Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon k-siegi » Mi 15. Apr 2015, 21:12

Hallo Phil mit Strom ! Ich fahre einen Citroen C - Zero mit Eberspächer Dieselstandheizung und einen Leaf auch mit Eberspächer.
Wenn Du keine Großen Höhenunterschiede hast könnte es mit dem Drilling gerade so gehen , mit dem Leaf erste Serie gehts halt
sicher . Schön warm hast Du`s mit Standheizung in beiden und freie Scheiben hast Du auch.
Mein C-Zero hat letzten Herbst 13 000.-€ gekostet , gibts jetzt schon günstiger. Mein Leaf hat 15 500.- gekostet auch letzten
Herbst . Beide laufen absolut sorgenfrei.
Die Heizung mit Tank und Einbausatz hat jeweils ca. 1500.-€ gekostet, der Einbau dauert jeweils einen knappen Tag.

Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 404
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Anzeige

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon eDEVIL » Do 16. Apr 2015, 01:47

2013er Leaf oder Soul EV. Smart dürfte ähnlich enge werden. Falls Du auf der Strecke gut ne Kaffepause mit 22KW LAdesäule o.ä.integrieren kannst und ein 22KW nimmst, wäre es auch ok.
Bei 40k km/a mußt Du ja auch noch mit einberechnen, das der Akku schneller alter als normal. Was heute geht, wird dann in 2 Jahren eng.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11380
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon Semi » Do 16. Apr 2015, 09:44

Würde einen neuen Leaf inkl. Batterie mit 199 km Reichweite kaufen. Dann sollten 40'000km/Jahr problemlos gehen, Autobahnfahren ohne Reichweitenangst und der Wagen läuft auch in 5 Jahren noch rund, weil genug Batteriereserven da sind und du kannst die Strecke auch im Winter ohne Probleme bewältigen.

Leaf alter Generation, Smart, I-Miev, VW Lupo sind da meiner Meinung nach "suboptimal", weil die Fahrzeuge einfach keine wirklichen Reserven mehr haben bei 91km Strecke. Für ZoE, aktuellem Leaf, BMW i3, KIA Soul oder VW Golf ist die Strecke hingegen gut machbar.

Gruss
Semi
Semi
 
Beiträge: 243
Registriert: So 14. Jul 2013, 15:53
Wohnort: Zürich

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon TeeKay » Do 16. Apr 2015, 09:56

Mit Tempo 70 hat auch ein Drilling im Winter noch Reserve. Bei knapp über Null kam ich mit 90% Ladung 126km weit und die Schildkröte war noch nicht zu sehen. Nur schnell fahren, das kann der Drilling nicht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10983
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon Heavendenied » Do 16. Apr 2015, 11:11

Also im Endeffekt ist die einzige Alternative die halbwegs in dem Preissegment ist der Leaf, aber auch dann eben nur ein älteres Modell. Alle anderen Fahrzeuge liegen beim mind. doppelten bis dreifachen Preis (Zoe außen vor, aber den hat Phil ja schon ausgeschlossen).
Ich persönlich würde wohl in diesem Fall "einfach" einen günstigen Drilling kaufen und es drauf ankommen lassen. Im Sommer sollte die Reichweite auch mit 110km/h machbar sein, in der Übergangszeit je nach Temperatur auch. Im Winter müsste man sich eben wohl in den meisten Fällen hinter nen LKW hängen, dann sollte die Strecke auch machbar sein.
Wenn sowieso noch ein Verbrenner da ist kann man den ja an den kalten Tagen nehmen, wenn die Frau sowieso nur ne kurze Strecke hat sollte das ja passen. Kommt am Ende immer noch günstiger wie einen der anderen zu kaufen...
Und dann mal sehen in ein oder zwei Jahren bekommt man dann wahrscheinlich auch nen Leaf der 2. Generation schon sehr günstig und macht dann ein Upgrade...
Wenn das Geld "keine Rolle spielt" dann wäre es aber natürlich optimal jetzt gleich nen Soul EV zu kaufen. Mit dem hat man ordentlich Reserve...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 719
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon PowerTower » Do 16. Apr 2015, 11:57

Was noch bei deiner Strecke funktionieren würde wäre ein Think mit 27 kWh Zebra. Der Zebra Akku hat den Vorteil, dass er unabhängig von der Außentemperatur arbeitet und keinem natürlichen Kapazitätsverlust unterliegt. Extremreichweite wurde mal mit 234 km ermittelt, das sollte selbst im tiefsten Winter mit Heizung für deine 87 km bei 100 km/h reichen.

Das Auto kostet um die 7.000 Euro. Qualitätsanmutung ist sicher nicht überragend, das sollte dich als Twizy Fahrer aber nicht abschrecken. Der größere Nachteil ist sicher, dass es keine Vertragswerkstatt dafür gibt. Bosch Werkstätten übernehmen den Service.

Damit würdest du sicher die nächsten zwei Jahre deinen Arbeitsweg gut bewältigen können. Danach kannst du in Ruhe weiter schauen, wie sich der Markt entwickelt. Die zusätzlichen Kosten durch die Heizverluste halten sich bei deinem Fahrprofil in Grenzen. Alternativ gibt es die 22 kWh Lithium Variante.

Ist nur so eine Idee. Prinzipiell gefällt mir der Drilling auch besser, vor allem wegen der guten Qualität, dem Servicenetz und der Ersatzteilversorgung, aber es nützt ja nichts, wenn er für die Aufgabe nicht geeignet ist. Wie sehr wünsche ich mir doch einen 22 kWh Akku (70 Ah) in dem Auto, oder wenigstens flächendeckend CHAdeMO. Beides ist leider nicht in Sicht.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4478
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon TeeKay » Do 16. Apr 2015, 15:12

Wo wohnst du denn? Vielleicht kann dir jemand seinen Drilling für einen Tag Probefahrt zur Verfügung stellen?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10983
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon p.hase » Do 16. Apr 2015, 15:36

wenn er sich CANION besorgt kann es mit einem i-miev reichen. einen c-zero/ion würd ich nicht heranziehen für die grosse strecke weil schlichtweg der dritte gang fehlt.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5609
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon TeeKay » Do 16. Apr 2015, 15:42

Welcher dritte Gang sollte das sein?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10983
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Der tägliche Arbeitsweg mit einem Drilling

Beitragvon p.hase » Do 16. Apr 2015, 16:26

ein i-miev fährt sich auf strecke völlig anders als ein drilling, weil er die fahrstufe C (Eco) hat bei der er (scheinbar) kaum rekuperiert und sehr schön gleitet. dadurch kommt man unerhört weit. zudem hat er den B (Brake) den man an der kreuzung oder berg reinhaut. da rekuperiert er sehr stark. nicht ganz wie ein i3, aber es geht in die richtung. der i-miev ist das "most underrated BEV ever!"
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5609
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast