Elektronik im Ladekabel von Typ1 auf Typ2?

Elektronik im Ladekabel von Typ1 auf Typ2?

Beitragvon iks77 » So 29. Jan 2017, 12:47

Hallo zusammen,
seit gestern habe ich meinen c-zero und im Kofferraum ein Ladekabel von Typ2 auf Typ1 gefunden.
In der Mitte des Kabels ist eine Box mit Elektronik verbaut. Was kann das sein?
Es steht Glöckner Industrieelektronik und 263391 drauf. Dazu hat die große Suchmaschine nix gefunden.

Anbei ein Foto:

IMG_20170129_123341_resized_20170129_123745325.jpg


Mit dabei war auch ein Schuko-Ladegerät, leider scheint dies ein fixes 10A Gerät ohne Umschaltmöglichkeit zu sein:

IMG_20170129_123542_resized_20170129_123745650.jpg
iks77
 
Beiträge: 211
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
Wohnort: Meerbusch

Anzeige

Re: Elektronik im Ladekabel von Typ1 auf Typ2?

Beitragvon iOnier » So 29. Jan 2017, 13:15

iks77 hat geschrieben:
seit gestern habe ich meinen c-zero und im Kofferraum ein Ladekabel von Typ2 auf Typ1 gefunden.
In der Mitte des Kabels ist eine Box mit Elektronik verbaut. Was kann das sein?

Eine "Black Box", auch wenn sie nicht schwarz ist ;-)
Im Ernst: wenn Du das Kästchen mal aufschraubst und den Inhalt fotografierst wird Dir einer der Berufeneren hier im Forum vielleicht weiterhelfen können.
Es steht Glöckner Industrieelektronik und 263391 drauf. Dazu hat die große Suchmaschine nix gefunden.

Wenn Du mal nur nach "Glöckner Industrieelektronik" gugelst findest Du schnell die hier.
Ist also vermutlich vom Vorbesitzer "selbstgestrickt" und von der Firma im Auftrag gefertigt, mglw. Kleinserie? Vielleicht kennt das hier sogar jemand, ich habe aber so halt gar keine Ahnung. Zur Anpassung Typ1-Typ2 ist ja erst mal gar keine Elektronik erforderlich. Vielleicht ein Bluetoth- oder WLAN-Modul zur Überwachung des Ladevorgangs, mal so ins Blaue geschossen.
Mit dabei war auch ein Schuko-Ladegerät, leider scheint dies ein fixes 10A Gerät ohne Umschaltmöglichkeit zu sein:

Das ist kein "Ladegerät" im eigentlichen Sinne, sondern ein Ladekabel mit einer sogenannten "ICCB", quasi die Minimalversion einer Ladestation zum Anschluss an Schuko-Steckdosen. Z.B. hier bei Wikipedia findest Du weiterführende Informationen dazu. Ladekabel mit auf unterschiedliche Leistungen einstellbarem ICCB kann man käuflich erwerben, bei den mitgelieferten ist man halt vom Glück abhängig, was man gerade bekommt ... dafür halbwegs auf der sicheren Seite, was den Anschluss an eine vorhandene Schuko-Steckdose angeht. Du möchtest ja nicht, dass Dir da was abbrennt. Bevor Du da also was einsetzt, was mehr Ladeleistung ermöglicht, informiere Dich genau, z.B. hier im Wiki.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3604
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Elektronik im Ladekabel von Typ1 auf Typ2?

Beitragvon iks77 » So 29. Jan 2017, 13:52

Hab es mal auseinander geschraubt: in der Box ist eine schwarze Box drin auf der genau der text steht den ich im Posting vorher geschrieben habe...
Weiter auseinandernehmen habe ich mich bisher nicht getraut.
Die schwarze Box ist an einem alu Kühlkörper befestigt.

IMG_20170128_194821.jpg
iks77
 
Beiträge: 211
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
Wohnort: Meerbusch

Re: Elektronik im Ladekabel von Typ1 auf Typ2?

Beitragvon iOnier » So 29. Jan 2017, 15:04

Ich hab' mal hier im Forum (gesamt) nach "Glöckner Industrieelektronik" gesucht und dieses Posting gefunden.

Wenn ich das richtig lese, dann ist das genau Dein Kabel, was da beschrieben wird und die Black Box enthält eine Elektronik, mit der sie über die CP-Leitung mit RWE-Boxen kommunizieren und diese automatisch freischalten kann. Läuft dann offenbar über einen RWE-Vertrag, den irgendjemand abgeschlossen haben muss. Solange der den Vertrag nicht gekündigt hat, könntest Du auf seine Abrechnung laden ... wenn über den Vertrag "kostenloses" Laden an RWE-Säulen vereinbart ist würde es ihm nicht mal wehtun.

Ich würde versuchen, den Voreigentümer herauszufinden und den Code der Box auf einen eigenen RWE-Vertrag umzumelden (so man den haben möchte, aber ich finde das mit der automagischen Freischaltung / Abrechnung schon komfortabel).

An allen anderen Ladesäulen sollte die Box das CP-Signal 1:1 durchschleifen, also funktionieren wie ein ganz normales Typ1-Typ2-Kabel.

Was ein Kühlkörper in einem so engen, luftdicht verschlossenen Kunststoffgehäuse nützen soll erschließt sich mir, nebenbei gesagt, nicht ;-)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3604
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Elektronik im Ladekabel von Typ1 auf Typ2?

Beitragvon iks77 » So 29. Jan 2017, 15:48

Ja, das klingt ganz so als wäre dies so ein Kabel. Danke für den Tipp.
Das Auto war vorher in der DB Rental Flotte als Leasingfahrzeug unterwegs. Vielleicht haben die Verträge mit der RWE...
iks77
 
Beiträge: 211
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
Wohnort: Meerbusch

Re: Elektronik im Ladekabel von Typ1 auf Typ2?

Beitragvon HubertB » So 29. Jan 2017, 16:08

Du kannst ja mal Testladen wenn eine Innogy Säule in der Nähe ist.
Wenn nach dem Einstecken gleich der Schütz anzieht ist das Kabel noch freigeschaltet.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2646
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Elektronik im Ladekabel von Typ1 auf Typ2?

Beitragvon iks77 » Mo 30. Jan 2017, 21:05

Ja, werde ich spätestens am Wochenende ausprobieren... unter der Woche leider zu wenig Zeit für Experimente.
iks77
 
Beiträge: 211
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
Wohnort: Meerbusch

Re: Elektronik im Ladekabel von Typ1 auf Typ2?

Beitragvon Tido » Mo 30. Jan 2017, 21:46

Mit etwas Glück hat dein Auto auch eine (möglicherweise stillgelegte) Verriegelung an der Typ1-Buchse, da es auch ein Carsharing-Auto war. Man erkennt das an einer scharzen Blechplatte um den Typ1-Anschluss am Auto.

Falls ja, kann man die leicht an die Zentralverriegelung anklemmen und so nutzbar machen. So braucht man kein Vorhängeschloss, wenn man öffentlich lädt.

Gruß
Tido
Vectrix VX-1, Bj. 2009 - mit T≡SLA-Akku
Peugeot iOn, Bj. 2012
LEAF Tekna, Bj. 2015

Mehr als vier mal um den Erdball - rein elektrisch!
Benutzeravatar
Tido
 
Beiträge: 340
Registriert: So 8. Jun 2014, 09:55
Wohnort: Großefehn/Holtrop

Re: Elektronik im Ladekabel von Typ1 auf Typ2?

Beitragvon iks77 » Di 31. Jan 2017, 11:49

Das ist definitiv ein Kabel für RWE-Stationen. Bin wirklich gespannt ob das noch funktioniert ;)

Das Auto war vorher bei Multicity carsharing in Berlin, in den FAQ sieht man genau mein Kabel auf den Fotos...

https://www.multicity-carsharing.de/hil ... devorgang/
iks77
 
Beiträge: 211
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
Wohnort: Meerbusch

Re: Elektronik im Ladekabel von Typ1 auf Typ2?

Beitragvon TeeKay » Di 31. Jan 2017, 14:04

Was willst du denn für das Kabel haben?

Gerüchten zufolge wurde so eine Box schon erfolgreich auf 3ph 32A Typ2 auf Typ2 adaptiert. :)

In der Plastikbox ist eine komplett vergossene Platine drin. Die Platine beherbergt die Kommunikationselektronik, mit der an Innogy Säulen Contract ID und Passwort übertragen werden. Die Box wird mit 3,7V Knopfzellen befeuert. D.h., die Lebensdauer ist beschränkt, selbst wenn der Vorbesitzer die Contract ID nicht gesperrt haben sollte. Du kannst allerdings die Platine vorsichtig von der Vergussmasse befreien und die Batterien austauschen. Ist ne stundenlange Fummelarbeit.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12852
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste