E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Karlsson » Mo 8. Jan 2018, 21:36

Wolfgang Anger hat geschrieben:
Das Warten nutzt meine Frau zum EINKAUFEN,

Bei 2x 30min die Woche ist da mit dem E-Golf Strom für etwas über 2€ in der Woche möglich, dafür muss man aber auch 2x das Kabel rausholen und hinterher wieder verstauen.
Wenn Du DAS als den größten Vorteil des E-Autos betrachtest, scheint mir Deine Meinung doch relativ billig käuflich zu erwerben zu sein.
Verstehen würde ich das unvergleichliche Gefühl des ruhigen Gleitens, das spontane Ansprechen des Antriebs, das fullminante Drehmoment, den Wunsch nach lokaler Emissionsfreiheit oder die Unabhängigkeit vom Öl... aber gratis Strom für ein paar Groschen? ;)

Wolfgang Anger hat geschrieben:
Habe mir gerade einmal den e-Megatrend angeschaut, und hier das Ergebnis:

Es reicht wenn Du das in einem Tröt postest, wir haben es verstanden ;)
Der prozentuale Zuwachs ist in der Tat erfreulich, die absoluten Zahlen sind leider trotzdem noch klein.
Wäre natürlich toll wenn sich der momentane Trend tatsächlich so extrapolieren würde. Ein Ende des Verbrenners 2026 würde ich aber ausschließen, bei der Extrapolation wurde vergessen, dass sich der Anteil so nicht fortschreiben lässt. Eine asymptotische Annäherung scheint wahrscheinlicher.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13100
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Wolfgang Anger » Mo 8. Jan 2018, 21:55

Karlsson hat geschrieben:

Wenn Du DAS als den größten Vorteil des E-Autos betrachtest....

Nein,
das wurde von einem Reichsbedenkenträger angesprochen,
und ich habe darauf geantwortet.

Probefahrt mit allen Sinnen war ausschlaggebend,
doch nicht die paar Cent.
Viele Grüsse,
Wolfgang
e-Golf-Warter (bestellt 19.12.17, Liefertermin: 05/2018) :hurra:
Wolfgang Anger
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 21. Dez 2017, 00:20

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Wolfgang Anger » Mo 8. Jan 2018, 21:58

Karlsson hat geschrieben:
........ Eine asymptotische Annäherung scheint wahrscheinlicher.


Bis auf welchen Prozentwert?
Viele Grüsse,
Wolfgang
e-Golf-Warter (bestellt 19.12.17, Liefertermin: 05/2018) :hurra:
Wolfgang Anger
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 21. Dez 2017, 00:20

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Karlsson » Mo 8. Jan 2018, 22:05

Wolfgang Anger hat geschrieben:
Bis auf welchen Prozentwert?

Ähm.... asymptotisch? ;)
Natürlich bezogen auf den Anteil.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13100
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Wolfgang Anger » Di 9. Jan 2018, 04:08

Karlsson hat geschrieben:
Wolfgang Anger hat geschrieben:
Bis auf welchen Prozentwert?

Ähm.... asymptotisch? ;)
Natürlich bezogen auf den Anteil.


Eben!
;)

Der Tesla-Gründer Elon Musk soll einmal gesagt, haben:
"If a trend becomes obvious, you are too late" - wenn ein Trend sichtbar wird, bist Du zu spät.

Das stimmt.
Viele Grüsse,
Wolfgang
e-Golf-Warter (bestellt 19.12.17, Liefertermin: 05/2018) :hurra:
Wolfgang Anger
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 21. Dez 2017, 00:20

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Wolfgang Anger » Mi 10. Jan 2018, 16:21

Die neuen Zahlen vom DEZEMBER sind eigentlich doch schon lange da.

Hier fehlen sie noch:
https://www.goingelectric.de/zulassungs ... en-e-golf/
Wann ist das üblicherweise eingebaut?
Viele Grüsse,
Wolfgang
e-Golf-Warter (bestellt 19.12.17, Liefertermin: 05/2018) :hurra:
Wolfgang Anger
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 21. Dez 2017, 00:20

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon 0cool1 » Di 16. Jan 2018, 15:57

Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
0cool1
 
Beiträge: 270
Registriert: So 31. Jul 2016, 08:04

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Karlsson » Di 16. Jan 2018, 20:08

63 Cent für einen Kilometer Golf fahren :shock:
Das spricht für mich nun weder für Elektro noch für Benzin, sondern einfach dafür, wie gehabt keine Neuwagen zu kaufen. Wobei da wohl auch der 2.0TDI DSG zum Listenpreis gerechnet wurde. Wer sich das auch noch Listenpreis kauft, verdient wirklich Strafe.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13100
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon 0cool1 » Mi 17. Jan 2018, 00:06

63ct bei 10000km im Jahr.
Neuwagen waren schon immer teuer, der größte Teil geht eben für den Wertverlust drauf.

Bei 30000km/Jahr sind es nur noch knapp über 30ct/km
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
0cool1
 
Beiträge: 270
Registriert: So 31. Jul 2016, 08:04

Anzeige

Vorherige

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste