C-Zero Lade-Optionen (daheim)

C-Zero Lade-Optionen (daheim)

Beitragvon frauhansen » Mo 18. Aug 2014, 12:14

Hallo zusammen!

Ich habe seit kurzem einen C-Zero (siehe vorstellungs-Tread) und bin so langsam richtig Fan von dem kleinen Karren.
Von aussen hasslich, aber innen fehlt mir ausser einer uhr nix! Das braun/schwarz hat was!

Das Ladekabel mit dem Backstein dran hat augenscheinlich "nur" 10A.
Das hat mir den ersten Adapter-Stecker (CH-Dose auf DE Kabel) schon mal durchgeschmohrt innert der ersten 20 Ladezyklen.
Da bin ich dann mal dran und habe das Kabel bis zum Ladeadappter mal neu gemacht. Das war ne Verlängerungsschnur die eben für Säge und Fräse taugt, aber eben die Buchse nicht für 10A.

Nun habe ich im Handbuch mal gelesen... das Kabel (Typ1) gibt es auch mit 13A und 16A was ich mir als Zweit-Ladekabel gern zulegen würde. Grad im Büro wo er kürzer Steht und ich auch mal schnell noch ein par Extra-km zum Kunden muss wäre das klasse)
Die Zuleitungen werd ich freilich dementsprechend verstärken.
Ich hab im Netz den hier gefuden:
http://www.derladekabelshop.de/ratio-ho ... se-8m.html

Ich habe auch in Reichweite zum Auto an beiden Standorten zwei 3-Pasen-Dosen mit jeweils 16A und 32A Dose und Absicherung. D
Welchen Schnellader (ich glaub das Typ 2) empfehlt ihr mir? Ich hab da keinen gefunden im Netz, nur Kabel. Geht das auch via Kabel oder brauchts da nen grösseren Aufwand im Sinne einer Ladestation?

Lt. Handbich ist der Typ-2 Lader, also der 3-Phasige, nicht in der Lage oberhalb 80% zu laden? Es sei denn man steckt ihn ab und wieder an. (zumindest habe ich das Handbuch so verstanden). Warum ist das so? Er könnte doch ab 80% einfach langsamer weite laden? So macht es doch der Typ1 an der rechten Seite auch.. zum Ende hin gehts langsamer.
Oder hab ich mich da verlesen?

Viele Fragen vom Neuling... hofef ich komme das mit eurer Hilfe etwas weiter.

Danke,
hansen
frauhansen
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 11:56

Anzeige

Re: C-Zero Lade-Optionen (daheim)

Beitragvon TeeKay » Mo 18. Aug 2014, 13:04

Erstmal lädt der Drilling grundsätzlich nur mit maximal 14,5A, egal, welches Kabel oder Säule du benutzt. 16A kommen niemals.

Jetzt must du unterscheiden, ob du an Schuko/CEE oder an Typ2 laden willst. Typ2 hat nichts mit der Frage zu tun, ob schnell oder langsam geladen wird. Aus Typ2 kommt auch nur Wechselstrom heraus, den das integrierte Ladegerät im Auto in Gleichstrom umwandelt. Und zwar immer maximal einphasig mit 14,5A. Willst du an Schuko/CEE laden, brauchst du ein Kabel mit ICCB (der Ziegelstein, oder integriert in den Stecker)... zum Beispiel Charge Amps.

Hast du eine Ladesäule oder Wallbox mit Typ2, brauchst du kein ICCB, sondern nur ein dummes (aber trotzdem teures) Kabel Typ1-auf-Typ2, zum Beispiel von Petring.

Eine Wallbox mit Typ2 ist beim Drilling eigentlich überdimensioniert, kann aber gleichwohl installiert werden. Die macht aber auch nichts anderes als der ICCB im Ladekabel. Am günstigsten wäre es daher, eine blaue CEE Campingsteckdose zu installieren und obiges Charge Amps Kabel mit ebenfalls blauen CEE Campingstecker zu nutzen. Die Kosten liegen dann deutlich unter 1000 Euro.

Einen Schnelllader gibts für den Drilling nur in Form eines Chademo. Mit 32A-Anschluss kostet der bei e8energy 18.900 Euro. Typ2 ist immer in der Lage, über 80% zu laden. Die 80%-Ladung gilt für Chademo. Chademo ist nicht dreiphasiger Wechselstrom, sondern gibt Gleichstrom ans Auto ab. Aber auch ein Chademo-Lader kann so konfiguriert werden, dass er bis 100% lädt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: C-Zero Lade-Optionen (daheim)

Beitragvon eDEVIL » Mo 18. Aug 2014, 13:15

Typ2 Dreiphasige und C-Zero in einem Satz? :mrgreen: Bei einer Phase und 16A ist leider Schluß.
Schnelaldung wäre über DC, also Chademo möglich, aber sowas kauft man sich nicht mal eben für zu Hause/Firma wenn man nicht gerade eine Flotte mit fünf oder mehr Fahrzeugen betreibt.

im Wikifindest Du passende Lösungen

Wenn Du in der Firma keine Wallbox installieren kannst oder möchtest wäre eine möglichst kompakte mobile Lösung von Vorteil

Schön wäre es, wenn in der Firma wenigstens eine blaue CEE-Dose installiert werden könnte, da Schuko nicht für dauerhafte 16A ausgelegt ist.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: C-Zero Lade-Optionen (daheim)

Beitragvon eBee » Mo 18. Aug 2014, 19:45

TeeKay hat geschrieben:
Hast du eine Ladesäule oder Wallbox mit Typ2, brauchst du kein ICCB, sondern nur ein dummes (aber trotzdem teures) Kabel Typ1-auf-Typ2, zum Beispiel von Petring.

Wo findet sich denn da ein Ladekabel? Artikel sehe ich keine oder liegt das an meinem Browser?
eBee
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 29. Jul 2014, 16:22

Re: C-Zero Lade-Optionen (daheim)

Beitragvon TeeKay » Mo 18. Aug 2014, 22:26

Nein, liegt nicht an dir. Der Shop funktioniert grad nicht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: C-Zero Lade-Optionen (daheim)

Beitragvon frauhansen » Di 19. Aug 2014, 08:56

TeeKay hat geschrieben:
Willst du an Schuko/CEE laden, brauchst du ein Kabel mit ICCB (der Ziegelstein, oder integriert in den Stecker)... zum Beispiel Charge Amps.

Danke für eure ausführlichen Infos!!
Ich habe mir jetzt das o.g. Kabel bestellt aus dem schwedischen Shop. War günstiger als das verlinkte und hat nicht diesen affigen Kasten drin sondern die Schaltbox augenscheinlich im Stecker integriert. Macht nen viel schlankeren Fuss wie ich meine.

Nen Lader für 30min -> 80% und dafür 18k €... jep, das macht nur Sinn wenn ich ne ganze Flotte von den eimern hätte... iss aber nich... dazu müsst ich erst nen Pizza-Dienst kaufen :D
frauhansen
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 11:56

Re: C-Zero Lade-Optionen (daheim)

Beitragvon offgrid » Do 21. Aug 2014, 06:55

Es geht auch zum halben Preis http://www.ev-power.eu/EVCharge-Products/Assembly-kit-Charging-plug-J1772-with-cable-16-Amp-5m-incl-electronics.html Da einen CEE blau dran und gut ist. 5-20A einstellbar, was will man mehr? Bin mit dem Kabel bei meinem C-Zero sehr zufireden.
offgrid
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 20:48

Re: C-Zero Lade-Optionen (daheim)

Beitragvon frauhansen » So 24. Aug 2014, 19:37

offgrid hat geschrieben:
Es geht auch zum halben Preis http://www.ev-power.eu/EVCharge-Products/Assembly-kit-Charging-plug-J1772-with-cable-16-Amp-5m-incl-electronics.html Da einen CEE blau dran und gut ist. 5-20A einstellbar, was will man mehr? Bin mit dem Kabel bei meinem C-Zero sehr zufireden.

Danke für den Tip. Kam jetzt leider einfach zu spät... habe das aus Schweden schon bestellt gehabt. Das der Stecker fehlt wäre mir sogar noch recht gewesen da ich hier in CH sowieso den Schuko raus hauen muss.

Das der bis 20A kann habe ich nicht gelesen auf der Website, nur das er bis 16A kann.
Ich werde morgen im Büro mal das Originale 10A Kabel mit dem Ziegelsteon gegen das aus schwedische von Charge Amps laufen lassen. Das ist auch wählbar zwischen 6/10/16A. Die Sicherung am Parkplatz dort hat eine Last-/Verbrauchs- Anzeige. DIe zeigte mit dem Ziegelstein bisher exakte 2.3kw was so ziemlich genau 10A sind.
frauhansen
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 11:56

Re: C-Zero Lade-Optionen (daheim)

Beitragvon frauhansen » Mo 25. Aug 2014, 08:56

So, eben kurz om Büro-Pakrhaus ausprobiert.
Das wählbare Ladekabel läd tatsächlich mit den dann begrenzten 16A rein. Die Anzeige im Display springt von den sonst übluchen 2.2/2.3 kW auf 3.7kW hoch. Ich habe es jetzt aber wieder zurück auf den Backstein gespöpselt da der Adapter Schuko->CH-Dose mit 10A abgesichert ist und ich heute Abend nicht mit einem leeren Fahrzeug dastehen mag. :roll:

Vielen Dank an euch für die Hilfe!!!
frauhansen
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 11:56

Anzeige


Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Heavendenied und 11 Gäste