Wie zuverlässig / verfügbar sind die CCS Ladestationen ?

Re: Wie zuverlässig / verfügbar sind die CCS Ladestationen ?

Beitragvon JuergenII » So 15. Mai 2016, 13:03

Ganz klar und einfach:
Es wird Dein Erstwagen, Du wirst damit auch weitere Strecken fahren, also nimm den i3 REX. Auch wenn es sich in der Realität herausstellen sollte, das man ihn nur selten braucht. Du fährst damit einfach entspannter und der Wertverlust des Wagens hält sich mit REX in deutlich angenehmeren Regionen. Oder anders ausgedrückt, dass was Du jetzt mehr zahlst, bekommst Du später auch wieder. Und auch daran denken: Im Winter kommt der 94 Ah Akku auch kaum über 150 km heraus. Da ist es angenehm auf den REX zurückzugreifen, zumal dann Akkuleistung für Heizung und sonstige Stromverbraucher nicht mehr relevant sind. Wer will denn wirklich in einem 40 bis 50.000 Euro Auto im Winter frierend fahren?

Und in der wärmeren Jahreszeit sind dann Strecken von über 300 km drin und zwar mit angenehmen Reisegeschwindigkeiten > 120 km/h. Aber wenn Du natürlich lieber ein BEV willst, und aus Vorsicht lieber einen Schnelllader vorher anfahren willst, damit Du auch sicher wieder aufladen kannst, dann verzichte auf die Bequemlichkeiten, die Dir der REX bietet. Allerdings würde ich dann auf den Bolt warten, da hast du dann wirklich genug Reichweite an Bord um auf den REX zu verzichten.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mredeker und 5 Gäste