Akkubalkenspiele

Akkubalkenspiele

Beitragvon Semi » Mo 2. Mai 2016, 23:20

Hallo Zusammen

Zurzeit spielt meine Akkuanzeige irgendwie verrückt...

Das ganze beachte ich jetzt schon eine Weile, ist mir aber nicht verständlich...

Kurzum mit 16 Balken (100%) am Morgen los, auf die AB, ca 10 Km weit fahren, und noch ca 3 Km Landstrasse, dann bin ich bei der Arbeit. Noch 14 Akkubalken (2 gebraucht) übrig. Am Abend auf der Landstrasse mit ca hälfte Stromverbrauch beim Fahren zurück nach Hause. Zuhause angekommen, noch 10 Akkubalken (4 gebraucht) übrig. Starte ich das Auto am Abend nochmals, habe ich wieder 11 Akkubalken (+1).

Kurzum, am Morgen bei energieintensiven Fahren auf der AB mit 100 brauche ich nur zwei Balken, am Abend beim Nachhausefahren mit vielleicht 70 brauche ich dann plötzlich 4 Balken. Gesamtdistanz gefahren 26,5 Km/ Verbraucht ca 6 Balken (kWh). Reifendruck Reifen 3,0 Bar. Keine Heizung. ca 38k auf dem Tacho, 2011er I-Miev, keine extremen Höhenunterschiede in der Strecke, Ortschaften ca 30m Höhenunterschied.

Warum macht meine Akkuanzeige seid einer gewissen Zeit solche ungenauen Akku-Sprünge? Muss ich da evtl was neu kalibrieren?

Gruss
Semi
Semi
 
Beiträge: 266
Registriert: So 14. Jul 2013, 16:53
Wohnort: Zürich

Anzeige

Re: Akkubalkenspiele

Beitragvon Elko » Di 3. Mai 2016, 06:48

Semi hat geschrieben:
Hallo Zusammen

Zurzeit spielt meine Akkuanzeige irgendwie verrückt...

Das ganze beachte ich jetzt schon eine Weile, ist mir aber nicht verständlich...

Kurzum mit 16 Balken (100%) am Morgen los, auf die AB, ca 10 Km weit fahren, und noch ca 3 Km Landstrasse, dann bin ich bei der Arbeit. Noch 14 Akkubalken (2 gebraucht) übrig. Am Abend auf der Landstrasse mit ca hälfte Stromverbrauch beim Fahren zurück nach Hause. Zuhause angekommen, noch 10 Akkubalken (4 gebraucht) übrig. Starte ich das Auto am Abend nochmals, habe ich wieder 11 Akkubalken (+1).

Kurzum, am Morgen bei energieintensiven Fahren auf der AB mit 100 brauche ich nur zwei Balken, am Abend beim Nachhausefahren mit vielleicht 70 brauche ich dann plötzlich 4 Balken. Gesamtdistanz gefahren 26,5 Km/ Verbraucht ca 6 Balken (kWh). Reifendruck Reifen 3,0 Bar. Keine Heizung. ca 38k auf dem Tacho, 2011er I-Miev, keine extremen Höhenunterschiede in der Strecke, Ortschaften ca 30m Höhenunterschied.

Warum macht meine Akkuanzeige seid einer gewissen Zeit solche ungenauen Akku-Sprünge? Muss ich da evtl was neu kalibrieren?

Gruss
Semi


Halo Semi,
Hast du CaniOn ?

Das mit den 10 auf 11 Balken kann an der Visualisierung liegen, bei 10 Balken hast du 65%, fährst du jetzt ein wenig bergab und rekuperierst (es reichen 0,5%) zeigt die Anzeige das "noch" nicht an da sie sonst zu flippig wird.
Schaltest du das Fahrzeug aber ab und Startest es neu ließt das BMS den SoC neu, also jetzt 65,5% und legt den 11ten Balken rauf, wenn du genau hinsiehst sollte der gleich nach kurzer Zeit wieder verschwinden außer du hast wirklich 2-3% rekuperiert.

Das du danach mehr brauchst kigt an der Visualisierung, von 16 auf 15 BAR sind es 8%
danach sind es immer 5% Schritten bis zum schluss

Hier mal die Liste wie die BARs Reagieren

16 BAR = 100 % SoC
15 BAR = 92 % SoC
14 BAR = 85 % SoC
13 BAR = 80 % SoC
12 BAR = 75 % SoC
11 BAR = 70 % SoC
10 BAR = 65 % SoC
09 BAR = 60 % SoC
08 BAR = 55 % SoC
07 BAR = 50 % SoC
06 BAR = 45 % SoC
05 BAR = 40 % SoC
04 BAR = 34 % SoC
03 BAR = 28 % SoC
02 BAR = 22 % SoC
01 BAR = 17 % SoC
00 BAR = 12 % SoC

--- = 10 % SoC
Schildkröte 9,5% SoC

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 951
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Akkubalkenspiele

Beitragvon Elko » Di 3. Mai 2016, 06:52

Semi hat geschrieben:
Warum macht meine Akkuanzeige seid einer gewissen Zeit solche ungenauen Akku-Sprünge? Muss ich da evtl was neu kalibrieren?


Kalibrieren kannst du, fahre deinen Akku mal Leer, bis die Schildkröte kommt und lade dann voll, somit kann das BMS den SoC wieder genauer messen

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 951
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Akkubalkenspiele

Beitragvon Semi » Mi 4. Mai 2016, 09:53

Hallo Elko

Vielen Dank für deine Erläuterungen und die Infos zu den Ladebalken. Mir war früh schon aufgefallen, das die ersten Balken immer mehr Km gemacht haben als nachher, konnte mir das aber nie wirklich erklären. Interessant ist vor allem, das die ersten zwei Balken (15%) regulär eigentlich 3 Balken wären. Und das man bei 2 Balken immer noch 20% "im Tank" hat... lässt mich ab jetzt beruhigender Fahren, wenn es mal wieder knapp wird.

Hab den Wagen gestern jetzt mal auf Schildkröte gefahren und komplett aufgeladen. Kannst du mir sagen, in welchen Zeiträumen man das für das Akkuleben ideal machen sollte? Normalerweise im Alltag lade ich den Wagen von 65% wieder auf 100%.

CaniOn kenne ich, habs aber nie aktiv weiterverfolgt... ich werte dafür meine Strombezüge an der Steckdose monatlich aus.

Gruss
Semi
Semi
 
Beiträge: 266
Registriert: So 14. Jul 2013, 16:53
Wohnort: Zürich

Re: Akkubalkenspiele

Beitragvon Elko » Mi 4. Mai 2016, 11:34

Semi hat geschrieben:
Hallo Elko

Vielen Dank für deine Erläuterungen und die Infos zu den Ladebalken. Mir war früh schon aufgefallen, das die ersten Balken immer mehr Km gemacht haben als nachher, konnte mir das aber nie wirklich erklären. Interessant ist vor allem, das die ersten zwei Balken (15%) regulär eigentlich 3 Balken wären. Und das man bei 2 Balken immer noch 20% "im Tank" hat... lässt mich ab jetzt beruhigender Fahren, wenn es mal wieder knapp wird.

Hab den Wagen gestern jetzt mal auf Schildkröte gefahren und komplett aufgeladen. Kannst du mir sagen, in welchen Zeiträumen man das für das Akkuleben ideal machen sollte? Normalerweise im Alltag lade ich den Wagen von 65% wieder auf 100%.

CaniOn kenne ich, habs aber nie aktiv weiterverfolgt... ich werte dafür meine Strombezüge an der Steckdose monatlich aus.

Gruss
Semi


Hallo Semi,
Genaue Angeben gibt es dazu nicht, "regelmäßig" steht glaube ich in der Anleitung,
bei mir geschieht das in der Regel so alle 2 Monate im ganz normalen Alltag.

CaniOn ist ja nicht nur für den Verbrauch gut, man sieht die einzelnen Zellenspannungen sowie die Temperatrur, auch sieht man eine schöne Grafik wie viel die Klima/Heizung auf den km verbraucht bei mir läuft es immer mit.

Wenn man einen WLAN Hotspot hat kann man CaniOn mitloggen lassen und von einem entfernten Gerät den Ladestand Prüfen,

Ich überlege gerade wie ich die 12 V Versorgung auch beim Laden aktiv bekommen um Somit CaniOn am Netz zu halten.

Wie Viele kWh sind bei deinem Leerfahren in den Akku geflossen ?

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 951
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Akkubalkenspiele

Beitragvon TeeKay » Mi 4. Mai 2016, 13:07

Das Kalibrieren bringt beim Drilling nichts. Ich hab meinen C-Zero 2x bis zum Stillstand leergefahren und danach bis zum Abschluss des Balancings geladen. Es ging genauso viel Energie rein wie immer, das Auto zeigte weder mehr Reichweite an noch änderte sich irgendwas am Beginn des Schildkrötenmodus. Mitsubishi hat da wirklich ein sehr gutes BMS entwickelt, das stets genau weiß, wie es in der Batterie aussieht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12349
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Akkubalkenspiele

Beitragvon Elko » Mi 4. Mai 2016, 14:06

TeeKay hat geschrieben:
Das Kalibrieren bringt beim Drilling nichts. Ich hab meinen C-Zero 2x bis zum Stillstand leergefahren und danach bis zum Abschluss des Balancings geladen. Es ging genauso viel Energie rein wie immer, das Auto zeigte weder mehr Reichweite an noch änderte sich irgendwas am Beginn des Schildkrötenmodus. Mitsubishi hat da wirklich ein sehr gutes BMS entwickelt, das stets genau weiß, wie es in der Batterie aussieht.


Das Stimmt ändern wird sich nichts, auch bei meinen nutzbaren 10 kWh fallen die Balken zum gleichen % Satz wie bei neuem Akku.
Das einzige was ich bemerkt habe ist dass ich am Anfang nur mehr bis 8% entladen konnte, dies hat sich jedoch nach meehrmaligem Entleeren behoben, und somit kann ich auch wieder auf 2% runter.

Das BMS kalibriert sich auch selbstständig wenn man nicht Leer fährt, jedoch kann es durch leerfahren und voll Aufladen gerneuere Daten liefern.

im normal Fall sollte es nix machen wenn man nur zu hälfte Entleert,
Sobald es aber zu Abweichungen kommt (sehr selten der Fall, da man ja ab und an doch mal in den Schildkröten Modus kommt) kann man ducht Leerfahren und Vollladen neu Kalibrieren, wird in der Werkstatt auch nicht anders gemacht.


elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 951
Registriert: Di 10. Sep 2013, 20:31
Wohnort: Berndorf

Re: Akkubalkenspiele

Beitragvon Semi » Sa 7. Mai 2016, 17:17

Elko hat geschrieben:

Wie Viele kWh sind bei deinem Leerfahren in den Akku geflossen ?

elektrische Grüße
Thomas (Elko)


Hallo Thomas

Genau habe ich es nicht nachgerechnet, ich erfasse nur Monate, nicht Tage. Etwas zwischen 13 und 16.

Gruss
Semi
Semi
 
Beiträge: 266
Registriert: So 14. Jul 2013, 16:53
Wohnort: Zürich

Re: Akkubalkenspiele

Beitragvon stromion » Sa 26. Aug 2017, 20:05

Hallo zusammmen,
Grabe mal diesen Thread wieder aus, da es zu meinen derzeitigen "Problem" mit dem Ion (BJ 2011) passt.
Ich habe nun schon mehrfach beobachtet, dass ich meinen Ion am Abend mit 7 Balken abstelle und am nächsten Morgen beim Starten zeigt er mir 9 Balken an. Das letzte mal ist die RR laut Anzeige von ca.43km auf 60km gestiegen. Fahre leider nur max. 20km am Tag, aber fahre Ihn regelmäßig bis zum letzten Balken runter bzw. 1x im Monat such ich auch die Schildkröte ;-)

Ist dies in der Höhe normal bzw. Liegt es vielleicht an den Unterschiedlichen Temperaturen?

Gruß Heiko
stromion
 
Beiträge: 55
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 15:02

Re: Akkubalkenspiele

Beitragvon DarkVater » Mo 28. Aug 2017, 09:06

Hallo,

über Nacht wirds tendenziell eher weniger, besonders bei kalten Nächten wenn die Akkutemperatur abfällt. Da sind die "alten" Zellen etwas empfindlicher. Mehr wird es bei mir eher selten, außer der Stecker ist in der Steckdose ;) So große Änderungen habe ich jedenfalls nicht.
DarkVater
 
Beiträge: 47
Registriert: Do 29. Okt 2015, 08:41

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste