Tagfahrlicht abschalten.

Re: Tagfahrlicht abschalten.

Beitragvon Exciter » Mi 7. Jun 2017, 13:14

Wirklich interessant welche Diskussionen man wegen einer simplen technischen Frage auslösen kann.

Da ich jedoch von Natur aus ein neugieriger Mensch bin, habe ich meine Versicherung zu dem Thema befragt.
Die interessiert es nicht im geringsten ob man nun mit oder ohne Tagfahrlicht in einen Unfall verwickelt wird.
Da zählt weiterhin nur die Schuldfrage.

Die Versicherer gaben bei der UDV (Unfallforschung der Versicherer) eine Studie in Auftrag, welche die Auswirkungen
von Tagfahrlicht auf die Verkehrssicherheit untersuchen sollte.
Das Ergebnis : "Es konnten keine nennenswerten positiven Effekte auf die Verkehrssicherheit durch das Tagfahrlicht festgestellt werden."
Link für diejenigen die es selber lesen wollen : https://udv.de/de/medien/mitteilungen/k ... gfahrlicht

Daher spielt das Tagfahrlicht für die Versicherer auch keine Rolle.

Rechtlich gesehen muss das Tagfahrlicht, sofern beim KFZ serienmäßig vorhanden, auch funktionsfähig sein.
Also einfach die Sicherung entfernen ist nicht erlaubt, das anbringen eines Schalters jedoch ist völlig in Ordnung.
Diese Info bekam ich von unserem Dekra Mann bei dem wir immer unsere Wagen zur HU bringen.

Damit sind wohl was Deutschland betrifft alle Unklarheiten beseitigt. Was andere Länder an Regelungen haben interessiert mich nicht die Bohne, die besuche ich nie mit dem Auto sondern mit Schiff oder Flieger ;)
Mitsubishi i-MiEV seit Juni 2017
Benutzeravatar
Exciter
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 21. Feb 2013, 18:00
Wohnort: Monheim am Rhein

Anzeige

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste