Wie laut ist Euer REX ???

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon Karlsson » Fr 31. Jul 2015, 22:51

i300 hat geschrieben:
In Paris fahren übrigens sehr viele der BMW-C1-Roller mit dem Motor rum obwohl die nur zwischen 2000-2003 (in einer 125 und einer 200ccm-Version) produziert wurden.

Mit dem hat der RE doch nichts zu tun. Der kommt aus dem aktuellen 650er Roller.
Der Motor wird bei Kymco gefertigt (da muss gewaltig Gewinn drin stecken). Bmw hatte ja auch zumindest früher gern zugekauft, zb von Rotax für die F650.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Warmlaufbetrieb ./. Regelbetrieb

Beitragvon amk » Sa 1. Aug 2015, 11:13

Interessant ist ja, das der Rex nach dem Zuschalten erst etliche Minuten im Warmlaufbetrieb mit reduzierter Drehzahl und Last läuft. Ich hab also während einer ersten Probefahrt auf der BAB den Rex mal testweise aus Neugier eingeschaltet und dachte mir - perfekt, wie ein Kühlschrank, außer einer ganz leichten Vibration praktisch nichts zu hören. Als ich das Teil dann aber tatsächlich auf unserer Langstreckenfahrt (Klick) zur primären Energieversorgung benötigt habe war ich schon überrascht, wie kernig das Motörchen zur Sache geht. Mein Tipp für Interessenten daher: Mindestens 10 - 15 Minuten den Rex auf der Autobahn mit V> 110 Km/h laufen lassen, erst dann bekommt man einen Eindruck, wie laut es im Betrieb im Innenraum wird.

Mein subjektiver Eindruck aber ist: Jeder Turbo-Diesel bis zu 4 Zylindern ist bei Autobahntempo im Innenraum auch nicht leiser. Mithin ist der Geräuschpegel absolut akzeptabel. Übrigens habe ich den Chevrolet Volt auf einer ausgedehnten Probefahrt deutlich leiser empfunden, vermutlich einfach weil die Abgasschalldämpfung eher auf dem üblichen PKW-Niveau ist - dafür steht beim i3 ja extrem wenig Platz zur Verfügung. Und GM auch genug Platz für einen 4-Zylinder mit besserem Massenausgleich hat.
i3 Rex - es funktioniert...
amk
 
Beiträge: 107
Registriert: Di 15. Apr 2014, 12:54

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon Karlsson » Sa 1. Aug 2015, 11:26

amk hat geschrieben:
Übrigens habe ich den Chevrolet Volt auf einer ausgedehnten Probefahrt deutlich leiser empfunden, vermutlich einfach weil die Abgasschalldämpfung eher auf dem üblichen PKW-Niveau ist - dafür steht beim i3 ja extrem wenig Platz zur Verfügung. Und GM auch genug Platz für einen 4-Zylinder mit besserem Massenausgleich hat.

Der ist halt insgesamt mehr Verbrenner mit mehr Hubraum, Leistung, weniger Reichweite und nur langsamer Ladung.

Was da vorteilhaft ist, kommt wie gesagt auf die Nutzung an. Wobei der chronische Langstreckenfahrer wohl eh eher zum Diesel greifen wird.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon Xiberger » So 2. Aug 2015, 10:19

So, nach meiner 630km Fahrt von München nach Dortmund bin ich bzgl. REX jetzt auch etwas ernüchtert, was Lautstärke und Laufruhe betrifft. Bei "normaler" Autobahnfahrt bis max. 110km/h ist er echt ruhig und quasi unhörbar. In den Kasseler Bergen allerdings, wo's (steil) bergauf und (steil) bergab geht, wurde er richtig laut und rappelig. Mit dem Wort "dezent im Hintergrund" konnte man das wirklich nicht mehr umschreiben.
Leider blieb das "laut und rappelig" auch später Richtung Dortmund bestehen, wo's dann mehr oder weniger wieder eben dahin ging, und wo eigentlich kein so starker Strombedarf mehr bestand. Ich hoffe, der REX hat jetzt keinen Schaden genommen, weil so richtig gesund klang das am Ende nicht mehr, eher so ein bisschen nach Moped ohne Auspuff... und ich muss nächsten Sonntag ja wieder zurück... :-o
Wir werden sehen. Mein Fazit ist klar: i3 ja, REX nein, der ist dem i3 unwürdig. Stattdessen lieber ICE oder Diesel... (obwohl meine Familie die 3 Tankstopps geliebt hat - endlich entspannt aufs Klo, und dazwischen auch mal was essen :-) :-) ).

Meine Erfahrungen auf der 630km Langstrecke kommen dann gleich in einem neuen Bericht.

Euch einen schönen Sonntag,
Stefan
i3 Rex (94Ah) Protonic Blue und Atelier (seit 10/2016), KTM Macina Sport 10 CX5 EBike, BMW Z4 M Coupe interlagos blau als Sammlerfahrzeug
Benutzeravatar
Xiberger
 
Beiträge: 118
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 19:57

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon Starmanager » So 2. Aug 2015, 13:38

Xiberger hat geschrieben:
So, nach meiner 630km Fahrt von München nach Dortmund bin ich bzgl. REX jetzt auch etwas ernüchtert, was Lautstärke und Laufruhe betrifft. Bei "normaler" Autobahnfahrt bis max. 110km/h ist er echt ruhig und quasi unhörbar. In den Kasseler Bergen allerdings, wo's (steil) bergauf und (steil) bergab geht, wurde er richtig laut und rappelig. Mit dem Wort "dezent im Hintergrund" konnte man das wirklich nicht mehr umschreiben.
Leider blieb das "laut und rappelig" auch später Richtung Dortmund bestehen, wo's dann mehr oder weniger wieder eben dahin ging, und wo eigentlich kein so starker Strombedarf mehr bestand. Ich hoffe, der REX hat jetzt keinen Schaden genommen, weil so richtig gesund klang das am Ende nicht mehr, eher so ein bisschen nach Moped ohne Auspuff... und ich muss nächsten Sonntag ja wieder zurück... :-o
Wir werden sehen. Mein Fazit ist klar: i3 ja, REX nein, der ist dem i3 unwürdig. Stattdessen lieber ICE oder Diesel... (obwohl meine Familie die 3 Tankstopps geliebt hat - endlich entspannt aufs Klo, und dazwischen auch mal was essen :-) :-) ).

Meine Erfahrungen auf der 630km Langstrecke kommen dann gleich in einem neuen Bericht.

Euch einen schönen Sonntag,
Stefan



Ist schon klar dass der Rex auch weiterhin in der Ebene dann lauter ist. Wenn Du Bergauf faehrst musst Du ja mehr als 30KWh aufwenden die dann aus dem Rex und der Batterie gebracht werden. Dann muss er auch in der Ebene den Ladezustand wieder aufpaeppeln. Der Rex bringt ja nur maximal 25 oder 28KWh Leistung pro Stunde nicht pro 100km. Der Rex ist OK aber nur als Notfallhelfer nicht als Dauermotor. :mrgreen:
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1080
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon BMWFan » So 2. Aug 2015, 14:27

Der Rex ist definitionsgemäss ein Reichweitenverlängerer für ein Elektroauto. Niemand kauft einen i3 Rex, um damit regelmässig 630 km zu fahren ohne zwischendrin aufzuladen, höchstens mal ausnahmsweise, um etwa in den Urlaub zu fahren. Ich verstehe auch die Bemerkung nicht, dass der Rex für den i3 unwürdig ist... und dass ein Diesel oder IC besser sind für eine solche Strecke. What? Ich benutz doch keinen Fussball für's Tischtennis, um dann nach 3 Tagen festzustellen, dass eine Tischtennisball besser gewesen wäre.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon Xiberger » So 2. Aug 2015, 18:23

BMWFan hat geschrieben:
Der Rex ist definitionsgemäss ein Reichweitenverlängerer für ein Elektroauto. Niemand kauft einen i3 Rex, um damit regelmässig 630 km zu fahren ohne zwischendrin aufzuladen, höchstens mal ausnahmsweise, um etwa in den Urlaub zu fahren. Ich verstehe auch die Bemerkung nicht, dass der Rex für den i3 unwürdig ist... und dass ein Diesel oder IC besser sind für eine solche Strecke. What? Ich benutz doch keinen Fussball für's Tischtennis, um dann nach 3 Tagen festzustellen, dass eine Tischtennisball besser gewesen wäre.


Hi,
wie ganz am Anfang beschrieben - ich fahre den i3 für 30 Tage, und schon deshalb ist es eine Ausnahme, 630km am Stück zu fahren.
Und ein Diesel wie der 118d ist leider sparsamer, (lauf)ruhiger und entspannter zu fahren, und deshalb für Langstrecken besser geeignet. Das ist halt Fakt. Ich hab für mich deshalb beschlossen - wenn i3 dann ohne REX. Für meine "normalen" Fahrten im Großraum rund um München reicht der Akku mehr als genug... und für alles außerhalb Leihauto.
Den Vergleich mit dem Fussball und Tischtennis hab ich nicht wirklich verstanden... meine Ausage: jedem Einsatzzweck sein Fahrzeug...
Schönen Sonntag Abend,
Stefan
i3 Rex (94Ah) Protonic Blue und Atelier (seit 10/2016), KTM Macina Sport 10 CX5 EBike, BMW Z4 M Coupe interlagos blau als Sammlerfahrzeug
Benutzeravatar
Xiberger
 
Beiträge: 118
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 19:57

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon BMWFan » So 2. Aug 2015, 19:11

Genau, jedem Einsatzzweck sein Fahrzeug. Dann verstehe ich aber nicht, warum du für 30 Tage einen i3 Rex ausleiht, und ihn dann ausgerechent als Langstrecken-Verbrenner benutzt. Und dass ein Langstreckenkrebsdiesel sich auf Langstrecken besser fährt, weiss bereits jeder. Wo liegt also der Erkenntnisgewinn? Dass man sich besser auf rein elektrische 100 km Reichweite begrenzt, weil der Rex nicht die gleichen Antriebsqualitäten wie eine 4-Zylinder-Turbodiesel besitzt?
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon niceguy » So 2. Aug 2015, 19:29

...meiner Beobachtung nach handelt es sich bei dem REX um so etwas ähnliches wie einen P-Regler: Die Drehzahl des REX ist proportional zur Abweichung vom Soll-Ladestand.

Beispiele:

Soll-Ladung: 50%
Ist-Ladung: 50%
--> REX läuft gar nicht.

Soll-Ladung: 50%
Ist-Ladung: 46%
--> REX läuft langsam.

Soll-Ladung: 50%
Ist-Ladung: 30% (z.B. nach Berfahrt oder schneller Autobahnfahrt)
--> REX läuft Volllast und ist deutlich hörbar. Er wird wieder langsamer, je weiter er sich an den 50%-SOC herangearbeitet hat. Ferner wird er langsamer, wenn man langsam fährt (vermutlich aus Rücksicht auf Insassen).

Insofern könnte das häufig zitierte "Warmlaufen" des REX auch eine (nette) Konsequenz dieses P-Verhaltens sein.

Ansonsten habt Ihr alle Recht:

- Der REX ist toll und erfüllt seinen Zweck. Für manche Nutzer geht es nicht ohne.
- Der REX hat (im Vergleich zur restlichen Technik im i3) eher eine oldfashioned-Ausstrahlung

Gruß
niceguy
-----------------------------------------------
BMW i3 mit REX - Wallbox Walli® LIGHT
niceguy
 
Beiträge: 100
Registriert: So 10. Mai 2015, 05:43

Re: Wie laut ist Euer REX ???

Beitragvon midimal » So 2. Aug 2015, 20:18

Starmanager hat geschrieben:
Xiberger hat geschrieben:
So, nach meiner 630km Fahrt von München nach Dortmund bin ich bzgl. REX jetzt auch etwas ernüchtert, was Lautstärke und Laufruhe betrifft. Bei "normaler" Autobahnfahrt bis max. 110km/h ist er echt ruhig und quasi unhörbar. In den Kasseler Bergen allerdings, wo's (steil) bergauf und (steil) bergab geht, wurde er richtig laut und rappelig. Mit dem Wort "dezent im Hintergrund" konnte man das wirklich nicht mehr umschreiben.
Leider blieb das "laut und rappelig" auch später Richtung Dortmund bestehen, wo's dann mehr oder weniger wieder eben dahin ging, und wo eigentlich kein so starker Strombedarf mehr bestand. Ich hoffe, der REX hat jetzt keinen Schaden genommen, weil so richtig gesund klang das am Ende nicht mehr, eher so ein bisschen nach Moped ohne Auspuff... und ich muss nächsten Sonntag ja wieder zurück... :-o
Wir werden sehen. Mein Fazit ist klar: i3 ja, REX nein, der ist dem i3 unwürdig. Stattdessen lieber ICE oder Diesel... (obwohl meine Familie die 3 Tankstopps geliebt hat - endlich entspannt aufs Klo, und dazwischen auch mal was essen :-) :-) ).

Meine Erfahrungen auf der 630km Langstrecke kommen dann gleich in einem neuen Bericht.

Euch einen schönen Sonntag,
Stefan



Ist schon klar dass der Rex auch weiterhin in der Ebene dann lauter ist. Wenn Du Bergauf faehrst musst Du ja mehr als 30KWh aufwenden die dann aus dem Rex und der Batterie gebracht werden. Dann muss er auch in der Ebene den Ladezustand wieder aufpaeppeln. Der Rex bringt ja nur maximal 25 oder 28KWh Leistung pro Stunde nicht pro 100km. Der Rex ist OK aber nur als Notfallhelfer nicht als Dauermotor. :mrgreen:


Also die Idee mit dem Rex finde ich nicht schelcht, aber 5000€uro? NEVER? 1500-2000 wäre maximal vertretbar.
So ein Sound für 5000€? Auch nicht akzeptabel
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5977
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Range Extender

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast