Mitsubishi: neue Strategie und Preise

Mitsubishi: neue Strategie und Preise

Beitragvon Mike » Do 20. Mär 2014, 10:51

Der Mitsubishi i-MiEV heisst in Deutschland künftig Mitsubishi Electric Vehicle und soll 19.990€ Netto kosten.

http://www.kfz-betrieb.vogel.de/neuwagen/handel/articles/438731
Zuletzt geändert von Mike am Do 20. Mär 2014, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2452
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Re: Mitsubishi: neue Strategie und Preise

Beitragvon TeeKay » Do 20. Mär 2014, 12:14

Der Name ist vernünftiger als i-Miev - da kommen sie früh drauf. Der Verbraucher-Preis beträgt dann 23.800 Euro, wobei man bei 1.500 Euro fixer Marge für den Händler jetzt auch den Verhandlungsspielraum kennt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12116
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Mitsubishi: neue Strategie und Preise

Beitragvon bm3 » Do 20. Mär 2014, 12:35

Wenn die Händler noch leben wollen gibts da nicht viel Verhandlungsspielraum.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7245
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Mitsubishi: neue Strategie und Preise

Beitragvon TeeKay » Do 20. Mär 2014, 12:38

Tja, das sagten mir auch die meisten Händler, die gebrauchte C-Zero und iOn anboten. Die Margen wären ja sooo gering, dass sie sich weder am Transport beteiligen und noch ihn wenigstens auf meine Kosten organisieren könnten. Heute, ein halbes Jahr später, stehen die selben Fahrzeuge bei den selben Händlern für 1.000 bis 2.000 Euro weniger in den Angebotslisten. Der Transport hätte sie damals 200 bis 300 Euro gekostet.

Kann ja jeder selbst entscheiden, ob er Kapital binden und die nächste Preissenkung abwarten will, oder ob er mit sich handeln lässt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12116
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Mitsubishi: neue Strategie und Preise

Beitragvon p.hase » Fr 21. Mär 2014, 10:16

mal ne frage: was ist an MEV besser als an i-MiEV? nur im deutschsprachigen raum, wo elektromobilität ohnehin keine rolle spielt, macht man sich über den namen lustig, weil man nicht weiss wie man ihn ausspricht. JEDER! der sich ein bischen für autos interessiert kennt den Mief, aber wer wird den Mef kennen? ich sehe das anders. :D
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6208
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Mitsubishi: neue Strategie und Preise

Beitragvon Twizyflu » Fr 21. Mär 2014, 10:44

Mitsubishi ich miefe
Na da sag ich lieber Mitsubishi EV dazu.

Ich mag Mitsubishi.
Der Zoe kann meinem alten Lancer nicht das Wasser reichen nur im Fahrkomfort und der wiegt alles wieder auf :D
Und Umwelt natürlich.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21603
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Mitsubishi: neue Strategie und Preise

Beitragvon bm3 » Fr 21. Mär 2014, 13:49

Also mit dem Outlander PHEV haben sie jetzt ein tolles und sparsames Auto im Programm. Wenn auch schon etwas zu groß und zu schwer für so manchen. Die Verkaufszahlen von Mitsubishi in Deutschland gingen im letzten Jahr allgemein stark zurück. Wollen wir hoffen dass Mitsubishi mit dieser Strategie wieder Zuwächse erzielen kann.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7245
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Mitsubishi: neue Strategie und Preise

Beitragvon Mike » Sa 22. Mär 2014, 08:54

Mief war für Deutschland kein guter Name. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass auch nur ein Interessent wegen des Namens abgesprungen ist. Der i-Miev war einfach seiner Zeit zu weit voraus.
Wenn Mitsubishi ihr Image etwas aufpolieren, kann das nicht schaden. Gute Autos können sie bauen. Mein erstes Familienauto war ein Mitsubishi Lancer. Der war preisgünstig, zuverlässig und sehr gut ausgestattet. Zur Freude meiner Kinder hatte er sogar zwei elektr. Schiebedächer.

Die 23800€ für den MEV, sind doch nicht etwa incl. der Batterie?
Das wäre dann ein absoluter Kampfpreis! :o
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2452
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Mitsubishi: neue Strategie und Preise

Beitragvon Twizyflu » Sa 22. Mär 2014, 10:08

Die Batterie ist immer dabei beim iMiev ja
Ich mag Mitsubishi auch sehr.
Einen Mitsubishi ziehe ich einem VW sofort vor.
Sehr zuverlässige Autos :)
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21603
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Mitsubishi: neue Strategie und Preise

Beitragvon TeeKay » Sa 22. Mär 2014, 10:33

Zusätzlich zum Preis schreckt sicher auch das Design ab. Als C-Zero-Fahrer find ich ihn von vorn auch eher hässlich, von der Seite ist er gelungen. Leider fahren viele wohl nichtmal probe, weil er hässlich ist. Dabei ist der Nutzwert top. Genug Beinfreiheit für bequeme Fahrt zu dritt und aufgrund der geringen Breite in der Stadt einfach praktisch. Ich freu mich immer, wenn ich ohne Spurwechsel an einem Hindernis vorbeikomme und hinter mir alle anhalten müssen. Diese positiven Erfahrungen kann man leider schlecht in eine Datentabelle packen, wo sie dann wie Preis und Reichweite vergleichbar wären mit anderen Autos.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12116
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hinundher und 3 Gäste