850 km an einem Tag

Re: 850 km an einem Tag

Beitragvon drilling » Sa 25. Feb 2017, 15:49

Otto_Moeller hat geschrieben:
Ich habe einen Mobilen Schnelllader im Kofferrau. An den Zielorten habe ich an Typ 2 mit 10 kw geladen

Ok, wenn's nur 10kW waren (und nicht 50kW AB-Schnellader) dann sollte so eine Ladeorgie (wie viele Ladungen ware es insgesamt, 8?) wohl nicht so schlimm für den Akku sein. Allerdings wird bei Chademo doch grundsätzlich kein balancing gemacht (egal ob 10kW oder 50kW) deshalb sollte man nicht zu viele Chademo Ladungen ohne eine DC Ladung dazwischen machen, oder?
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5270
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Anzeige

Re: 850 km an einem Tag

Beitragvon iOnier » Sa 25. Feb 2017, 16:31

Ich zitiere mal wieder aus der Bedienungsanleitung:
Um eine optimale Betriebsdauer der
Batterie zu erzielen, empfehlen wir
Ihnen, die Batterie alle zwei Wochen
vollständig aufzuladen.
Führen Sie für eine vollständige
Aufladung das Regulär-Ladesystem
(Haushalts-Netzanschluss) ohne
Unterbrechung durch bis diese
automatisch beendet wird (Erlöschen
der Ladekontrollleuchte im
Kombiinstrument).
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3758
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: 850 km an einem Tag

Beitragvon drilling » Sa 25. Feb 2017, 16:46

Der zwei Wochen Zeitraum geht aber sicher von einer normalen durchschnittlichen Benutzung aus, nicht von 850 km mit 8 Chademo Ladungen an einem Tag.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5270
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: 850 km an einem Tag

Beitragvon iOnier » Sa 25. Feb 2017, 16:57

Ist aber andererseits wahrscheinlich auch auf "Sicherheit" ausgelegt und vermutlich wäre bei "normaler" Nutzung (was wird als "normal" angenommen: z.B. 2x tgl. ChaDeMo, morgens auf dem Weg zur Arbeit und abends auf dem Heimweg?) alle 4 Wochen "Normalladen" auch ausreichend ... ist ja nur notwendig, um oft genug ein Balancing zu haben. Sonst knickt Dir halt die nutzbare Kapazität ein, weil die Zellenspannungen mehr und mehr auseinanderdriften. Kaputt geht da nix, nach dem nächsten Balancing ist alles wieder gut.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3758
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: 850 km an einem Tag

Beitragvon drilling » Sa 25. Feb 2017, 17:09

iOnier hat geschrieben:
Ist aber andererseits wahrscheinlich auch auf "Sicherheit" ausgelegt

Da wäre ich mir nicht so sicher, Mitsubishi kümmert ja nur die Garantiezeit, ob der Akku dann nach 100.000 km (bzw. 50.000 km bei den älteren Drillingen) Probleme bekommt kann denen egal sein (und das er zu lange hält wollen sie eher auch nicht).
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5270
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: AW: 850 km an einem Tag

Beitragvon Helfried » Sa 25. Feb 2017, 17:10

iOnier hat geschrieben:
was wird als "normal" angenommen: z.B. 2x tgl. ChaDeMo, morgens auf dem Weg zur Arbeit und abends auf dem Heimweg?

Jeden Tag 2x schnell laden, 8 Jahre lang?
Meine Nerven.... :)
Helfried
 
Beiträge: 8905
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: 850 km an einem Tag

Beitragvon iOnier » Sa 25. Feb 2017, 17:14

@Drilling: Ich hatte "Sicherheit" extra in Anführungszeichen gesetzt. An dieser Stelle geht es nur um das Auseinanderdriften völlig intakter Zellen durch fehlendes Balancing. Das wird durch gelegentliche "Normalladung" ausgeglichen und soll halt zuverlässig geschehen bevor der Kunde den daraus resultierenden Kapazitätsverlust störend wahrnimmt. Darum "Sicherheit".

@Helfried: war ja nur 'ne rhetorische Frage. Was wird halt als "normal" angenommen von dem, der die Bedienungsanleitung geschrieben hat? Vielleicht ja auch 1x tgl. - ist doch letztlich Wurst. Dann lädt man nach so einem Tag halt mal eine Woche früher "normal". Oder auch nicht, weil man annehmen kann, dass der Hersteller bei seiner Empfehlung eben einen Sicherheitsspielraum angesetzt hat.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3758
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: 850 km an einem Tag

Beitragvon p.hase » Sa 25. Feb 2017, 21:55

sensationell. wie schützt du den lader vor diebstahl? kabel durchs fenster? ist der lader auch versichert wenn er neben dem wagen stünde und verriegelt ist? teilkasko?
Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 349€! neuw.
Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 395€! neu
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6782
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: 850 km an einem Tag

Beitragvon DavidW » Sa 25. Feb 2017, 22:41

drilling hat geschrieben:
So viel Schnelladen an einem Tag tut den Akkus sicher nicht gut, dafür sind die Drillinge einfach nicht gemacht.


Hab in Verbindung mit Elektroauto schon öfter was von Drilling gelesen. Was ist damit gemeint?
Abholung 20.06.2017 - Ioniq Premium Nr. 148 in Polar White
visit Italy, Scotland, Austria, Netherlands, Belgium, England, France und Deutschland
Benutzeravatar
DavidW
 
Beiträge: 289
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 20:51

Re: 850 km an einem Tag

Beitragvon Tido » Sa 25. Feb 2017, 22:46

Drilling = Mitsubishi i-MIev, Peugeot iOn und Citroen C-Zero. Diese Autos sind annähernd baugleich ;-)
Vectrix VX-1, Bj. 2009 - mit T≡SLA-Akku
Peugeot iOn, Bj. 2012
LEAF Tekna, Bj. 2015

Mehr als vier mal um den Erdball - rein elektrisch!
Benutzeravatar
Tido
 
Beiträge: 344
Registriert: So 8. Jun 2014, 09:55
Wohnort: Großefehn/Holtrop

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste