. Okt 2017, 20:27

rolfrenz hat geschrieben:
Ja, stimmt. Aber das passiert nun einmal, wenn einer Antworten gibt auf Fragen, die gar nicht gestellt wurden...

...

Und dann gibt es noch einen für mich sehr wichtigen Grund für den Vorführer: Nachdem bei uns das Active Info Display Landesausstattung ist und die Modelljahr 2018 eGölfe die "Tankanzeige" ja nicht mehr haben. Das ist für mich bei einem e-Auto absolut unvertretbar. Beim e-Up! fahre ich seit 3 Jahren mit der Einteilung der "Tankuhr" auf den längeren Strecken perfekt. Darauf will ich auch beim eGolf nicht verzichten.

Und Danke noch einmal an alle Erfahrungsberichte zu meinem Thema! Hat mir bei der Meinungsbildung gut geholfen.

Hallo rolfrenz,
meine Erfahrungen sind:
1. drahtlos ist mir lieber, ich sehe die Drähte immer mal wieder, zudem bessere Abschirmung vor Sonneneinstrahlung. Ob ich wieder die Business-Schnittstelle nehme weiß ich nicht, reizvoll finde ich, dass man mit Einlegen der Simkarte gut telefonieren kann und das Navi problemlos an Verkehrsinfos etc. heran kommt.
2. Lane-Assist auf der Autobahn klasse. Auf der Landstraße kann man ihn mal auch ausschalten.
3. Ich werde auf Active Display verzichten, das Layout gefällt mir nicht, ich finde es unübersichtlich, überladen, die klassische Tachoanzeige finde ich besser. Es gibt auch schon Berichte von Totalausfällen. Dann fährt man ohne jede Information!
4. Keyless Entry, bereitet mir derzeit diffuses Unbehagen.
Gruß Rudi
Golf 300 ab Mai 2018 :cry: :cry:
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57

Re: Heizbare Frontscheibe mit oder ohne Infrarot...

Beitragvon mimikri » Di 3. Okt 2017, 20:37

rolfrenz hat geschrieben:
Ja, stimmt. Aber das passiert nun einmal, wenn einer Antworten gibt auf Fragen, die gar nicht gestellt wurden...

Das passiert auch, wenn Aussagen gemacht werden, die so nicht stimmen. Da muß Widerspruch erlaubt sein.
Gruß, mimikri
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 162
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Re: Heizbare Frontscheibe mit oder ohne Infrarot...

Beitragvon rolfrenz » Do 5. Okt 2017, 20:28

So, jetzt ist es zu spät für eure Erfahrungen ;-). Ich habe mich entschieden. Der tungsten-silberne Vorführer ohne Keyless aber mit Lane Assist und Frontscheibe ohne Heizdrähte ist es geworden. Hatte diese Woche das Auto noch einmal zum testen und muss sagen, bis auf die Farbe bin ich sehr zufrieden. Bei mir wird es ja nur eine Zwischenlösung bis mein Model 3 kommt. Könnte aber auch sein, dass der e-Up! dann das Feld räumen muss. Mal sehen.

Jetzt bin ich jedenfalls froh darüber, dass der letzte Stinker zurück geht an den Händler und wir ab Ende November zumindest im laufenden Betrieb keine Abgase mehr ausstoßen. Kein Rauchfang und kein Auspuff mehr. So soll es sein. Abgesehen davon finde ich den e-Golf sehr gelungen, und wenn er die 300 km bei jeder Witterung schaffen würde und auch beim Schnellladen mit 60-70 kW Ladeleistung wieder befüllt werden könnte... Aber jetzt schaue ich mir mal den Alltagsbetrieb an.
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
VW e-Golf 300 ab 21.11.2017
rolfrenz
 
Beiträge: 651
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Anzeige

Vorherige

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Matze77 und 1 Gast