12V-Batterie entlädt sich trotz voller Antriebsbatterie

12V-Batterie entlädt sich trotz voller Antriebsbatterie

Beitragvon energieingenieur » Do 30. Jan 2014, 18:09

Von einem Car-Sharer hörte ich folgendes Problem: Insbesondere jetzt im Winter entlädt sich bei denen bei mehreren Fahrzeugen bei längerer Standzeit (er sprach von 2-3 Wochen) die 12V-Batterie, obwohl das Fahrzeug am Strom hängt und die Antriebsbatterie voll ist. Sie entlädt sich soweit, dass sich das Fahrzeug trotz vollem Antriebsakku nicht mehr einschalten lässt.

Kann das Jemand von dem i-MIEV-Fahrern hier bestätigen? Lädt der i-MIEV die 12V-Batterie nicht selbstständig nach, wenn die Spannung nachlässt? Reaktiviert der i-MIEV nach längerer Standzeit die Ladung von selbst, sofern er am Strom hängt?
energieingenieur
 
Beiträge: 1657
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Re: 12V-Batterie entlädt sich trotz voller Antriebsbatterie

Beitragvon Spüli » Do 30. Jan 2014, 18:33

Moin!
Ich vermute mal, das bedingt durch das CarSharing irgendwelche Systeme (Handy, RFID, Powerline,..) nachträglich installiert wurden. Dadurch ist dann der 12v-Akku schneller platt und kann das Relais für die HV-Batterie nicht mehr anziehen.

Glaube nicht das die Lösung einfach wird. Vielleicht ein Solarpaneel auf dem Armaturenbrett mit 12v-Ausgang?
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2622
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: 12V-Batterie entlädt sich trotz voller Antriebsbatterie

Beitragvon TeeKay » Do 30. Jan 2014, 20:20

Soweit ich weiss, schaltet das Auto die Ladung ab, wenn es voll ist. Das am Auto hängende Kabel hat dann keine Funktion mehr. Wenn man lädt, ist im Armaturenbrett die Ladestandsanzeige aktiviert. Diese Anzeige geht aus, sobald der Akku voll ist.

Sie sollen mal schauen, ob Kunden vielleicht das Licht im Innenraum anließen. Als mein C-Zero geliefert wurde, war das Auto tot. Der Lieferant meinte aber, sie hätten es extra noch einmal aufgeladen. Ich hab ihn dann fremdgestartet und eine Stunde an gelassen. Am nächsten Tag war er wieder tot. Also wieder fremdgestartet. Ich wollte schon die Batterie tauschen lassen - aber zwei Händler hatten keine Zeit.

Erst als es dunkel wurde merkte ich, dass die ganze Zeit die Innenbeleuchtung an war und die 12V-Batterie leer saugte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10998
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 12V-Batterie entlädt sich trotz voller Antriebsbatterie

Beitragvon p.hase » Do 30. Jan 2014, 21:27

@energieingenieur: der car-sharer möge die im fahrzeug liegende bedienungsanleitung lesen. dort steht, daß der wagen alle paar wochen geladen werden muss. dabei wird auch die 12V-batterie geladen.

also alles im grünen bereich. durch den ganzen gsm-kram der noch zusätzlich eingebaut wird verringert sich die standzeit entsprechend.

scheint ein gutes geschäftsmodell zu sein, wenn autos 2-3 wochen stehen... von welcher stadt reden wir denn?
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5614
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: 12V-Batterie entlädt sich trotz voller Antriebsbatterie

Beitragvon energieingenieur » Do 30. Jan 2014, 22:46

TeeKay hat geschrieben:
Soweit ich weiss, schaltet das Auto die Ladung ab, wenn es voll ist. Das am Auto hängende Kabel hat dann keine Funktion mehr. Wenn man lädt, ist im Armaturenbrett die Ladestandsanzeige aktiviert. Diese Anzeige geht aus, sobald der Akku voll ist.

Danke, das ist wohl ein wesentlicher und hilfreicher Punkt: Das Auto fängt von selbst nicht wieder an zu laden. Das ist Schade.

Der Car-Sharer (sehr ländliche Region, keine Stadt) ist äußerst engagiert und hat sicher auch die Betriebsanleitung gelesen. Ich habe mit denen guten Kontakt. Es geht hier um reale Erfahrungen unter extremen Winterbedingungen. Die GSM-Installationen gehören nunmal zum Car-Sharing dazu. Der Test läuft derzeit mit 15 Fahrzeugen und die Frage ist, mit welchen Fahrzeugen das Projekt erweitert wird. Es wurde bewußt noch keine große Werbung dafür gemacht, um zunächst Erfahrungen zu sammeln. Der Anbieter gehört zu denen, die erst etwas testen, bevor sie es anbieten. Das Projekt soll funktionieren, wenn es in die Breite Masse geht. Das ist der Grund, warum dort Fahrzeuge aktuell mal 2 Wochen ungenutzt stehen. Schließlich muss man auch wissen, was in diesem Fall mit dem Fahrzeug passiert.
energieingenieur
 
Beiträge: 1657
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: 12V-Batterie entlädt sich trotz voller Antriebsbatterie

Beitragvon p.hase » Fr 31. Jan 2014, 00:05

das batteriefach bietet erhebliche reserve für eine deutlich größere 12V-batterie, fällt mir gerade noch ein. das müsste die GSM-installationen kompensieren. man könnte auch ein flexibles pv-modul auf die riesige dachfläche kleben und die 12v-batterie nachspeisen. ansonsten: regelmässig nachladen, wie in der anleitung.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5614
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: 12V-Batterie entlädt sich trotz voller Antriebsbatterie

Beitragvon imievberlin » Fr 31. Jan 2014, 00:11

Also in Berlin stehen die Multicity Autos auch bei der kälte z.t. "ewig" an den RWE Säulen. Wie schon geschrieben wurde endet mit vollem Traktionsakku die Ladung und startet nicht mehr neu. Da Würde in meinen Augen einfach das abziehen des Ladekabels aus Auto und Säule und wieder einstecken helfen. Dann müsste theoretisch auch wieder die geschwächte 12V Batterie geladen werden.

MFG
René
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: 12V-Batterie entlädt sich trotz voller Antriebsbatterie

Beitragvon TeeKay » Fr 31. Jan 2014, 00:26

Es gibt inzwischen auch Li-Ion Starterbatterien, die man laut Hersteller einfach anstelle der Bleibatterie einsetzen können soll. Vielleicht liefern die bei tiefen Temperaturen länger Strom als Bleibatterien?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10998
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 12V-Batterie entlädt sich trotz voller Antriebsbatterie

Beitragvon PowerTower » Fr 31. Jan 2014, 10:26

imievberlin hat geschrieben:
Also in Berlin stehen die Multicity Autos auch bei der kälte z.t. "ewig" an den RWE Säulen. Wie schon geschrieben wurde endet mit vollem Traktionsakku die Ladung und startet nicht mehr neu. Da Würde in meinen Augen einfach das abziehen des Ladekabels aus Auto und Säule und wieder einstecken helfen. Dann müsste theoretisch auch wieder die geschwächte 12V Batterie geladen werden.

MFG
René

Negativ, wenn die 12V Batterie tot ist, dann gibt es auch keine Ladefreigabe mehr. Haben wir schon mit diversen Fahrzeugen durchexerziert. Natürlich ist das nicht schön, aber was will man machen. DC/DC Wandler daueraktiv kann auch nicht Sinn der Sache sein. Also entweder wie beschrieben eine größere Batterie einbauen, oder im Kofferraum noch eine zweite parallel dazu. Das bringt aber auch nichts, wenn die Autos dann mal vielleicht für zwei Monate rumstehen, dann hat man das selbe Problem wieder.

Die Idee mit der Lithiumbatterie sollte man nicht in Betracht ziehen. Es geht ja nicht um hohe Startströme, sondern um zu viele Standby Verbraucher. Wenn die Lithiumbatterie einmal tiefentladen ist, dann kann man die gleich entsorgen. Oder man schützt sie per Relais davor, dann kannst du das Auto aber ebenfalls nicht starten. Zudem reagieren viele Lithiumbatterien allergisch auf einen Ladevorgang bei Temperaturen unter 0°C. Die Winston "Starterbatterien" können zwar bei Frost geladen werden, haben aber nicht mal ein passives Balancing verbaut. So wird man nicht lange Freude daran haben.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4485
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: 12V-Batterie entlädt sich trotz voller Antriebsbatterie

Beitragvon Spüli » Fr 31. Jan 2014, 10:36

Moin!

Die kleine Batterie im Kaufferraum ist aber eine gute Lösung. Einfach per Trennschalter installieren. Dann kann man darüber im Notfall die Große zum öffnen des HV-Relais überreden. Den Trennschalter kann man ja versteckt einbauen und dann notfalls telefonisch die Kunden instruieren. Das wäre dann quasi wie Starthilfe.

Solche Trennschalter gibt es im Bootszubehör.
http://www.svb.de/de/category/bordnetz-technik.html
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2622
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Nächste

Zurück zu C-ZERO, i-MiEV, iON

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste