Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon mlie » Do 25. Dez 2014, 11:34

Das ist doch gerade der Witz an den sauteuren ICCBs: Der Temperaturfühler im Stecker, der an Omas gammeliger Steckdose von 1907 eben so lange die Leistug reduziert oder gar abbricht, bis die Sicherheit wiederhergestellt ist. Deswegen soll man ja auch keine Verlängrungskabel damit benutzen
Zumindest das ZOE-Notladekabel hat diese Temperaturffühler, es wurde nämlich schon einmal mit diesem Kabel eine Ladung mit der Meldung "Temperaturfehler" abgebrochen. Natürlich nicht an meinen Steckdosen, sondern als wir zu Besuch waren in einer Gegend mit allgemein schwacher Infrastruktur.
Die ICCB mit CEEblau haben KEINEN Fühler, da muss man eben aufpassen!

Es mag einzelne Hersteller geben , die das "wegoptimiert" haben - war das vielleicht der Fall?
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon Hasi16 » Do 25. Dez 2014, 11:39

Major Tom hat geschrieben:
Wann hast du denn deinen i3 bekommen?

Für das Ladekabel gab es eine Austauschaktion von BMW (irgendwann im Sommer 2014).

Das war aber nicht bei allen. Bei meinem (März) wurde trotz Rückfrage nichts ausgetauscht.

So langsam bin ich überzeugt, dass 12 Ampere für Schuko zuviel ist. Auf jeden Fall ohne Temperatursensor. Aber da sind alle Hersteller ja auch noch am Lernen.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon ATLAN » Do 25. Dez 2014, 12:13

Starmanager hat geschrieben:
Der Schukostecker ist ohne Tepmeratursensor ausgestattet da der Stecker ja der VDE Norm entspricht und maximal mit 12A belastet wird. Sonst muesste man ja auch an jede Haushaltsuebliche Buegelstation oder Heizluefter grosse Stecker montieren.


Und genau da ist beim E-Mobil der Unterschied zur Bügelstation oder zum Staubsauger mit rund 2,5kW Leistung: der Zeitfaktor - Die Bügelmaschine ist nie 8 Std. am stück mit der maximalen Leistung unterwegs, das Auto sehr wohl.
Hier ist die Einschaltdauer (Lastgang) von Bedeutung, wenn ich immer nur kurz die Last Auftakte kann ich auch 16A der Steckdose abverlangen, ohne Probleme. Bei Durchgehender Belastung ist das gleich mal ganz anders, da bei den geringen Kontaktierungsflächen in der Schukosteckvorrichtung einfach ein hoher übergangswiderstand da ist, der mit dem Faktor zeit zu einer gewaltigen Erwärmung führt - und nebenbei auch noch Verluste generiert, auch wenn nichts schmilzt oder kokelt.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Schuko-Stecker der ICCB verschmort

Beitragvon p.hase » Do 25. Dez 2014, 22:49

auch in diesem forum muss ich jetzt doch mal neugierig nachfrage ob mir jemand zeigen kann wie ein temperaturfühler für einen schukostecker aussieht. es hält sich ja hartnäckig das gerücht, daß es sowas geben soll. intelligenz im stecker. also wer zeigt es mir? :mrgreen: PS: habe mit den LEAF und i-MiEV jahrelang mit 16A geladen mit 3720W im sommer über 6 stunden.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5416
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast