Wie günstig an CEE 16A 3x400V laden?

Wie günstig an CEE 16A 3x400V laden?

Beitragvon Paul468DX » So 15. Jan 2017, 17:25

Hallo,
wir sind in Erwartung unseres 94Ah NonRex i3.

Unsere Garage hat eine rote 16A CEE 3x400V Steckdose, an der wir gerne mit der Maximalladeleistung von 11kW laden möchten.

Zur Energieerfassung möchte ich unseren Elektriker bitten, einen gebrauchten Dreiphasenzähler zu installieren.

Welches günstige Equipment können wir hierfür einsetzen? Wallboxen, NRGKick, JB2 etc. erscheinen mir sehr teuer im Hinblick darauf, was sie eigentlich machen. Für mich als Laie geht der Strom mit 3x400V 50Hz AC rein und genauso wieder raus. Der teure Gleichrichter für DC sitzt ja im i3.

Eine mobile Lösung à la NRGKick würde ich bevorzugen, um auch unterwegs an CEE Dosen laden zu können. Gibt es da günstigere Alternativen?

Vielen Dank für eure Tipps!
Paul468DX
 
Beiträge: 105
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 13:21

Anzeige

Re: Wie günstig an CEE 16A 3x400V laden?

Beitragvon TMi3 » So 15. Jan 2017, 18:10

TMi3
 
Beiträge: 513
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: Wie günstig an CEE 16A 3x400V laden?

Beitragvon fweber » So 15. Jan 2017, 18:35

Paul468DX hat geschrieben:
Für mich als Laie geht der Strom mit 3x400V 50Hz AC rein und genauso wieder raus.

Nicht ganz, die Box hat eine gewisse Intelligenz und muss mit dem Fahrzeug kommunizieren - etwa um die maximale Ladeleistung von Fahrzeug, Box und Kabel zu ermitteln.
fweber
 
Beiträge: 200
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 09:56

Re: Wie günstig an CEE 16A 3x400V laden?

Beitragvon Paul468DX » So 15. Jan 2017, 18:45

Danke, ja das passt schon ganz gut. Nachteil zu den NRGkick, JB2: Ist nicht "vandalismussicher", d.h. jeder Passant kann abschalten oder Einstellungen verstellen. Mit ca. 600€ auch nicht so günstig und dabei sehr sperrig. Ist das diebstahlsicher?

Ok, vielleicht sollte ich differenzieren, ich muss ja zunächst nur zuhause laden. Ein Typ2 AC Kabel ist ja dabei.

Also stelle ich die Frage mal um: Wie kann ich so günstig wie möglich Zuhause an CEE16A laden?

Sicherungsautomat und FI sind ja schon im Verteilerschrank. Was braucht man noch unbedingt? Ein Kabel CEE16A <> Typ2 geht gar nicht, aber warum? Bluetooth und Fernbedienung brauche ich soweit ich dass sehe nicht.
Paul468DX
 
Beiträge: 105
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 13:21

Re: Wie günstig an CEE 16A 3x400V laden?

Beitragvon fweber » So 15. Jan 2017, 19:14

Paul468DX hat geschrieben:
Ein Kabel CEE16A <> Typ2 geht gar nicht, aber warum?

Siehe mein Posting. Dein Ladeequipment muss mit dem Fahrzeug sprechen können.
fweber
 
Beiträge: 200
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 09:56

Re: Wie günstig an CEE 16A 3x400V laden?

Beitragvon e_el » So 15. Jan 2017, 19:16

Der Tesla UMC ist aktuell einer der günstigeren wenn 16A Dreiphasig an CEE geladen werden sollen.
Ob er mit dem i3 funktioniert weiß ich aber nicht sicher.

Beziehen können den aber nur Tesla Besitzer...
e_el
 
Beiträge: 66
Registriert: So 2. Aug 2015, 19:38

Re: Wie günstig an CEE 16A 3x400V laden?

Beitragvon GTE-Manni » So 15. Jan 2017, 19:29

Paul468DX hat geschrieben:

Also stelle ich die Frage mal um: Wie kann ich so günstig wie möglich Zuhause an CEE16A laden?



Wenn ich die Frage richtig verstanden habe, dann ist das die Antwort:
Adapter "CEE-16-rot-Stecker auf Schuko-Kupplung" aus'm Baumarkt für ein paar Euronen.

Du nutzt dann zwar mit dem mitgelieferten Kabel nur 1 Phase (ich schätze mal 10A), aber das ist halt 'so günstig wie möglich'.


Gruß
Manni
GTE-Manni
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 6. Jun 2015, 17:37

Re: Wie günstig an CEE 16A 3x400V laden?

Beitragvon Cruiserlive » So 15. Jan 2017, 19:57

Beim i3 sind das 12A bzw. ca 2,7 kw einphasig in der ladekonfiguration "Maximal"....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Cruiserlive
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 18:51

Re: Wie günstig an CEE 16A 3x400V laden?

Beitragvon Paul468DX » So 15. Jan 2017, 20:24

Sorry, schlecht ausgedrückt. Ich meine 3-Phasig. Adapter männlich CEE16 auf weiblich Schukobuchse ist klar. Da kann ich gleich den Ziegel nehmen. Ich möchte schon 11kW laden.

Tesla UMC? Was kostet das?

Ist ein Firmenwagen für 2 Jahre...
Paul468DX
 
Beiträge: 105
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 13:21

Re: Wie günstig an CEE 16A 3x400V laden?

Beitragvon geko » So 15. Jan 2017, 20:30

Ich würde etwas Geld in die Hand nehmen und einen NRGkick oder Juice Booster holen. Nach den zwei Jahren kannst du diese gut wieder verkaufen oder einfach für das nöchste E-Auto verwenden. Einen Weg zurück zum Verbrenner gibt es eh nicht mehr. :D
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste