2017er C-Zero - Wer hat ihn schon

Re: 2017er C-Zero - Wer hat ihn schon

Beitragvon iOnier » Sa 22. Apr 2017, 13:26

Mit dem Magnet-Trick wäre ich vorsichtig. Schuko-Steckdosen sind nicht zuverlässig über 10A dauerstromfest. Wurde im Forum auch schon oft genug diskutiert. Einschließlich Bildern von überhitzten Steckern / Dosen. Hast Du das Bild von jaale nicht gesehen? Kennzeichen LR. Altbau in tiefster badischer Provinz ;-)

Es gibt aber beim freundlichen Renault-Händler (und eigentlich sollte sie auch bei Citroen- und Peugeot-Händlern zu beziehen sein) die 14A dauerstromfeste "Green'up" Steckdose von Legrand. Ja, Citroen auch, hier ein Link zu einem Posting, in dem eine Citroen-Ersatzteilnummer zum Bestellen genannt wird. 95 € ...

Muss halt jeder selbst wissen, was ihm Sicherheit wert ist. Ich hab's für mich anders gelöst: CEE blau an die Wand, Adapter Schuko=> CEE blau, in den Adapter meinen Ziegel eingesteckt, "Magnet-Trick" => schaltet auf "14A". Die Schuko-Kupplung dieses Adapters wird nicht annähernd warm im Betrieb, auch wenn ich den Stecker nach 2-3 Stunden während der Ladung ziehe sind die Stifte nicht nennenswert warm geworden. Der Lösung vertraue ich nach wiederholten Versuchen jetzt.

Ich hatte es auch mal mit einem Verlängerungskabel (an einer normalen Schuko) getestet, da ist die Kupplung des Verlängerungskabels bereits nach 10 Minuten außen fühlbar sehr warm gewesen (geschätzt 45-50 °C). Da habe ich dann unterbrochen und mit 8A weiter geladen ...
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1679
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Anzeige

Re: 2017er C-Zero - Wer hat ihn schon

Beitragvon jaale » Sa 22. Apr 2017, 21:09

Was die Elektroinstallation angeht kann ich beruhigen: Vor unserem Einzug Ende letztes Jahr wurde die gesamte Elektrik geprüft und größtenteils neu gemacht. Die Garage hat nun statt der vorher frei in der Luft hängenden Zuleitung mit 1,5mm2 (!) ein dickes Erdkabel (genau weiß ich es nicht, sollten mind. 4mm2 sein) vom Zähler bis zur neu errichteten Unterverteilung. Von dort ab geht dann eine mit 2,5mm2 angeschlossene CEE blau (eigentlich zum Laden gedacht) und direkt neben der Verteilung eine neue Jung AP-Schuko, beide jeweils mit eigenem 16A-LS abgesichert.

Da das CEE-ICCB ja bekanntlich nicht mit dem iOn funktionieren will, hängt aktuell das original-ICCB (wie bereits vermutet das 8-14A) an der oben beschriebenen Schuko. Nächste Woche wird dann der CEE-Schuko Adapter bestellt, so dass das Kabel nicht quer durch die ganze Garage liegt. Auf den Magnettrick hab ich aber verzichtet, aktuell haben wir es nicht eilig. :)

Die erste etwas längere Fahrt lief heute auch super. Zum Glück wurde einer der beiden Ladeparkplätze in FR gerade wieder frei als wir angekommen sind, auch wenn sich die Zoe-Fahrerin erstmal bei mir rückversichern musste, dass es sich beim iOn auch um ein Elektroauto handelt. :D Auch wenn zur Not noch der Schnelllader an der AB da gewesen wäre, so etwas mulmig war es mir schon, komplett ohne Ladekarte los zu ziehen (zu spät die New Motion Karte bestellt..).

Mei hat geschrieben:
gibt es eine zweite Antenne für das DAB?
Irgendwie eine Scheibenantenne?
Oder ist nur die eine Antenne auf dem Dach drauf?

Auf der Beifahrerseite ist eine Antenne von innen auf die Frontscheibe geklebt, ich vermute das ist die DAB-Antenne. Sieht auch wie die in der Kenwood-BDA abgebildete DAB-Antenne aus. Auf dem Dach ist zusätzlich noch die normale Antenne für analogen Radioempfang.
Peugeot iOn Modell 2017: Bild
Benutzeravatar
jaale
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 10:23
Wohnort: Lahr

Re: 2017er C-Zero - Wer hat ihn schon

Beitragvon Beginner72 » Mo 24. Apr 2017, 07:34

Also mein C-Zero wartet nun auch im Autohaus auf mich, er ist angekommen (08.09.16 bestellt). Ich hatte extra und bewusst einen 2017er bestellt, wegen Remote Heizen etc, dies war mir wichtig. Nun bekam ich die Nachricht vom Autohaus, dass mein C-Zero alle 2017er Änderungen nicht hat aber er definitiv ein 2017er Modell sei.

Das heißt, es ist ein 2017er Modell mit der Technik eines 2016er (so nenne ich es jetzt mal). Am Anfang wollte man mir nur 1000 Euro Rabatt geben, aber ich zahle doch nicht für einen vermeintlichen 2017er mit 2016er Technik mehr als der alte kostete.

Da Citroen den Fehler "fabriziert" hat bezahle ich nun den Preis eines 2016er Modell. Ärgert mich aber trotzdem gewaltig, das könnt ihr mir glauben, eigentlich wollte ich den Wagen gar nicht nehmen, aber meine Frau hat kein Bock erneut 8 Monate zu warten auf ihr auto !!

@Ion-Fahrer seit 2016 Kannst du deinen vorheizen, wenn er am Strom ist ? Also manuell, die Remote Fernbedienung haben wir ja nicht.
Hast du auch die Umweltprämie von der BAFA bekommen für deinen 2016er ?
5.8 Kwp PV Anlage - Seit 04/2017 elektrisch unterwegs mit dem Citroen C-Zero 2017er (zwischen)Modell
Benutzeravatar
Beginner72
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 07:57
Wohnort: 47647 Kerken / Niederrhein

Re: 2017er C-Zero - Wer hat ihn schon

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Mo 24. Apr 2017, 15:37

Hi Beginner,

ja natürlich gab's auch für den 2016er die Prämie, 2000 muss der Händler vom Listenpreis nachlassen und 2000 kannst bei der bafa beantragen ( bafa geht alles online musst halt Kaufvertrag, Zulassung etc. hochladen).
Bei mir steht auf der Rechnung übrigens auch Modell 2017 obwohl es ein 2016er ist (das einzige 2017 Merkmal ist die Farbe Electric-blau, die es für den 2016 gar nicht gab). Ich hatte ausdrücklich ein 2016er Modell bestellt (das war im September 2016) weil ich die 2000 Euro Aufpreis für den 2017 zuviel fand.
Insofern kannst dich freuen der 2016er Ion /Zero hat eindeutig das bessere Preis-Leistungsverhältnis!! Und mit den gesparten 2000 Euro machst einfach nen schönen Urlaub :lol:

Wg. Vorheizen, das hab ich noch nicht ausprobiert, ich geh mal davon aus es geht nicht. Hab die Funktion bisher auch nicht vermisst.
Ion ist gerade unterwegs, ich teste es nachher mal....

Ich schätze aber mal es ist wesentlicher effektiver die Heizung zu isolieren als vorzuheizen. (hab ich vor 2 Wochen machen lassen) :D

Viele Grüße und viel Spaß mit dem Zero!!!!
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 130
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 09:59

Re: 2017er C-Zero - Wer hat ihn schon

Beitragvon Heavendenied » Mo 24. Apr 2017, 15:59

Vorheizen geht generell nur mit der Fernbedienung und nicht im Fahrzeug selbst. Daher geht das natürlich bei Fahrzeugen die keine Fernbedienung haben auch gar nicht.
Es gab hier mal einen der das nachrüsten wollte, was aber wohl mit vertretbarem Aufwand nicht möglich war (wären meine ich mehrere Tausend Euro gewesen...).
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 719
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: 2017er C-Zero - Wer hat ihn schon

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Mo 24. Apr 2017, 16:48

...grad getestet... Heizung geht nicht wenn Ion lädt... :D
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 130
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 09:59

Re: 2017er C-Zero - Wer hat ihn schon

Beitragvon Beginner72 » Mo 24. Apr 2017, 17:22

Hast du das Auto angemacht? Oder nur "auf Zündung"? Mir sagte der Verkäufer nämlich das es gehen würde
5.8 Kwp PV Anlage - Seit 04/2017 elektrisch unterwegs mit dem Citroen C-Zero 2017er (zwischen)Modell
Benutzeravatar
Beginner72
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 07:57
Wohnort: 47647 Kerken / Niederrhein

Re: 2017er C-Zero - Wer hat ihn schon

Beitragvon Firehowk » Mo 24. Apr 2017, 18:25

Beginner72 hat geschrieben:
Hast du das Auto angemacht? Oder nur "auf Zündung"? Mir sagte der Verkäufer nämlich das es gehen würde


Das geht definitiv NICHT ohne die Fernbedienung! Und die hat nur das 2017 Modell. Ich hätte den Wagen an deiner Stelle nicht genommen. Schau bei Mobile da sind schon sofort verfügbare 2017er zu finden.

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 389
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 13:27

Re: 2017er C-Zero - Wer hat ihn schon

Beitragvon Ion-Fahrer seit 2016 » Mo 24. Apr 2017, 18:38

Hi Beginner,

dann einfach beim Händler ausprobieren.

Mein Ion geht nicht auf Ready solange geladen wird, das ist ein Schutz damit man nicht mit eingestecktem Kabel wegfährt.
Aber wie gesagt die Vorheizfunktion bräuchte ich so gut wie nie, hatte ich auch bei keinem anderen Fahrzeug. Dafür 2000 Euro mehr hinblättern steht in keiner Relation.
Peugeot und Citroen haben nach der Einführung der eprämie einfach den Preis erhöht um sich den herstelleranteil an eprämie zu sparen. Alibimäßig hat man dann ein paar gimmicks eingebaut weil es sonst beim bafa nicht akzeptiert worden wäre... ( das mein Eindruck).

Drum freu dich dass noch nen günstigen 2016er erwischt hast :D
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Ion-Fahrer seit 2016
 
Beiträge: 130
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 09:59

Re: 2017er C-Zero - Wer hat ihn schon

Beitragvon Beginner72 » Di 25. Apr 2017, 06:28

Ja hast ja recht, 2000 Euro gespart ist schon nicht schlecht, Urlaub an der Nordsee über Pfingsten ist gebucht :)
5.8 Kwp PV Anlage - Seit 04/2017 elektrisch unterwegs mit dem Citroen C-Zero 2017er (zwischen)Modell
Benutzeravatar
Beginner72
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 07:57
Wohnort: 47647 Kerken / Niederrhein

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste