e-Golf 300 muss nach Wolfsburg

e-Golf 300 muss nach Wolfsburg

Beitragvon berrx » Mi 30. Aug 2017, 19:58

Hallo liebe Forengemeinde,
In einem anderen Thread berichtete ich über Probleme mit der Klimaanlage, hier werde ich auch sobald ich Aktuelles weiß weiter berichten. Erst mal danke an das Autohaus, dass seit 14. August versucht meine Klimaanlage in Stand zu bringen. Doch auch die sind sie jetzt mit ihrem Latein am Ende, der Wagen muss ins Werk. Deshalb mal eine Frage an euch:
Hat irgend jemand schon mal Erfahrung gemacht das ein Fahrzeug ob Elektro oder Verbrenner nach Wolfsburg zurück musste? Wie lange wird der Wagen jetzt weg sein? Der wird geholt und auch wieder gebracht das alleine sind ja schon mindestens 2 Tage. Ist der Wagen in einer Woche wieder bei mir? Oder ist er eher zwei Wochen weg? Ich hoffe nicht noch länger oder? Das ist Aufjedenfall ärgerlich, ich habe zwar schon die ganze Zeit einen Leihwagen, aber das ist halt nicht mein Fahrzeug. Diesel, Schalt Wagen, Standard Ausstattung. Aber immerhin auch ein Golf.
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Anzeige

Re: e-Golf 300 muss nach Wolfsburg

Beitragvon SL4E » Mi 30. Aug 2017, 20:37

Setzt doch einfach eine Frist. NAch der 3. Erfolglosen Reparatur -> Wandlung verlangen.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: e-Golf 300 muss nach Wolfsburg

Beitragvon egolf2016 » Do 31. Aug 2017, 06:12

Wandlung würde ich auch machen, hätte keine Lust bei dem Kaufpreis nachher ein verbasteltes Auto zu haben.
Wenn VW da alles mögliche auseinandernimmt, knarzt es nachher überall.

Bei mir hat mein Händler nicht mal die Frontkamera getauscht bekommen ohne das es nachher bei unebenheiten aus dem Fuß klappert.
egolf2016
 
Beiträge: 201
Registriert: Di 2. Aug 2016, 09:30

Re: e-Golf 300 muss nach Wolfsburg

Beitragvon berrx » Do 31. Aug 2017, 08:43

Eine Wandlung ist der letzte Ausweg. Ihr redet hier als ob das einfach im Fernseher ist den ich einfach zurück nach Media Markt bringe. Wie SL4E schon gesagt hat müsste ich da erst mal eine Frist setzen. Da ich den Wagen in der Zwischenzeit nicht wieder bekommen habe kann man auch nicht von einer erfolglosen Reparatur sprechen. Was heißt verbastelt? Wenn die es in Wolfsburg nicht schaffen den Wagen auseinander zu nehmen wieder zusammen zu bauen dann weiß es auch nicht.
So einfach ist das auch alles gar nicht, was mache ich nach der Wandlung? Ihr wisst selber wie die Lieferzeiten sind. Es gibt jetzt auch kein zurück mehr einmal elektrisch immer elektrisch. Zweitens habe ich mir auch eine Wallbox für 1000€ installieren lassen. Ich war einer der ersten Besteller, habe mich lange auf das Fahrzeug gefreut da gibt man das nicht einfach so zurück. In einem anderen Thread hatte ein IONIQ Probleme und wollte nicht mehr fahren das hat dann aber auch nach Wochen wieder hingehauen. Ich hoffe das geht alles schnell über die Bühne, und stelle ich irgendwelche Fehler fest wenn ich den Wagen wieder habe dann wird wieder zum Autohaus gegangen, dann wird eine Frist gesetzt und dann im schlimmsten Fall auch gewandelt. Auch wenn ich das eigentlich nicht will ich will den Wagen ja wirklich haben.
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: e-Golf 300 muss nach Wolfsburg

Beitragvon berrx » Fr 22. Sep 2017, 12:04

Ich habe meinen Wagen jetzt wieder. Er war somit 22 Tage in Wolfsburg. Den Fehler in der Klimaanlage, konnten die schnell reparieren (ich berichtete in einem anderen Tread). Ich wurde immer wieder vertröstet mit: es ist ein Fehler im Hochvolt System. Mehr Infos bekam ich nicht. Ich war erst davon ausgegangen dass einfach nur irgend ein Software Update gemacht werden muss. Der Wagen ist die ganze Zeit fahrbereit gewesen und es sind auch keine Einschränkungen vorhanden gewesen. Lediglich ein Diagnosegerät zeigte ein Fehler in hoch Volt lade Steuergerät an. Der Wagen wurde einfach einbehalten um zu analysieren zu testen etc. Der ganze Informationsfluss war nicht ideal. Hätte man von Anfang an gesagt unser Diagnosegerät zeigt ein Fehler an, wir möchten mit dem Wagen noch ein paar Tests durchführen wir behalten den noch ne Woche länger hätte ich Bescheid gewusst wäre die Sache in Ordnung. Kann ja mal schnell auch eine Rückruf Aktion draus werden wenn irgend ein neuer Fehler auftritt, verstehe ich auch dass die da erst mal nach checken wollen. Das Steuergerät wurde jetzt auf jeden Fall getauscht und ich habe eine 100% igen Wagen zurückbekommen.
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: e-Golf 300 muss nach Wolfsburg

Beitragvon Kim » Sa 23. Sep 2017, 07:02

:o :shock:
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: e-Golf 300 muss nach Wolfsburg

Beitragvon wogue » Sa 23. Sep 2017, 19:45

Was lange währt, wird endlich gut.
Fehler- und Unfallfreie Fahrt wünsch ich!

LG
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 490
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22
Wohnort: Graz

Re: e-Golf 300 muss nach Wolfsburg

Beitragvon mimikri » So 24. Sep 2017, 08:38

Mich würde interessieren, ob Du für diesen Fall (22 Tage sind ja ganz schön lange) ein Ersatzfahrzeug von VW - und wenn ja zu welchen Konditionen - bekommen hast?
Gruß, mimikri
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Re: e-Golf 300 muss nach Wolfsburg

Beitragvon berrx » Mo 25. Sep 2017, 19:31

Ich hatte schon die ganze Zeit ein Leihwagen, hab ich ja auch im Anfangsthread geschrieben. Also auch schon die 14 Tage bevor der Wagen nach Wolfsburg ging und der Wagen in dem Autohaus bearbeitet wurde. Ich bin also über 6 Wochen mit einem Golf 7 allstar 1,6TDI rumgefahren. Die einzige Kondition dies gab ist den Wagen mit gleichem Tank Inhalt wieder abgeben.
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: e-Golf 300 muss nach Wolfsburg

Beitragvon mimikri » Di 26. Sep 2017, 05:50

berrx hat geschrieben:
Ich hatte schon die ganze Zeit ein Leihwagen, hab ich ja auch im Anfangsthread geschrieben. Also auch schon die 14 Tage bevor der Wagen nach Wolfsburg ging und der Wagen in dem Autohaus bearbeitet wurde. Ich bin also über 6 Wochen mit einem Golf 7 allstar 1,6TDI rumgefahren. Die einzige Kondition dies gab ist den Wagen mit gleichem Tank Inhalt wieder abgeben.

Vielen Dank. Sorry, hab' wohl den ersten Teil nicht sorgfältig genug gelesen. :oops:
Gruß, mimikri
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Anzeige


Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste