e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Re: e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Beitragvon TY12 » So 28. Mai 2017, 11:45

energieberater hat geschrieben:
TY12 hat geschrieben:
........... Avisierte Zeiten vom Routenplaner: 4 h Ladezeit. Fahrzeit 6h. Ich kann auf der Strecke fast immer Tank und Rast nutzen und hoffe auf wenig Probleme.
Gruß Rudi


@Rudi, ohne deine Route zu kennen, bei der Ladezeit rechnet der GE Routenplaner mit 4 Stunden etwas großzügig, hier würde ich mit ca. 3 Stunden kalkulieren(wenn CCS möglich). Andererseits eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 100 km/h da musst Du dich ranhalten um das zu schaffen.

Hast Du die Route manuell mit Auswahl von Ladepunkten optimiert? Da geht meist noch etwas.

Und Gratulation zum e-Golf


Danke für alle Glückwünsche!

Ja, 100 km/h sind ambitioniert. Aber ich fahre nur Autobahn und ich habe so gegen alle 90 km einen Ladestopp (manuell, damit Tank&Rast geht, Allego möchte ich nur im absoluten Notfall nutzen). Zum Schluß habe ich im Flachland nach Magdeburg eine Etappe mit 150 km. Da werde ich sparsam fahren müssen. Wie immer ist der größte Unsicherheitsfaktor die sichere Verfügbarkeit der Ladesäule. Da weiß man leider nie.
Na ja, in 5-10 Jahren sind wir da auch weiter!
Wenn ich Charge&Fuel bis Samstag nicht habe, dann muß ich mir ab Magdeburg noch was überlegen!
Ich werde berichten, wie die Fahrt gelaufen ist.
Herzliche Grüße
Rudi
Golf 300 ab Mai 2018 :cry: :cry:
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57

Anzeige

Threadende: e-Golf altes Modell gekauft

Beitragvon TY12 » Mo 5. Jun 2017, 10:43

Hallo Allerseits,
Es ist tatsächlich das "alte" Modell geworden. Samstag haben wir ihn aus Nürnberg abgeholt und dann am Sonntag den größten Teil der Rückfahrt gemacht: 500 km. Insgesamt sehr problemlos. T&R hat immer gut geklappt. So mit 100 km/h auf der rechten Spur ist auch völlig streßfrei. Dieser Fahrkomfort wird mich noch lange begeistern. Es verändert sich einfach auch die Wahrnehmung: der Weg ist das Ziel, nicht das Ziel selbst. Man fährt auch mal gern Nebenstraßen und kleine Sträßchen und genießt die Fahrt, die Landschaft, die Umgebung. Man steigt völlig entspannt aus dem Auto aus!
Denn klar, man muß alle 100 km eine CCS-Säule finden, sonst geht es nicht.
Und die elektronischen Helferlein (ACC, Lane) funktionieren auch sehr ordentlich. Wenn es so ein Auto mit der real dreifachen Reichweite gibt - ein Traum, einerseits, weil der Streckenverlauf nicht von der Ladesäulenproblematik dominiert wird und andererseits, wie jetzt kurz vor Zuhause passiert, ein Schild mit der Aufschrift "Ladesäule ausser Betrieb" auf der CCS-Säule (in Wittingen) seinen Schrecken verliert.
Aber genau darum habe ja jetzt noch den "Alten" gekauft. Ich denke, die Wartezeit bis 2021 (Nach meiner Einschätzung gibt es dann einen gereiften ID oder Golf 8, oder etwas ähnliches) kann man damit gut überbrücken!
Gruß Rudi
PS: Rückfahrt ca. 600 km Schnitt 60 km/h 14,3 kWh/100km. Mal mit, mal ohne Klima und Regen.
Golf 300 ab Mai 2018 :cry: :cry:
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57

Re: e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Beitragvon E-Auto-Tester » Di 6. Jun 2017, 09:23

Glückwunsch Rudi. Ich beneide dich!
Der Händler bei uns in der Nähe ist leider nicht auf Verhandlungen eingestiegen, somit muss ich doch noch etwas auf günstigere Angebote warten.
Getestet:
Nissan Leaf - 05/2012
VW e-Golf - 07/2014
MB B-ED - 02/2015
Kia Soul EV - 08/2015
BMW i3 (60Ah/ReX) - 05/2016
BMW i3 (94Ah) - 10/2016
Hyundai IONIQ electric - 06/2017
VW e-Golf FL - 08/2017
To be continued... :roll:
E-Auto-Tester
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 16. Jun 2016, 18:42

Vorherige

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste