Was ist besser?

Was ist besser?

Beitragvon manicpsycho » Fr 20. Okt 2017, 12:34

Hallo Leute,

meine Arbeitgeber erlaubt an vier dafuer reservierten Ladeplaetzen
Elektroautos zu laden. Mann meldet sich dabei an einem Terminal an
und initiiert den Ladevorgang. Wenn nach dem Vollladen ab einen bestimmten Untergrenze
kein Strom mehr gezogen wird, so wird die Stromzufuhr komplett abgeschaltet.

Meine Frage nun: Waere es fuer den Akku besser, wenn immer Spannung auf der Dose
ist und mein iOn dann bei Bedarf nachladen kann (Erhaltungsspannung)
oder spielt das fuer die Lebensdauer des Akkus keine Rolle?

Danke fuer die Antworten

Gruss
manicpsycho
manicpsycho
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 14:56

Anzeige

Re: Was ist besser?

Beitragvon Heavendenied » Fr 20. Okt 2017, 13:08

Mir wäre nicht bekannt, dass die Drillinge von alleine wieder anfangen zu laden, nachdem sie einmal voll geladen wurden. Sowas wie "Erhaltungsladung" gibt es auch bei Lithium Akkus nicht, weil sie eine extrem geringe Selbstentladung haben. Da müsstest du das Auto schon Wochen/monatelang angeschlossen lassen, dass da wieder nennenswert nachgeladen werden könnte...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 885
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Was ist besser?

Beitragvon TeeKay » Fr 20. Okt 2017, 13:45

Der Lithium Akku hat zwar praktisch keine Selbstentladung (ausgebaute Traktionsbatterie aus i3 und Passat GTE verlor in mehr als einem Jahr nur 2-3V bei mir), die Restsysteme in einem Auto verbrauchen aber Energie. Von energieverbrauchenden Systemen (App, Computer, Komfortzugang) hat der Drilling aber nichts. Also brauchts auch keine Erhaltungsladung.

Lediglich die 12V-Batterie könnte man bei wochenlanger Abwesenheit nachladen - nach 3 Wochen war die bei mir jedenfalls so leer, dass das Hauptschütz nicht mehr geschlossen werden konnte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11576
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Was ist besser?

Beitragvon iOnier » Fr 20. Okt 2017, 19:48

Nach 3 Wochen schon? Dann war sie aber wahrscheinlich schon nicht mehr die beste. Mein letzter Verbrenner hat mal über 3 Monate gestanden - und ließ sich noch problemlos starten, ohne das ich die Batterie nachladen musste. Der hatte allerdings gar keine im standby aktive Elektronik - unsere Drillinge sind ja zumindest auf der Funkfernbedienung "hörbereit", als wenn man die Türen öffnen möchte. Und ich hatte dem 2 l-Diesel eine 86 Ah Starterbatterie gegönnt, mit der original verbauten 56 Ah hätte das vielleicht anders ausgesehen.
Letztes Jahr hat mein iOn während unseres Urlaubs 2 Wochen "frei" gehabt, danach ging es anstandslos weiter. War aber auch erst 9 Monate alt (ab Produktionsdatum gerechnet), der Bleianker also noch recht frisch.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2265
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Was ist besser?

Beitragvon Elko » So 22. Okt 2017, 10:29

Die Drillinge haben leider keine Erhaltungsladung, 1x Voll wird die LAdung erst dann wieder gestartet wenn sie durch Stecken des Steckers oder durch Strom aus und An wieder Aktiviert wird.

Das mit der 12V ist bekannt, die ist nach 3-4 Wochen leer, da sie bei E-Autos viel kleiner als bei Verbrenner Dimensioniert ist, hatte das letztens mit meinem Soul, 6h am Messestand mit leuchtender Innenbeleuchtung (Kofferraum offen und andauernd Türe auf und Zu) stehen gehabt, das wars, ließ sich nur merhr mit Fremdstarten.
Vorsicht ist noch bei den Drillingen unter 30% geboten, hier gibt es eine Ladepause von fast 30 min, nicht dasd hier schon abgeschalten wird, bevor der Akku voll ist

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Was ist besser?

Beitragvon iOnier » So 22. Okt 2017, 17:47

Elko hat geschrieben:
Die Drillinge haben leider keine Erhaltungsladung

Ist bei der geringen Selbstentladung der Fahrebatterie allerdings auch praktisch überflüssig. Wer sein Auto so lange stehen lassen muss, das die Fahrbatterie nennenswert Ladung verloren hat, der hat vermutlich noch ganz andere Probleme ...
Das mit der 12V ist bekannt, die ist nach 3-4 Wochen leer

Tatsächlich so schnell ... hätte ich nicht gedacht.
Bei den Einstellungen, die man / der Freundliche mit der Diagbox vornehmen kann gibt es eine, die ein automatisches Aufladen der 12V-Batterie (aus der Fahrbatterie natürlich) in regelmäßigen Abständen vorsieht. Gedacht ist dieses Feature für Fahrzeuge von Carsharing-Unternehmen. Ob - falls zu dem Zeitpunkt an eine Ladestation angeschlossen - in diesen Phasen dann auch die Stromentnahme aus der Ladestation reaktiviert wird weiß ich allerdings leider nicht.
Vorsicht ist noch bei den Drillingen unter 30% geboten, hier gibt es eine Ladepause von fast 30 min, nicht dasd hier schon abgeschalten wird, bevor der Akku voll ist.

Aus Sicht der Ladestation ist das aber keine Ladepause, da das Auto die Ladeanforderung in der Balancierphase nicht unterbricht. Sonst würde das Laden auch am Ziegelstein zu diesem Zeitpunkt unterbrochen werden und ein unter 30% entladener Drilling könnte nur noch an CHAdeMO wieder befüllt werden - könnte dann aber auch nicht balancieren, was doch etwas kontraproduktiv wäre.

Gruß
Werner
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2265
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Was ist besser?

Beitragvon Elko » So 22. Okt 2017, 17:56

Hallo Werner, du weißt ja nicht ob dort eine Typ2 Dose ist, und wenn NACH Zeit und Leistung geregelt wird kann es schon sein dass plötzlich der Strom weg ist, bei Typ2 ist es klar, da der Status B ja gehalten wird.

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Was ist besser?

Beitragvon iOnier » So 22. Okt 2017, 18:05

Du meinst es gibt Ladestationen mit Schuko oder CEE, die bei Unterschreiten einer Mindestleistung abschalten? Kenne ich bislang nicht ...


Gruß
Werner
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2265
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Was ist besser?

Beitragvon Elko » So 22. Okt 2017, 18:38

iOnier hat geschrieben:
Du meinst es gibt Ladestationen mit Schuko oder CEE, die bei Unterschreiten einer Mindestleistung abschalten? Kenne ich bislang nicht ...


Gruß
Werner



Ja, man muss ja nur eine Strom Überwachung aufschlagen, was bringt es DEN Strom bei Typ2 abzuschalten wenn das Auto voll ist? Das macht es doch eh von alleine.
Schuko und CEE haben keine Ansteckerkennung, daher wird eventuell so eine Stromabschaltung benötigt.

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 933
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Was ist besser?

Beitragvon iOnier » So 22. Okt 2017, 18:50

OK, ich hatte tatsächlich primär nur an Typ2-Ladestationen gedacht und mir über Schuko / CEE und Co. diesbezüglich bislang noch kaum Gedanken gemacht. Du hast natürlich recht, wo das Ziehen des Steckers nicht durch geeignete Hardware bis zum explizitem Beenden des Ladevorgangs verhindert wird gibt es kaum eine andere Möglichkeit, das Ende des Ladevorgangs zu erkennen als die gezogene Leistung zu analysieren ...


Gruß
Werner
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2265
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Anzeige


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast