Typ2 - Adapter

Typ2 - Adapter

Beitragvon hoschi » Do 4. Mai 2017, 14:18

Hallo Zusammen,
ich hoffe, dass ich hier die richtige Anfrage stelle - woanders habe ich nix gefunden.

So langsam kriegen wir ein Gefühl für unser Schätzchen.

Eigentlich war der Grundsatzgedanke "daheim laden, zur Arbeit fahren, dort ggf. nachladen, heim fahren".
Unterwegs könnte ich auch bei DMG für umme per Chademo laden.

Jetzt beschäftige ich mich noch eingehender mit der Ladung unseres Ion´s; diverse Ladesäulen in unserem Umfeld sind meistens mit Typ2 ausgestattet, was der Drilling ja nicht verarbeiten kann.
Da habe ich mal rumgegoogel´t und bin fast hinten rübergeschlagen, als ich die Preise für gummiummanteltes Kupfer gesehen habe.
Kann ich denn mit der Schnarchladung per Adapter auch einen Typ2-Anschluss nutzbar machen?
Dabei würde doch dann der Ladeziegel umgangen werden, oder?
Was verbirgt sich elektrisch gesehen hinter dem Adapter? Ist das nur eine unterschiedliche PIN-Belegung? Wenn dem so wäre, dann könnte man sicherlich auch ein hiesigen Elektriker anfragen, der dann bei Phoenix (Blomberg ist hier um die Ecke) die Rohartikel beschafft. Das ist bestimmt billiger.

Wäre hübsch, wenn mir "JEMAND" helfen könnte.

Grüße

Holger
Benutzeravatar
hoschi
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 24. Jan 2017, 13:11

Anzeige

Re: Typ2 - Adapter

Beitragvon Beginner72 » Do 4. Mai 2017, 15:04

Ich weiß nix über PIN Belegung, aber ich kann dir einen guten Shop empfehlen für ein Super Kabel, welches ich auch dort gekauft habe zu einem gutem Preis. Damit kannst du öffentlich schnarchladen, denn selbst wenn auf der Säule 22kw steht, kann dein Auto nur begrenzt (ich glaube auf 3,6kw/h ?) laden.

https://evonestop.co.uk/shop/chevrolet/chevrolet-volt/platinum-package-ev-charging-5m-cable-cable-case-32amp-7-2kw-type-1-type-2/
5.8 Kwp PV Anlage - Seit 04/2017 elektrisch unterwegs mit dem Citroen C-Zero 2017er (zwischen)Modell
Benutzeravatar
Beginner72
 
Beiträge: 134
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 08:57
Wohnort: 47647 Kerken / Niederrhein

Re: Typ2 - Adapter

Beitragvon JoDa » Do 4. Mai 2017, 15:11

Hallo hoschi,

hab zwar keinen Drilling aber die Typ1 auf Typ2-Kabel sind m.E. nicht mehr so teuer.
Wenn du ein paar Euro sparen möchtest kannst du deinen Ladeziegel mit einem Ladekabel mit Typ2 Stecker auf Schuko Kupplung verbinden.
Wenn du dir das Kabel und die beiden Stecker einzeln kaufst und selbst verdrahtest kommst du m.E. auf den selben Preis.

Wahrscheinlich brauchst du das Kabel eh nicht.
Die E-Autos mit 22kW-Typ2-Lader werden es dir danken wenn du nicht mit einer 3,6kW-Typ2 Ladung den Ladeanschluss blockierst. ;)
Zuletzt geändert von JoDa am Do 4. Mai 2017, 15:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 708
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Typ2 - Adapter

Beitragvon wp-qwertz » Do 4. Mai 2017, 15:17

das habe ich jetzt für uneren neuen gekauft:
http://www.ladesystemtechnik.de/ratio-w ... r=20031215

somit ist jede typ2-tanke auch für dich die richtige :D nur daaaaaaaaaaaaaauert das laden dann alt trotdem lange. aber egal: geladen wird und der ziegel kann im kofferaum bleiben.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5396
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Typ2 - Adapter

Beitragvon iOnier » Do 4. Mai 2017, 21:06

4 m wären mir zu kurz, aber lässt sich ja konfigurieren. 32 Ampere kodiert ist gut, lädt dann auch an alten 22 kW Säulen, die bei 16A kodierten Kabeln nicht mitmachen.

@JoDa: Alles mit Schuko ist beim (unbeobachteten) Laden im öffentlichen Raum grundsätzlich erst mal keine gute Idee. Kann (fast) immer ausgesteckt werden, kann (oft / ohne zusätzliche Sicherungsmaßnahmen) geklaut werden, ist nicht immer 16A-fest (spätestens wenn man verlängern muss), ...

Klar kann es unterwegs passieren, dass man an Schuko muss. Dafür kommt halt der Ziegel mit. Aber den Ziegel auch noch an die Typ2-Ladestation zwingen? Nein. Da ist das Typ1-Typ2-Kabel einfach viel praktischer, sicherer, zuverlässiger in der Anwendung.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3463
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Typ2 - Adapter

Beitragvon berrx » Do 4. Mai 2017, 21:33

Ich versuche mal die Fragen Holger zu beantworten so dass er es versteht.
Du schreibst das dein Auto kein Typ 2 verarbeiten kann. Ich weiß zwar was gemeint ist, ein Auto verarbeitet aber kein Anschluss. Jeder der an einer öffentlichen Säule laden möchte braucht ein Kabel. Die meisten Leute benötigen Typ 2 auf beiden Seiten, du brauchst auf einer Seite den Typ 1 für dein Auto. Das wurde ja auch schon beantwortet die Kabel liegen so bei 180 €.
Was ich nicht so ganz verstehe ist was du mit einem Adapter meinst. Möchtest du einen Adapter haben um deinen Laden Ziegel an einer Typ 2 Säule anzuschließen? Das wäre absoluter Schwachsinn. solche Adapter gibt es zwar, aber viel billiger als gleich ein Kabel sind die auch nicht. Zu deiner Frage was der Lade Ziegel eigentlich macht: Der macht nichts anderes als den Strom an und auszuschalten in einem Fehlerfall abzuschalten und den Strom zu begrenzen. Das ist notwendig weil an einer normalen Steckdose nicht mit voller Leistung dauerhaft geladen werden darf. Genau diese gleichen Funktionen sind in einer Ladesäule integriert. Deshalb wird hier nur ein Kabel mit Stecker angeschlossen. Du siehst schon den Laden Ziegel an einer Ladesäule anzuschließen ist doppelt gemoppelt.
Und zum Thema selber basteln, einfach die Stecker besorgen und zusammenschrauben geht nicht. Man braucht entweder eine Lade Säule oder diesen Laden Ziegel der die ganze Aktion steuert.
Benutzeravatar
berrx
 
Beiträge: 375
Registriert: Di 3. Jan 2017, 00:35

Re: Typ2 - Adapter

Beitragvon iOnier » Do 4. Mai 2017, 22:27

berrx hat geschrieben:
Was ich nicht so ganz verstehe ist was du mit einem Adapter meinst.

Ich denke, Holger "hoschi" meint das so: auf der einen Seite hat's Typ1 (am Auto) und auf der anderen Seite Typ2 (Säule). Das muss aneinander angepasst werden und zum aneinander Anpassen nimmt man einen Adapter :-) - in diesem Fall ein Adapterkabel => halt ein Typ1-Typ2-Kabel.

Um es Holger etwas differenzierter zu erklären: Typ1 und Typ2 ist auf der "kommunikativen Ebene" das Gleiche. Es gibt eine "PP" und eine "CP"-Leitung, mit Hilfe derer Säule und Auto miteinander auf sehr einfacher Ebene kommunizieren. Details siehe hier.

Auf der Leistungsebene unterscheiden sich Typ1 und Typ2 dadurch, dass Typ2 3 Phasen (also Drehstrom) anbietet - die aber nicht alle 3 genutzt werden müssen - während Typ1 immer nur mit einer Phase (Wechselstrom) arbeitet. Kann gar nicht anders, weil nicht genug Kontakte für mehr als 1 Phase da sind :-)

Ein Typ2-Anschluss hat daher 7 Pins: 2 kleine (Kommunikationsleitungen "CP" und "PP") und 5 "dicke": Nulleiter, Schutzerde und 3 Phasen.

Ein Typ1-Anschluss hat nur 5 Pins: wieder 2 kleine für die Kommunikationsleitungen und 3 "dicke": Nulleiter, Schutzerde und 1 Phase.

Ein Typ1-Typ2-(Adapter-)Kabel ist nun ganz einfach konstruiert: es führt die Kommunikationsanschlüsse ("CP" und "PP") 1:1 auf die entsprechenden Kontakte am Typ1-Stecker, auf der Leistungsseite aber führt es neben "0" und "Schutzerde" eben nur eine Phase auf den (einzigen) Phase-Kontakt des Typ1-Steckers.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3463
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Typ2 - Adapter

Beitragvon berrx » Do 4. Mai 2017, 22:33

Aha, jetzt leuchtet mir das ein. Jetzt weiß ich auch was er meint mit dann würde er den Laden Ziegel umgehen.
Benutzeravatar
berrx
 
Beiträge: 375
Registriert: Di 3. Jan 2017, 00:35

Re: Typ2 - Adapter

Beitragvon Tompressor » Mo 8. Mai 2017, 20:43

Also ch habe auch einen Adapter. Zum einen habe ich das Typ 2 auf Typ 1 Kabel, damit ich direkt mit Typ 2 in die Säule kann und mit Typ 1 in den Drilling. Aber es gibt ja viele Typ2 Ladesäulen, wo das Kabel fest angeschlagen ist (z. B. heute bei IKEA). Da kann ich dann eben diesen Typ2 Stecker zu einem Typ1 Stecker adaptieren. Ist glaube ich nicht so richtig zugelassen aber irgendwie möchte man ja auch laden und das Kabel/den Adapter gibts ja frei verkäuflich.
Sangl-Nr. 240 "Blackperl" abgeholt, gefahren und gegrinst
Benutzeravatar
Tompressor
 
Beiträge: 192
Registriert: Do 23. Feb 2017, 20:29

Re: Typ2 - Adapter

Beitragvon Oszillo » Do 11. Mai 2017, 18:49

Hey Hoschi,

vor dem selben Problem wie Du stand ich auch. Seit gestern habe ich diesen Typ2 auf Schuko Stecker.... nicht besonders schick aber funktional... an diesem kannst du 3 KW laden mit einem direktem kabel von Typ1 auf Typ2 kannst du 3,6 KW laden... weiterer Vorteil du kannst an der Ladesäule auch irgendwas anderes mit 230V betreiben ;) empfehle ich jedoch nicht habe ich auch nicht ausgetestet....

Hier der Link ... Beim selber bauen kommst bestimmt nicht viel billiger:
Hier bist Du je nach Ausführung zwischen 125€ und 180€
https://www.elektrofahrzeug-umbau.de/shop/ladekabel/#cc-m-product-13339431724

Bitte erschlagt mich nicht, wenn ich irgend ein misst erzähle, ich bin auch Neuling :oops:

Gruß,
Patrick
I-MiEV Rechtslenker /EZ Nov.2009 /62300KM /46,7Ah / 97.29% Battery Status

Gruß,
Patrick
Oszillo
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 11. Mai 2017, 18:05
Wohnort: Nürnberg

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste