REX wirklich notwendig, "Fachthread" 2. Versuch

REX wirklich notwendig, "Fachthread" 2. Versuch

Beitragvon molab » Mo 17. Feb 2014, 06:54

Nee, dann lag es natürlich nicht an der Reihenfolge des Anschließens. Ladeunterbrechung machen ganz viele Autos beim Aufschließen, setzen dann aber nach ein paar Sekunden Bedenkzeit fort. Da ist dann wohl ein Softwareupdate bei Auto und/oder Säule fällig. Interessant, dass es ausgerechnet mit Siemens nicht geht, nachdem doch BMW Ladesäulentester in ganz Europa unterwegs waren. Die in Paris mal wegen Neugier verhaftet wurden meine ich.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: REX wirklich notwendig, "Fachthread" 2. Versuch

Beitragvon Gerald » Mo 17. Feb 2014, 08:12

Hallo Günther,

vielen Dank für die tollen Tests mit Videos! Genau das braucht die Community! :thumb: :danke:

Für mich wäre noch interessant, wie der REX sich bei "richtigen" Steigungen verhält, also bei 10-12%. Ob der i3 da womöglich nur noch mit 50-60km/h hoch kann (Akku auf 3% unten)?
Aber Du musst ja heute auch das Auto zurück geben.

Das Standgeräusch vom REX ist scheusslich, aber hätte ich kein Problem damit, denn innen gehts ja, außerdem würde er bei mir ja nicht sooooo oft laufen.

Viele Grüße
Gerald
Zuletzt geändert von Gerald am Mo 17. Feb 2014, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 497
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: REX wirklich notwendig, "Fachthread" 2. Versuch

Beitragvon marc_sommer » Mo 17. Feb 2014, 10:01

Hallo evplus
Danke für die tollen Berichte.
Habe ich das richtig mitgekriegt, dass in einem Video beim Laden des i3 ca. 82 Dezibell Krach passiert? Ist das wirklich wahr? Dies würde dann ein Laden während der Nacht in Frage stellen....aufgrund des Nachtlärms...

Merci
marc_sommer
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:27

Re: REX wirklich notwendig, "Fachthread" 2. Versuch

Beitragvon micky4 » Mo 17. Feb 2014, 10:25

Ich habe noch eine Frage/Anmerkung zum Ladevideo. Beim Ampera bewirkt unterbrechen und wieder anstecken des Steckers innerhalb einiger Sekunden eine Änderung des Lademodus zB von Sofort zu Verzögerten Laden. Kann das hier auch passiert sein und dadurch bekam die Säule dann keine "Freigabe" mehr ? Kann der i3 verzögertes Laden ?
Zuletzt geändert von micky4 am Mo 17. Feb 2014, 11:09, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: REX wirklich notwendig, "Fachthread" 2. Versuch

Beitragvon endurance » Mo 17. Feb 2014, 10:58

Der Lärm des Lüfters war auch nicht unerheblich.

Man sollte hier aber nicht Äpfel mit Birnen vergleichen - geschlossene Garage, offene Garage, Carport.... => verschiedene akustische Gegebenheiten.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3403
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: REX wirklich notwendig, "Fachthread" 2. Versuch

Beitragvon EVplus » Mo 17. Feb 2014, 12:28

Die Lärmpegelmessung hat in einem offenem Carport stattgefunden. Zum Fahrzeugheck hin war der Carport offen. die linke Wand ist eine mit weisser Farbe gestrichene Stahlbetonwand. Das Dach des Carports ist mit Holzpaneelen belegt, darüber sind 2-3 Bitumenlagen, Wurzelschutzmatten und ca 15-20 cm Recycling Dachbegrünungsgranulat mit Sedumbeflanzung. Von der Decke sind somit weniger schallverstärkende Reflexionen zu erwarten. Der Bodenbelag ist ein simpler Estrichbeton.

Rechts daneben steht ein GFK Boot. :ironie: Sicherlich hat die Form des Rumpfkörpers die Schallwellen derart gebündelt reflektiert, daß auch dem wohlklingendem Rex Geräusch ein bösartig hämmernder Klang wurde.

Bitte jetzt nicht versuchen das Ergebnis schönzureden. Für die grossen Fachleute unter Euch habe ich schon extra die Messcharakteristik A / C dazugeschrieben und die Messungem mit A und C durchgeführt und im Video auch festgehalten.

Für professionelle Messungen ist das hier wohl nicht das richtige Forum. Irgendwie sind wir doch alle Laien.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: REX wirklich notwendig, "Fachthread" 2. Versuch

Beitragvon ratzfatz » Mo 17. Feb 2014, 13:00

Fairerweise sollte das "Rex-Geräusch" hier abrufbar sein: http://www.motosound.de/BMW/i3/2013
Für den Zoe kann sogar das Geräusch des Parfümspenders angehört werden: http://www.motosound.de/Renault/Zoe/2013
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: REX wirklich notwendig, "Fachthread" 2. Versuch

Beitragvon EVplus » Mo 17. Feb 2014, 13:13

Zu den verschiedenen Geräuschen :

der Rex produziert ein Geräusch von ca. 85-88 dB. Der Rex läuft im Stand nur bei sehr niedrigem SOC. Unter 3,5%.

Wenn der Rex vorher gelaufen ist und man im Stand ein Lüftergeräusch hört, ist dieses von hinten betrachtet , links im Heckbereich. Dieses hört jedoch nach einigen Minuten ( ca. 5-10 ) auf. Einmal passierte es auch, daß der Lüfter anlief, als ich das Batterieladekabel ansteckte. Da war aber vorher ( vor ein paar Minuten ) auch der REX in Betrieb.


Ob nur bei der Aufladung der Lüfter läuft weiss ich nicht. Eventuell im Sommer bei hohen Aussentemperaturen oder wenn der Akku recht warm geworden ist. Aber das sind nur Vermutungen , keine Beobachtungen ! Das Lüftergeräusch ist , subjektiv/ gefühlt jedoch ein vielfaches erträglicher als das Rex Geräusch.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: REX wirklich notwendig, "Fachthread" 2. Versuch

Beitragvon EVplus » Mo 17. Feb 2014, 14:42

Hier noch ein Video von der Abschlussfahrt.

Strecke von der Grenze CH/D über die A98 ab Autobahnauffahrt Waidhof, A5 bis Freiburg Süd, mit Tempomat , wo erlaubt Vmax 130 km/h , sonst 110 - 120 km/h ( Tempolimit ) .



Für die Nerven war es sehr beruhigend die Rex Reichweite zusätzlich dabei zu haben. Die Ladezeit im Fahrzeugdisplay an der Charge now Ladestation mit 32A betrug bei dem gezeigtem SOC von 10,5% bis Volladung 4 Stunden !!

Die "Geschichte" mit dem Ladeabbruch bei Aufschliessen des Fahrzeugs war leider auch an der Chargenow Ladestation reproduzierbar. Erst nach einigen Versuchen, Ein-Ausstecken, neu aktivieren usw. ging die Ladung wieder und ich konnte die Ladezeit am Fahrzeug Display ablesen.

Fahrradhalter, Skiträger ...alles was man als Spassbürger so im urbanem Umfeld mit einem E-Auto machen kann , ist von BMW lt. Aussage eines Fachmannes , leider nicht verfügbar.

Den Wunsch nach Drehstromladung , " Nerd - app" mit zusätzlichen technischen Batterie/Fahrzeugdaten , Fahrrad und Skiträger habe ich dem Product Genius gegenüber geäussert und hoffe auf Weiterleitung in der BMW Hierarchie.

Meine derzeitige Signatur ist derzeit leider völlig passend ! Der Rex ist , nach meiner Ansicht, beim i3 derzeit ganz gut zu gebrauchen

....eine Umsatzprovision , wenn jetzt alle BMW i3 mit REX geordert werden, konnte ich leider nicht vereinbaren.... :wink:
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: REX wirklich notwendig, "Fachthread" 2. Versuch

Beitragvon endurance » Mo 17. Feb 2014, 15:47

EVplus hat geschrieben:

Bitte jetzt nicht versuchen das Ergebnis schönzureden. Für die grossen Fachleute unter Euch habe ich schon extra die Messcharakteristik A / C dazugeschrieben und die Messungem mit A und C durchgeführt und im Video auch festgehalten.

Für professionelle Messungen ist das hier wohl nicht das richtige Forum. Irgendwie sind wir doch alle Laien.
Ich will nichts schönreden aber auch nicht schlechtreden. Bis jetzt dachte ich z.B. Du hättest IN einer Garage gemessen, das klingt schon anders wie offenes Feld. Großer Fachmann bin ich nicht aber bzgl. Heimkino habe ich mich spaßeshalber mal mit Tieffrequenten Schallausbreitungen beschäftigt - da macht die "raumakustik" schon eine menge aus.
Für mich ist der Rex ungenießbar - und wirklich nur wie von BMW auch vertrieben als Notanker einsetzbar. Evtl. können die Tuner, ja den Sound etwas aufhübschen - gut einen "hochvolumigen 8 Zylinder brabbel sound" wird man wohl nicht hinbekommen, aber etwas angenehmer dürfte es schon klingen.

Vielen Dank für Deine sachlichen Ausführungen - jetzt muss jeder für sich entscheiden, ob das für Ihn/Sie passt oder nicht.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3403
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Range Extender

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast