Typ1, 2 oder 3? Einerlei?

Typ1, 2 oder 3? Einerlei?

Beitragvon franmedia » Mo 27. Okt 2014, 10:25

Letzen Freitag waren wir in Berlin und haben die vom BMW Ku'damm Center angebotene E-Scooter Tour gemacht http://www.bmw.de/de/topics/faszination-bmw/bmw-erleben/bmw-kurfuerstendamm/ausstellungen-veranstaltungen.html. Das war sehr nett und interessant, ist aber eher OT hier.

Warum ich es aber erwähne ist der Schlag, der mich noch vor dem Start der Tour hart getroffen hat. Der Scooter stand im Showroom und war noch an der Steckdose, damit es vollgetankt losgehen konnte. Und was sehe ich da? Ich dachte noch, der Stecker sieht mir aber verdächtig nach dem Stecker unserer iMiEV-Wallbox aus und nicht nach dem Prügel, der in den i3 passt. Und genau so ist es. Ganz offensichtlich verwendet BMW für sein erstes Elektrozweirad einen Typ1 Ladestecker. Für sein erstes Elektroauto verwendet BMW "selbstverständlich" den Typ 2 Stecker bzw. Typ2/CCS Stecker, auf den die deutsche Autoindustrie so stolz ist.

Ich will jetzt wirklich nicht eine Diskussion um das Für und Wider der technischen Aspekte starten. Ich finde es aber mindestens grenzwertig, wenn sich ein und derselbe Hersteller im eigenen Haus keine eindeutige Meinung zum Thema Ladestecker bilden kann. Hallo BMW! Was bitte soll das denn? Gibt es nicht schon genug Chaos mit öffentlichen Ladesäulen? Muss man das noch schlimmer machen? Ich kann verstehen, dass ein Ladestecker für die weltweite Motorrad-Produktion günstiger ist als zwei verschiedene. Aber hätte man sich das nicht vor dem Getöse überlegen müssen, mit dem man den Typ 2 Stecker durchgesetzt hat?

Abgesehen davon, dass ich mit meinen 2m zu groß für den Scooter bin. Was wäre denn, wenn ich mir einen kaufen würde? Wie bekäme ich dann den Stecker meiner sündhaft teuren Wallbox in den Scooter. Was sagt BMW denn dann den i3 und E-Scooter und Wallbox-Pro Kunden?
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Anzeige

Re: Typ1, 2 oder 3? Einerlei?

Beitragvon JuergenII » Mo 27. Okt 2014, 10:57

Hast Du Dir schon mal die SPEC bei BMW Motorrad angesehen? Der E-Scooter hat zwar am Fahrzeug einen Typ 1 Stecker, es gibt aber ein Ladekabel mit Mode 3. Somit dürfte er an jeder Typ 2 Wallbox laden können. Wobei das bei dem verbauten 3 kW Lader wenig bringt:
Ladeleistung 3 kW, integriertes Ladegerät
Ladetechnik Ladedose am Fahrzeug Typ 1; Ladekabel mit länderspezifischem Netzstecker
Ladedauer bei 220 V / 12 A Ladestrom (Serie) ca. 4 h für 100%; 80% in 2:45 h
Ladedauer bei 220 V / 16 A Ladestrom (Mode3 Ladekabel) ca. 3 h für 100%; 80% in 2:15 h
Quelle: BMW Motorrad


Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Typ1, 2 oder 3? Einerlei?

Beitragvon franmedia » Mo 27. Okt 2014, 11:05

Der Guide sagte auch was von gleicher Ladeelektronik wie beim i3. Das ist schön, nützt mir aber an meiner Wallbox zuhause trotzdem nichts. Der Stecker passt schlicht nicht. Es ist sicher nicht die nationale Katastrophe, entlarvt, imho, aber die Politik um den Steckertyp als das was sie wohl war: Machtpoker. Vielleicht bin ich einfach nur zu naiv...
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Typ1, 2 oder 3? Einerlei?

Beitragvon TeeKay » Mo 27. Okt 2014, 11:29

@Jürgen: Solange es Typ1 Autos gibt, sind Wallboxen mit festem Kabel problematisch. Daher wäre es schön, wenn sich die Hersteller in Europa endlich mal entschließen könnten, auf Typ2 zu setzen. Unabhängig davon, ob die Ladegeräte auch mit dem einphasigen Typ1 voll ausgelastet werden können.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Typ1, 2 oder 3? Einerlei?

Beitragvon JuergenII » Mo 27. Okt 2014, 12:05

franmedia hat geschrieben:
Der Guide sagte auch was von gleicher Ladeelektronik wie beim i3. Das ist schön, nützt mir aber an meiner Wallbox zuhause trotzdem nichts. Der Stecker passt schlicht nicht.

Man kann natürlich auch schreiben: Da wurde halt schlichtweg die falsche Wallbox installiert. Ich weiß schon warum bei mir nur CEE Kombistecker angebracht wurden. Daran kann man alles anschließen was man für die normale E-Lademobilität braucht - auch zukünftige preiswertere DC Lader. :mrgreen:

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Typ1, 2 oder 3? Einerlei?

Beitragvon franmedia » Mo 27. Okt 2014, 13:05

JuergenII hat geschrieben:
Man kann natürlich auch schreiben: Da wurde halt schlichtweg die falsche Wallbox installiert.
Juergen

Ok. Du hast gewonnen ;-)
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Typ1, 2 oder 3? Einerlei?

Beitragvon JuergenII » Mo 27. Okt 2014, 13:25

franmedia hat geschrieben:
Ok. Du hast gewonnen ;-)

Nein, ich will nicht gewinnen!

Hast ja recht mit dem Anschluss Wirrwarr. Gut sind Wallboxen, die zumindest noch einen Schukostecker anbieten, damit man notfalls auch noch den Ziegel - egal für welches Fabrikat - verwenden kann.

Und ja eine Wallbox mit festem Kabel hat einige praktische Vorteile. So gesehen sollten wir es als Hornberger Schießen in die Annalen diese Forums eingehen lassen. :D

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige


Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste