Inspektion bei welcher Werkstatt?

Inspektion bei welcher Werkstatt?

Beitragvon matthew77 » Mi 2. Mär 2016, 16:22

Hallo,
hier im Forum hatte mal jemand gepostet, er hätte nur einmal 42,- und einmal 150,- EUR für eine Inspektion bezahlt. Das war mit Sicherheit nicht in einer Original-Mitsubishi Werkstatt :-)
ATU hatte kürzlich damit geworben, für 49,- EUR die Inspektion für jeden PKW (außer Offroad etc.) zu machen. Hab da gerade mal angerufen, aber die konnten mir adhoc nicht sagen, ob sie auch E-Autos inspizieren. Jetzt warte ich auf Antwort. Frage: habt Ihr schon mal die Inspektion woanders machen lassen und wie viel habt ihr so gezahlt? Mein Miev ist BJ 2011, d.h. Batteriegarantie ist jetzt eh abgelaufen...

Viele Grüße,
Matthias
iMiev EZ 02/2011, PV mit 6,5kWp -> es lebe die Energierevolution!
matthew77
 
Beiträge: 67
Registriert: So 20. Apr 2014, 01:48

Anzeige

Re: Inspektion bei welcher Werkstatt?

Beitragvon imievberlin » Mi 2. Mär 2016, 17:38

Meiner war neulich (wie immer) bei Mitsubishi zur 5 Jahres 54000km Inspektion. Die kostete inkl. neuer Wischergummis 201€. Zuzüglich wurde noch ein Rückruf abgearbeitet bei dem korrodierte Batteriehalter im Wert von 2800€ (reiner Materialpreis) gewechselt wurden.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1883
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Inspektion bei welcher Werkstatt?

Beitragvon Eauto » Mi 2. Mär 2016, 18:22

Ist zwar jetzt nicht direkt eine Antwort auf deine Frage aber trotzdem möchte ich dir meine Erfahrungen beim 4 Jahresservice mitteilen.

habe im Februar das 4. Jahresservice bei einer Vertragswerkstätte machen lassen. Ohne Flüssigkeiten. Pollenfilter wurde getauscht. Bezahlt habe ich ca. Eur 230,-

Die Batterieträger wurden auf Kulanz getauscht. Jedoch keinerlei Vorwarnung durch die Werkstätte auch nicht bei abgabe des i-miev zum Service das irgendwas mit dem Batterieträger nicht in Ordnung sein könnte. Nach zwei Stunden haben die mich dann angerufen das es länger dauert.

Länger dauern hieß, dass ich das Fahrzeug erst nach eineinhalb Wochen wieder abholen konnte weil es aufgrund der durchgerosteten Batterieträger lt. Werkstatt nicht mehr Verkehrssicher ist und Ersatzteile nicht verfügbar sind.

Bei einem Smaltalk mit dem Mechaniker erfuhr ich dass die Batterieträger bei allen i-miev getauscht werden müssen. Werden aber nicht überall auf Kulanz getauscht. Sagte mir der Mechaniker. Also nichts offizielles.

Die Kosten für den Tausch würden sich auf Eur 3.000,- belaufen sagte auch der Mechaniker.

Befremdlich für mich ist das ich nicht benachrichtigt wurde obwohl das Problem ja gravierend ist und auch bekannt ist.

Ob eine Freie Werkstätte das Problem mit dem Batterieträger nur bei einer Durchsicht erkennen würde bezweifle ich.

lg
Eauto
 
Beiträge: 178
Registriert: Do 6. Sep 2012, 20:43

Re: Inspektion bei welcher Werkstatt?

Beitragvon matthew77 » Do 3. Mär 2016, 14:30

Also ich war jetzt im Februar zur Inspektion beim Mitsubishi Händler und dabei ist auch die Sache mit den Batterieträgern (kostenlos wegen Rückrufaktion) gemacht worden. Allerdings haben die bei mir leider nicht die Batterieträger getauscht sondern nur irgendwie gereinigt und nachgearbeitet; ich hoffe, die halten jetzt die nächsten 10 Jahre, ansonsten :-(
Ist natürlich schon ein guter Grund, zur Inspektion in eine Original-Mitsubishi Werkstatt zu gehen...
iMiev EZ 02/2011, PV mit 6,5kWp -> es lebe die Energierevolution!
matthew77
 
Beiträge: 67
Registriert: So 20. Apr 2014, 01:48

Re: Inspektion bei welcher Werkstatt?

Beitragvon max_tirol » Fr 4. Mär 2016, 17:36

Bis zu welchem Baujahr gilt das mit den Batterieträgen?
Twizy 10.000 km
IMiev. 23.000 km
Passat 4 motion
BMW Z4
max_tirol
 
Beiträge: 82
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 20:05

Re: Inspektion bei welcher Werkstatt?

Beitragvon Drive Ö+Eco » Mo 7. Mär 2016, 13:55

@max_tirol: welche Baujahre betroffen sind, kann ich dir leider nicht beantworten.
Sollte dein Nickname auf deine regionale Zuordnung verweisen, habt ihr sicherlich auch bei den winterlichen Verhältnissen lange und viel Salz auf den Straßen. Meine eigene, subjektive Vermutung ist, dass zwischen HV-Batteriegehäuse und der Kunststoffabdeckung mit innenliegendem Drahtgeflecht durch die Fahrt Gischtwasser (im Winter die fiese Salzlake) eindringt und dort verbleibt. Die entsprechend lange Einwirkzeit sorgt für den entsprechenden Rost, wenn der Rostschutz nicht ausreichend oder beschädigt sein sollte.

Ich würde – da offensichtlich keine eindeutige Aussage der betroffenen Fahrzeuge bekannt ist – selbst für Rostschutz sorgen (Hohlraumwachse/-fette, kein Unterbodenschutz). Eine aufwendige Prozedur, aber wohl bei der Konstruktion unumgänglich.
Benutzeravatar
Drive Ö+Eco
 
Beiträge: 227
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 23:58

Inspektion bei welcher Werkstatt?

Beitragvon matthew77 » So 5. Feb 2017, 02:40

Hallo Leute,
meine Inspektion ist mal wieder fällig aber Garantie ist abgelaufen. Meine Frau will, dass ich diesmal - wenn überhaupt - in einer freien Werkstatt die Inspektion machen lasse (Kostengründe).Was ich bisher verdrängt habe - aber was mir doch jetzt schwer im Magen liegt - ist das Thema mit den korrodierenden Batterieträgern.Gibt es da eigentlich neue Erkenntnisse? Das war ja irgendwie rätselhaft. Eine nicht wirklich offizielle Rückrufaktion und bei mir haben die Heinis die Dinger statt zu tauschen nur nachbehandelt. Ich komme mir irgendwie verarscht vor.
Ich überlebe jetzt, ob ich noch mal zu einer anderen Mitsubishi Werkstatt fahren sollte um dort vielleicht die Dinger gewechselt zu kriegen, bevor es ganz zu spät ist. Was meint ihr?
Bin dankbar für jeden Tipp!
iMiev EZ 02/2011, PV mit 6,5kWp -> es lebe die Energierevolution!
matthew77
 
Beiträge: 67
Registriert: So 20. Apr 2014, 01:48

Re: Inspektion bei welcher Werkstatt?

Beitragvon Tido » So 5. Feb 2017, 20:59

Ich kann zwar keine Empfehlung für eine bestimmte Werkstatt geben, aber Finger weg von ATU. Die wollten mir noch nicht mal die Reifen wechseln aus Angst vor einem Stromschlag bei diesen bösen bösen Elektrodingern.
Vectrix VX-1, Bj. 2009 - mit T≡SLA-Akku
Peugeot iOn, Bj. 2012
LEAF Tekna, Bj. 2015

Mehr als vier mal um den Erdball - rein elektrisch!
Benutzeravatar
Tido
 
Beiträge: 340
Registriert: So 8. Jun 2014, 09:55
Wohnort: Großefehn/Holtrop

Anzeige


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: iOnier und 4 Gäste