ChaDeMo Ladung

Re: ChaDeMo Ladung

Beitragvon E-Auto.TV » Sa 20. Jul 2013, 13:33

Julian hat geschrieben:
Die RWE-Säule kann wohl angeblich bis 55 kW, ist aber derzeit auf 11 kW beschränkt.


Das kann eigentlich nicht sein, wenn man die Ladevideos und die angesagten Zeiten zum Vergleich heranzieht. Das Fahrzeug selbst lädt von 0% bis zu 82% mit bis zu 50 kW (am Anfang langsamer, zum Ende ebenfalls weniger), und benötigt dann je nach Restladung im Auto gut 20 Minuten, bis das Auto das Abschaltsignal sendet (nicht die Ladesäule). Das passt zur Video-Dokumentation.

Anschließend lässt sich die CHAdeMO-Ladung ein zweites Mal starten, dann wird der Bereich 82% bis 96% innerhalb der nächsten rund 55 Minuten geladen, wiederum nicht linear, sondern zum Ende deutlich abfallend. Die letzten 4% sind dann nur noch über eine Normalladung aufzufüllen.

Die genannten 11 kW werden für die Typ2-Ladung gelten, die sich links an dieser Station befindet.
E-Auto.TV
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 24. Jul 2012, 20:21

Anzeige

Re: ChaDeMo Ladung

Beitragvon Timmy » Sa 20. Jul 2013, 19:34

Julian hat geschrieben:
Wir haben auf dem Display im Gebäude nachgeschaut (InnoZ, Hr. Hinrichs oder Hr. Brehm ansprechen, wenn vor Ort). Die RWE-Säule kann wohl angeblich bis 55 kW, ist aber derzeit auf 11 kW beschränkt. Für Chademo ist das lahm. 22 kW wären schon besser, wenn auch der Unterschied nicht zu groß ist, weil bei der Schnellladung nur wenige Minuten mit voller Power geladen wird.

Welches Display meinst Du?
Was Hat denn Herr Hinrichs so zu berichten? Ich habe mich leider noch nicht im Detail mit Ihm unterhalten können.

E-Auto.TV hat geschrieben:
Julian hat geschrieben:
Die RWE-Säule kann wohl angeblich bis 55 kW, ist aber derzeit auf 11 kW beschränkt.


Das kann eigentlich nicht sein, wenn man die Ladevideos und die angesagten Zeiten zum Vergleich heranzieht. Das Fahrzeug selbst lädt von 0% bis zu 82% mit bis zu 50 kW (am Anfang langsamer, zum Ende ebenfalls weniger), und benötigt dann je nach Restladung im Auto gut 20 Minuten, bis das Auto das Abschaltsignal sendet (nicht die Ladesäule). Das passt zur Video-Dokumentation.

Anschließend lässt sich die CHAdeMO-Ladung ein zweites Mal starten, dann wird der Bereich 82% bis 96% innerhalb der nächsten rund 55 Minuten geladen, wiederum nicht linear, sondern zum Ende deutlich abfallend. Die letzten 4% sind dann nur noch über eine Normalladung aufzufüllen.

Die genannten 11 kW werden für die Typ2-Ladung gelten, die sich links an dieser Station befindet.


Ich Glaube das Du da recht hast. Ich kann mir nicht vorstellen das der ChaDeMo Lader begrenzt ist. Was ich mir aber vorstellen kann ist das die Zuleitung begrenz ist und man daher die AC Leistung Deckeln musste um beides gleichzeitig zu benutzen.
Nissan Leaf in Blau mit Winterpaket & Solarspoiler, Leasing Botschafter Programm
Selbstbau: Trabant 601, Akku: 48V
18kW Photovoltaik Dach und Fassade, Strombezug: Elektrizitätswerke Schönau
Benutzeravatar
Timmy
 
Beiträge: 373
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 18:14
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast