Anfahren mit dem e-Golf

Re: Anfahren mit dem e-Golf

Beitragvon wogue » Fr 27. Okt 2017, 07:04

Guten Morgen!

Nachtrag: Wenn man es weiß bzw. darüber aufgeklärt wird, kann man das ja sinnvoll nutzen.
Ich finde es schade, dass mir das selbst auf Nachfrage vom Verkäufer bei der Probefahrt nicht gesagt wurde. Natürlich wird er es selbst nicht wissen, aber ich finde doch, dass das Anfahren mit einem Auto zu den Basics gehört und alle Details dazu.

Lg
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22
Wohnort: Graz

Anzeige

Re: Anfahren mit dem e-Golf

Beitragvon Helbig » Fr 27. Okt 2017, 10:07

Der Hintergrund der Funktion ist recht einfach erklärt um energieeffizient zu sein hat man sich gegen das regulär gewohnte kriechen entschieden, dadurch entstand "kriechen on demand" Der Gedanke war das diese Fahrzeuge hauptsächliche in Städten gefahren werden und wenn man hier vor jeder Ampel auf dem Bremse steht und die E-Maschine immer ein Sollmoment zum loskriechen stellt und dadurch unnötig Batterie Leistung verbraten wird wenn das Fahrzeug an der Ampel steht oder man einfach so anhält und den Fuß auf der Bremse lässt. Das als Hintergrund.

Derzeit geht das heizen beim Typ 2 nur über MOD Klimatisierungswunsch per Handy, oder man muss einen Ladetimmer mit Klimawunsch im MIB stellen wenn man steht und lädt, dann heizt der Wagen auch beim Laden Typ 2. Am besten als Wunschtemperatur HIGH einstellen, da der Wagen 30 Minuten Vorlaufzeit (Fahrzeug schaut auf Innenraumtemperatur und entscheidet wann es anfangen soll zu heizen, um die geforderte Innentemperatur vor Fahrtbeginn zu schaffen) und 15 Minuten Nachlaufzeit fürs heizen vorsieht ( Falls der Kunde sich etwas verspätet). Als Beispiel, man stell den Ladetimmer mit Klimawunsch auf 22 Grad ein, der Wagen hat derzeit noch 19 Grad Innenraumtemperatur, das Fahrzeug schaut und weiß, das es die 22 Grad innerhalb 10 Minuten vor Fahrtbeginn schafft und würde erst nach 20 Minuten mit heizen anfangen, blöd da würde man im kalten Auto als 20 Minuten ohne heizen sitzen, daher wenn man High als Wunschtemperatur eingibt lägt er sofort los auch beim Typ 2 laden. Einfach mal ausprobieren.

Zoidberg hat geschrieben:
Helbig hat geschrieben:
Würdet ihr den ein konsequentes ankriechen des Fahrzeugs bevorzugen so wie man es aus Automatikgetriebewelt kennt? Und nicht so wie derzeit umgesetzt kriechen on demand?


Ja, bitte so machen als würde man ein klassisches Automatik-Auto fahren.
Ich denke das erleichtert Leuten den Umstieg, wenn sich der e-Golf wie ein Automatik-Auto verhält.
Man kann es ja wie das Komfortblinken im im Discover Pro abschaltbar gestalten.

Wenn ihr schon gerade dabei seit: Gebt bitte das Heizen und die Sitzheizung beim Typ 2 laden frei.
Und bei Zündung an und eingeschaltetem Standlicht die Tachobeleuchtung aktivieren, damit man die Tankanzeige ordentlich ablesen kann.
Benutzeravatar
Helbig
 
Beiträge: 161
Registriert: Do 17. Dez 2015, 11:54

Re: Anfahren mit dem e-Golf

Beitragvon PowerTower » Fr 27. Okt 2017, 10:30

"Kriechen on demand" - klingt patentverdächtig. :lol: Nur so richtig nachvollziehbar ist es für mich als Nutzer nicht. Ich habe das Auto nun 14 Monate und kann immer noch nicht sicher vorhersagen, ob das Auto beim Loslassen des Bremspedals nun losrollen wird oder nicht. Ist jetzt nicht das große Problem, aber scheinbar stehe ich mit den Fragezeichen ja nicht allein da.

Davon abgesehen sollte das Sollmoment zum Kriechen nicht vorhanden sein, wenn man auf dem Bremspedal steht. Erst wenn man die Bremse löst sollte Strom durch den Motor fließen. So würde ich es zumindest programmieren.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4152
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Anfahren mit dem e-Golf

Beitragvon Prignitzer » Fr 27. Okt 2017, 11:40

Am besten AutoHold immer eingeschaltet lassen.

Wenn man anhält und das Bremspedal bei Stillstand des Fahrzeuges fest tritt, leuchtet die grüne P-Leuchte. -> Fahrzeug kriecht nicht.
Wenn man anhält und das Bremspedal nur leicht tritt, leuchtet die grüne P-Leuchte nicht. -> Fahrzeug kriecht.
VW Passat Variant GTE MJ 2017, 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (10/16 - 11/17)
VW Passat Variant GTE MJ 2018, 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (11/17 - aktuell )
Benutzeravatar
Prignitzer
 
Beiträge: 190
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 12:42

Re: Anfahren mit dem e-Golf

Beitragvon PowerTower » Fr 27. Okt 2017, 11:54

Ok, die Funktion gibt es beim e-up! nicht.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4152
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Anfahren mit dem e-Golf

Beitragvon wogue » Fr 27. Okt 2017, 14:49

PowerTower hat geschrieben:
Davon abgesehen sollte das Sollmoment zum Kriechen nicht vorhanden sein, wenn man auf dem Bremspedal steht. Erst wenn man die Bremse löst sollte Strom durch den Motor fließen. So würde ich es zumindest programmieren.



Kann mir auch nicht vorstellen, dass das Toyota bei den Hybriden seit fast 2 Jahrzehnten hinbekommt, VW aber nicht.
Ich glaube, dass es sich einfach um ein Kommunikationsproblem handelt. Es ist ja im Prinzip eine tolle Sache, wenn man weiß, dass - einmal über 10 km/h beschleunigt - nicht mehr gekrochen wird, sondern erst dann wieder, wenn man aus dem Stand eben bis unter 10 km/h beschleunigt und somit diese Kriechfunktion anstößt.
Klarer Fall von: It's not a bug, it's a feature.

LG
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22
Wohnort: Graz

Vorherige

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste