T13 auf Typ 2 "Ladekabel" verlängern?

Re: T13 auf Typ 2 "Ladekabel" verlängern?

Beitragvon silentglider » Mo 28. Sep 2015, 16:08

Tideldirn hat geschrieben:
Ich kann euch hier beruhigen.
Ich habe meinen i3 den kompletten ersten Monat mit einem ca. 25 Meter langen Verlängerungskabel und Ziegel geladen.
Ging leider nicht anders.
Einstellung im i3 war immer maximal.
Funktionierte problemlos alo keine sorgen machen ;-)


Was meinst Du mit Einstellung war immer maximal?
silentglider
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 10:09

Anzeige

Re: T13 auf Typ 2 "Ladekabel" verlängern?

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Mo 28. Sep 2015, 16:33

Für die Absicherung der Steckverbindung würde ich eine "Sicherheitsbox für Stecker" nehmen, gibt es im Campingzubehör in verschiedenen Größen (für Schuko und CEE). Z.B. wie bei AmazonBild.
70.000 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 55.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Re: T13 auf Typ 2 "Ladekabel" verlängern?

Beitragvon Tideldirn » Mo 28. Sep 2015, 17:01

@silentglider: du kannst im i3 einstellen wie "stark" oder weniger stark der i3 laden darf. Damit kannst du die Ladeleistung reduzieren, wenn du dir nicht sicher bist ob die Installation es aushält oder nicht.
Ist glaube ich unterteilt in drei Stufen: Maximal, Reduziert und Minimal.
Aber auf die Stufen keine Garantie ;-)
Ist jetzt schon Monate her, dass ich das letzte mal in dem Menü war.
Auf Maximal gehen in Deutschland meine ich 12A also rund 2,7 kW.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: T13 auf Typ 2 "Ladekabel" verlängern?

Beitragvon silentglider » Di 29. Sep 2015, 09:53

Oki doki. Ich bin so angesteckt das ich den i3 jetzt schon wieder für einen tag gemietet habe... Freu mich so sehr auf den nächsten logischen Schritt, die Langzeitmiete (30 Tage), da muss ich mich aber noch etwas gedulden, da ich testen will wie weit ich mit einer Akkuladung komme wenn es kalt ist.

Also wenn ich das nun alles zusammenfassen kann:

Die "kostengünstigste" Lösung für die Ladung über Nacht für die Zeitperiode der Langzeitmiete (30Tage) ist die Möglichkeit mit einem Verlängerungskabel (mit Schutz vor Feuchtigkeit) die so kurz wie möglich ist. Sobald ich Zeit habe werde ich im Baumarkt vorbeischauen und euch ein Paar Bilder hier reinstellen damit ich nichts "Falsches" kaufe.

Weitere Fragen:

1. Was wenn ich mal in Deutschland unterwegs bin mit dem Typ2 ICCB T13 Kabel, kann ich dann einfach einen "Adapter" von T13 auf Schucko benutzen? Wenn ja was für einen?

2. Genial finde ich die Möglichkeit das man den i3 vorwärmen kann, soweit ich verstanden habe geht dies nur mit einem Typ2 Stecker und entsprechenden WallBox. Was wäre denn die günstigste Wallbox mit der ich die Ladung über Nacht locker hin bekomme? Ich muss nicht umbedingt mit 7kw laden über Nacht.

Lg

Max
silentglider
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 10:09

Re: T13 auf Typ 2 "Ladekabel" verlängern?

Beitragvon Kim » Di 29. Sep 2015, 12:04

Ich hatte den i3 30 Tage, aber der war aus der BRD und hatte dementsprechend einen Schukostecker an der ICCB. Da musste ich mir selber einen passenden Adapter machen, da es keine Adapter gibt, die für diese Ströme (Schukoversion) gebaut sind.

Wallbox?
Viel zu teuer, und über Nacht 99% unnötig (für Deine Situation).
Wenn Du Dir 100% ein EV zulegst, dann macht's natürlich Sinn...

Noch kurz:
Ein T13 selbst mit "nur" 1.5mm ist schwer zu finden. Überall werden nur Kabeldurchmesser von 1mm angeboten.
Nur bei Hornbach.ch konnte ich eines mit 1.5mm finden:
http://www.hornbach.ch/shop/Verlaengeru ... tikel.html

Sag mal, willst mich evtl. mal anrufen? Dann könnten wir vielleicht direkt einen ganzen Haufen Deiner Fragen klären!?
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: T13 auf Typ 2 "Ladekabel" verlängern?

Beitragvon silentglider » Di 29. Sep 2015, 12:44

Kim hat geschrieben:

Sag mal, willst mich evtl. mal anrufen? Dann könnten wir vielleicht direkt einen ganzen Haufen Deiner Fragen klären!?


MACH ICH :_D Merci für das Angebot.
silentglider
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 10:09

Re: T13 auf Typ 2 "Ladekabel" verlängern?

Beitragvon Hasi16 » Di 29. Sep 2015, 13:35

silentglider hat geschrieben:
2. Genial finde ich die Möglichkeit das man den i3 vorwärmen kann, soweit ich verstanden habe geht dies nur mit einem Typ2 Stecker und entsprechenden WallBox.

Die Akkuheizung funktioniert im Winter nur mit Stromanschluss (Notladekabel reicht dafür), die Innenraumklimatisierung funktioniert immer, sofern der Akkustand ausreichend ist.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: T13 auf Typ 2 "Ladekabel" verlängern?

Beitragvon silentglider » Di 29. Sep 2015, 13:40

Hasi16 hat geschrieben:
silentglider hat geschrieben:
2. Genial finde ich die Möglichkeit das man den i3 vorwärmen kann, soweit ich verstanden habe geht dies nur mit einem Typ2 Stecker und entsprechenden WallBox.

Die Akkuheizung funktioniert im Winter nur mit Stromanschluss (Notladekabel reicht dafür), die Innenraumklimatisierung funktioniert immer, sofern der Akkustand ausreichend ist.

Viele Grüße
Hasi16


Oo interessant das wusste ich noch nicht, das die Akkuvorheitzung auch mit dem ICCB Kabel funktioniert, das ist ja schon mal gut. Meine Frage sollte eher heissen, für eine Zukunft in der ich einen i3 besitzen werde was brauche ich für eine "Lademöglichkeit (Wallbox?)" um die Energie die ich für die Innenraumklimatisierung "verbraucht habe" wieder auf zu tanken bevor ich abfahre? Also das ich mit warmen Innenraum und vollem Akku losdüsen kanN?

Hoffe man versteh was ich meine?

LG

Max
silentglider
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 10:09

Re: T13 auf Typ 2 "Ladekabel" verlängern?

Beitragvon Hasi16 » Di 29. Sep 2015, 13:52

Das macht auf jeden Fall Sinn, da die Heizung gut Strom verbraucht. Der Strom durchkreuzt dann zum großen Teil gar nicht den Akku, sondern geht vom Stromnetz direkt in die Heizung.

Das dauernde Gefummel mit Kabeln in der Garage ist einfach nur unpraktisch, so dass sich eine Wallbox mit festen Kabel anbietet. Aber da kann man ja seine einigenen Erfahrungen sammeln und erst mal mit dem ICCB anfangen.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: T13 auf Typ 2 "Ladekabel" verlängern?

Beitragvon Tideldirn » Di 29. Sep 2015, 17:50

Mit ICCB musst du die Abfahrtszeit so eine viertel Stunde früher einstellen wenn es kalt ist, dann hat der i3 wieder etwas Zeit zum nachladen.
Seit ich aber auf eine 22kW Box umgestiegen bin (auf ca. 19kW eingestellt) ist das nicht mehr nötig.
Auto exakt pünktlich warm und voll.

Zwecks Wallbox:
Ich würde heute den NRGkick kaufen.
Bringt bis zu 22kW, sieht gut aus, kann man fest an die Wand hängen, hat ein eigenes Kabel und sollte mal Bedarf sein, einfach in den Kofferraum packen und mitnehmen.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste