I MIEV doch ( nicht) Langstrecken tauglich

Re: I MIEV doch ( nicht) Langstrecken tauglich

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Sa 4. Mär 2017, 08:32

[Was soll jetzt dein Bericht hier Erhellendes zeigen? Wofür hast du diesen Beitrag geschrieben? Ist doch alles längst bekannt.
Hört doch mal auf, ein Auto, das für den Stadtverkehr konstruiert wurde, auf Langstrecken zu schicken.
Dafür gibt es TESLA und OPEL. ] (Zitat)

Hi Imiev, ich als E-neuling finde solche Berichte immer super interessant, vor allem weil man auch von den Erfahrungen für eigene Touren profitiert.
Und wie jemand sein Auto nutzt ist ja jedermanns eigene Sache...
Also aus meiner Sicht bitte immer berichten wenn jemand so eine "Abenteuerfahrt" (wie z.b. auch Überführungsfahrten) unternimmt. Hab da schon einiges über Routenplanung, Ladestationen, Faktoren für Reichweite gelernt...;-)
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Sion #0433 und Microlino EV reserviert ;)
Benutzeravatar
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 09:59

Anzeige

Re: I MIEV doch ( nicht) Langstrecken tauglich

Beitragvon Sebastian » Sa 4. Mär 2017, 09:21

i-MiEVBJ2010 hat geschrieben:

Hört doch mal auf, ein Auto, das für den Stadtverkehr konstruiert wurde, auf Langstrecken zu schicken.
Dafür gibt es TESLA und OPEL. Alles andere von BMW über Renault bis Nissan) sind "Autos für Stadt und Umgebung".


Momentan gibt es weder den Opel noch das Model 3, und wenn sich jeder ein Model S leisten könnte, wären die anderen Foren wohl relativ leer. Meiner Meinung nach ist alles mit um die 30kWh und >40kW Ladeleistung schon einmal bedingt langstreckentauglich. Und wie man sieht sogar noch akkuschwächere Fahrzeuge, je nach persönlicher Einstellung. Von daher finde ich solche Berichte schon interessant, wird ja keiner gezwungen sie zu lesen.
:thumb:
Fahrzeug:
VW Käfer Elektro, BJ. 1996/2012 | Verbrauch ab Steckdose: Bild
Bestellt: Hyundai IONIQ Style, Polar White - Sangl Nr. 141 ...kommt hoffentlich im April/Mai. Abgeholt :)
Sebastian
 
Beiträge: 176
Registriert: So 23. Feb 2014, 08:03
Wohnort: A - St. Pölten

Re: I MIEV doch ( nicht) Langstrecken tauglich

Beitragvon Tido » Sa 4. Mär 2017, 15:46

Ich finde auch, dass man die Drillinge hervorragend auch auf Langstrecken nutzen kann, sofern man dies nicht regelmäßig machen muss - und die Ladeinfrastruktur stimmt. Ich fahre mehrere mal im Jahr eine Strecke von 330km, für die ich aber leider auf einem nicht unerheblichen Teilstück Landstraße statt Autobahn fahren muss, um genügend Chademo-Säulen zur Verfügung zu haben. Bisher absolut problemlos.

Für diese paar Langstrecken im Jahr kann ich besser mal ein wenig Lebenszeit investieren und entspannende Strecken fahren als nur dafür einen Verbrenner zu unterhalten....

Gruß
Tido
Vectrix VX-1, Bj. 2009 - mit T≡SLA-Akku
Peugeot iOn, Bj. 2012
LEAF Tekna, Bj. 2015

Mehr als vier mal um den Erdball - rein elektrisch!
Benutzeravatar
Tido
 
Beiträge: 340
Registriert: So 8. Jun 2014, 09:55
Wohnort: Großefehn/Holtrop

Re: I MIEV doch ( nicht) Langstrecken tauglich

Beitragvon hiti » So 5. Mär 2017, 09:12

Also ich bin letzthin ein paar Mal die Strecke von 60 km morgens und nochmals 60km abends zuück gefahren, etwa 1 Stunde. nicht Autobahn.
Abgesehen von den Problemen bei Ladesäulen - einmal kein Schnellladen möglich - usw.
ist längeres Fahren mit diesem Wagen nicht gerade angenehm, denn auch wenn man richtig heizt,
bei Tempo 80 - 90 kühlt der Wagen so richtig aus wenn man nicht ordentlich nachheizt!
Bis zu einer halben Stunde passt ja alles, aber dann wird es unangenehm, wenn man länger im Wagen sitzen muss, trotz Sitzheizung.
Auch deswegen ist dieser Wagen für Langstrecken meines Erachtens nicht gedacht.

mfg
Hiti
hiti
 
Beiträge: 89
Registriert: So 2. Okt 2016, 16:23

Re: I MIEV doch ( nicht) Langstrecken tauglich

Beitragvon iOnier » So 5. Mär 2017, 11:31

Konzipiert ist er ganz klar als Stadtflitzer und Kurzstrecken-Pendlerfahrzeug. Er lässt sich aber - natürlich mit den entsprechenden Abstrichen - erstaunlich gut für Langstrecken "missbrauchen". Wenn die Schnellladeinfrastruktur da ist!
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3605
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: I MIEV doch ( nicht) Langstrecken tauglich

Beitragvon Andreas106 » Mo 6. Mär 2017, 10:07

hiti hat geschrieben:
Abgesehen von den Problemen bei Ladesäulen - einmal kein Schnellladen möglich - usw.
ist längeres Fahren mit diesem Wagen nicht gerade angenehm, denn auch wenn man richtig heizt,
bei Tempo 80 - 90 kühlt der Wagen so richtig aus wenn man nicht ordentlich nachheizt!
Bis zu einer halben Stunde passt ja alles, aber dann wird es unangenehm, wenn man länger im Wagen sitzen muss, trotz Sitzheizung.


Kann ich nicht unterschreiben. Ich fahre jeden Tag zwei Mal 45-60 Minuten. Mein iMiEV ist gedämmt. Wenn es sau kalt ist, braucht man zum Heizen ca. 1,5 kWh. Ich friere nicht im Auto. Fahrzeug wird vorgewärmt mit ca. 0,7-0,9 kWh ab Steckdose.
Nach jeder Fahrt wird wieder aufgeladen. Wenn ich viel verbrauche habe ich am Ziel immer noch knapp über 50% im Akku.
Gruß
Andreas


SAM EVII 106
Benutzeravatar
Andreas106
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 06:33

Re: I MIEV doch ( nicht) Langstrecken tauglich

Beitragvon MHi » Mo 6. Mär 2017, 14:31

Ich sehe das Problem auch eher in der Ladeinfrastruktur. Ich bin gerade von einem Kurzurlaub zurueck (an sich nur ~90km, allerdings 500m hoehenunterschied). Auf der Hinfahrt kam zur Steigung auch noch starker Gegenwind dazu, damit habe ich gerade so mit 2% SoC nach 75km die einzige Ladesaeule ohne grossen Umweg erreicht. Zurueck gings heute locker mit noch ueber 20% Rest SoC.
Hier in Sachsen-Anhalt gibt es sogut wie keine Schnelllader und auch die restliche Ladeinfrastruktur ist mit miserabel noch wohlwollend beschrieben. Es kann nicht sein dass auf einer Strecke von 50km Bundesstrassen nicht eine Ladestation vorhanden ist.
MHi
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 11. Okt 2016, 19:01

Re: I MIEV doch ( nicht) Langstrecken tauglich

Beitragvon iOnier » Mo 6. Mär 2017, 20:03

MHi hat geschrieben:
Es kann nicht sein dass auf einer Strecke von 50km Bundesstrassen nicht eine Ladestation vorhanden ist.

Streiche "Ladestation" und setze "Schnellladestation". Bundesstraßen sind Fernverbindungen und da gehören Schnellladestationen hin, und zwar in ausreichender Dichte. Das wird aber noch etwas dauern; es ist klar, dass erst mal die Autobahnen Priorität haben (müssen).

Dennoch sind die Drillinge nur eingeschränkt langstreckentauglich. Du magst gelegentlich damit klarkommen, aber wer viel Langstrecke fährt kann nicht spätestens alle Stunde 1/2 Stunde Pause machen - und da darf man schon keine 100 km/h fahren, schon gar nicht als Schnitt.

Nehmen wir doch mal einen 80er Schnitt (bezogen auf die tatsächlich gefahrene Zeit) auf 700 km an, dann fährst Du voll los, musst 8x laden und hast zuletzt vielleicht noch 30 km auf der Anzeige. 8h 45' reine Fahrzeit, 4h Ladezeit (der Einfachheit halber immer 1/2 Stunde angenommen) macht 12h 15' Reisezeit. Wer will sich das mehr als 1x im Jahr antun? Und 700 km sind keine besonders lange Langstrecke ... klappt außerdem nur, wenn Du in perfekt passenden Abständen Schnellladestationen hast, in Wahrheit ist's also noch viel schlimmer ...
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3605
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: I MIEV doch ( nicht) Langstrecken tauglich

Beitragvon MHi » Mo 6. Mär 2017, 22:23

iOnier hat geschrieben:
Streiche "Ladestation" und setze "Schnellladestation". Bundesstraßen sind Fernverbindungen und da gehören Schnellladestationen hin, und zwar in ausreichender Dichte.


Das kann man so unterschreiben. Es muss einfach eine entsprechende Dichte an Schnellladestationen her, damit auch eine defekte oder belegte Station kein Problem darstellt.

iOnier hat geschrieben:
Nehmen wir doch mal einen 80er Schnitt (bezogen auf die tatsächlich gefahrene Zeit) auf 700 km an, dann fährst Du voll los, musst 8x laden und hast zuletzt vielleicht noch 30 km auf der Anzeige. 8h 45' reine Fahrzeit, 4h Ladezeit (der Einfachheit halber immer 1/2 Stunde angenommen) macht 12h 15' Reisezeit.


Dafuer ist der Drilling auch in einer voellig falschen Fahrzeugklasse, darin will ich garnicht 700km am Stueck fahren. Ab nem 3er BMW oder VW Passat ist das mal OK, um wirklich entspannt diese Strecke zu fahren sollte es dann noch eine Klasse darueber liegen, allein schon wegen der Qualitaet der Sitze.
Bei der E-Mobilitaet wird das vermutlich eine Kompromissloesung werden, Akkugroesse vs Ladegeschwindigkeit. Je groesser der Akku, desto mehr Gewicht schleppt man unnuetz in 90% der Fahrten mit sich rum.
MHi
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 11. Okt 2016, 19:01

Re: I MIEV doch ( nicht) Langstrecken tauglich

Beitragvon iOnier » Mo 6. Mär 2017, 23:20

MHi hat geschrieben:
Dafuer ist der Drilling auch in einer voellig falschen Fahrzeugklasse, darin will ich garnicht 700km am Stueck fahren.

Ich wollte das genau einmal - als ich das Auto beim Händler abgeholt habe :-)
War 'ne spannende Erfahrung, und ich würd's auch wieder machen. Jetzt wäre es eh einfacher als es vor einem Jahr war. Aber für den automobilen Alltag? Nee.
Bei der E-Mobilitaet wird das vermutlich eine Kompromissloesung werden, Akkugroesse vs Ladegeschwindigkeit. Je groesser der Akku, desto mehr Gewicht schleppt man unnuetz in 90% der Fahrten mit sich rum.

Um so schneller kann man ihn aber laden (also in kWh ausgedrückt; nicht in %SoC). Größere Akkus vertragen halt mehr Ladeleistung. Und das mit den 90% der Fahrten stimmt natürlich für Dich und für mich (eher 99%), aber wenn man das Auto halt für 100% seiner Fahrten braucht, weil ein Zweitwagen unsinnig wäre und ein Mietwagen auch keine sinnvolle Option darstellt (ja, solche Konstellationen kann ich mir vorstellen), dann muss man halt in diese Zitrone beißen. Oder war's doch der saure Apfel? ;-)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3605
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Anzeige

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste