Zuhause Laden mit 7,4 kW

Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon marfuh » Do 6. Feb 2014, 19:37

Hallo,
Im Prinzip kann man sich doch, wenn man die Schnelllade Option hat, Zuhause mit 32 Amp. und 7,4 aufladen. Mit einer 22 kW Wallbox z.B. Walle Eco für 599e. Oder? Das bisschen Schieflast interessiert doch keinen. Meine Frage nur: ist das auf Dauer gut für das Akku?

Bitte um Feedback...
marfuh
 
Beiträge: 671
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37

Anzeige

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon p.hase » Do 6. Feb 2014, 20:00

ah, du willst auch diese wallbox ersteigern die bald ausläuft? das ist blöde, weil andere davon nichts haben! kauf dir ne DSK und AWG.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5441
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon Carsten » Do 6. Feb 2014, 20:01

Was soll daran schlecht für den Akku sein? :?

P.S.: Zu Ladeoptionen siehe Threads Schieflast http://www.goingelectric.de/forum/bmw-i3/zuhause-ohne-schieflast-mit-7-4kw-laden-t2676.html oder i3 Lademöglichkeiten http://www.goingelectric.de/forum/bmw-i3/bmw-i3-lademoeglichkeiten-t925.html oder... oder... Alles schon mehrfach diskutiert ;)
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon Guy » Do 6. Feb 2014, 20:02

Genaue Auskunft über die zu erwartende Lebensdauer in Abhängigkeit von der Ladeleistung kann dir nur BMW selbst geben. Die 7,4 kW sind allerdings im Vergleich zur Schnellladung mit CCS eine eher zu vernachlässigende Belastung für die Batterie. Daher würde ich davon ausgehen, dass es für die Lebensdauer der Batterie eher weniger eine Rolle spielt, ob man zuhause mit 3,7 oder 7,4 kW lädt.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon marfuh » Do 6. Feb 2014, 20:08

Danke
marfuh
 
Beiträge: 671
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon EVplus » Sa 15. Feb 2014, 19:19

Ich habe heute nur 30,5 A gemessen. Wallbox regelbar bis 63A , Kabelkodierung 100 Ohm = 63A : sodass es nicht am PWM Signal der Wallbox liegen kann !!

Bei einer 20A Codierung wurden 19,2 A gemessen. Die Ladeleistung konnte problemlos bis auf 5,7A per regelbarem PWM Signal reduziert werden !

Das erste Foto zeigt ein 32A Kabel, das zweite ein umkodierbares Kabel auf 63A !

P1440817.JPG
Kabel mit 220 Ohm, 32A Kodierung


P1440825.JPG
Kabel mit 100 Ohm = 63A Kodierung


P1440824.JPG
Kabel mit 680 Ohm = 20A Kodierung
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon kai » Sa 15. Feb 2014, 20:55

marfuh hat geschrieben:
Hallo,
Im Prinzip kann man sich doch, wenn man die Schnelllade Option hat, Zuhause mit 32 Amp. und 7,4 aufladen. Mit einer 22 kW Wallbox z.B. Walle Eco für 599e. Oder? Das bisschen Schieflast interessiert doch keinen. Meine Frage nur: ist das auf Dauer gut für das Akku?

Bitte um Feedback...


BMW muss damit rechnen das es Kunden gibt die auf dem täglichen Fahrweg eine CCS Station haben und quasi IMMER mit 50kw laden. Vor allem in Zukunft bei höherer Verbreitung von CCS.

Auch hier sollte der Akku 200.000KM halten.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon p.hase » So 16. Feb 2014, 21:55

VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5441
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon eDEVIL » So 16. Feb 2014, 22:32

>50% Schwachsinn :roll:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Zuhause Laden mit 7,4 kW

Beitragvon energieingenieur » So 16. Feb 2014, 23:13

marfuh hat geschrieben:
Das bisschen Schieflast interessiert doch keinen.

Warum ist es für einige so schwer, sich an technische Vorschriften zu halten? Diese Vorschriften mögen nicht immer für jeden nachvollziehbar sein, vll. sind sie auch nicht immer sinnvoll oder gar zeitlich überholt, ABER: Im Zweifelsfall geht es darum, dass alle Menschen, die am elektrischen System arbeiten/betreiben/nutzen, sich darauf verlassen können müssen, dass diese Vorschriften von ALLEN eingehalten werden und das gesamte Netz zuverlässig funktioniert. Wo kämen wir hin, wenn einer mal L1 auf den grün-gelben legt, nur weil er meint, "ER" kanns ja machen. Es ist ähnlich, wie wenn einer meint, "SEINE" persönliche Schieflast tut ja nichts zur Sache.

Sicherlich ist es kein Problem, wenn es EINER macht, aber Niemand weiß, wann es ein anderer auch tut. Stell dir vor, ein paar Häuser weiter, kaufen sich ein paar Nachbarn auch i3s und Laden mit 7,4kW auf L1. Irgendwann wird es tatsächlich zum Problem und wenn dann die Leute im Dunkeln sitzen, trifft das Problem und die Fehlersuch-/Instandsetzungskosten den Netzbetreiber, der dafür aber nicht verantwortlich ist, wenn sich einzelne Kunden nicht an die TAB halten.

Du kannst gerne einphasig mit 7,4kW Laden, wenn du gleichzeitig sicherstellst, dass alle anderen Verbraucher/Stromerzeuger in deinem Haus die Schieflast soweit ausgleichen, dass an deinem Hausanschlusspunkt keine unzulässige Schieflast mehr besteht. Das ist sicherlich machbar. Ansonsten bastele bitte nicht irgendwelche Lösungen die im worst case auf Kosten der Allgemeinheit gehen.
energieingenieur
 
Beiträge: 1649
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast