Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon TOMbola » Mi 10. Aug 2016, 13:53

Norbert W hat geschrieben:
Meine Anlagen sind größer als 10 kW, wenn ich die heute auf Eigenentnahme umstellen würde, müsste ich die EEG-Umlage zahlen.

Aber bei kleineren Anlagen nicht, das stimmt. Damit ist es aber auch schwerer, das Elektroauto ohne Hausspeicher zu laden.

Warum ist der PV-Zubau heute so gering und wird auch noch immer weniger? Weil Halbwissen verbreitet wird :mrgreen:


Das kann ich dir sagen, dass liegt unter anderem an solchen Scheisshauparolen wie von dir, dass sich PV nicht mehr lohnen würde. Es muss nur oft genug verbreitet werden und schon glaubt der Deutsche ansich jeden Scheiss.

Gegenfrage, weshalb wurden denn bisher schon mehr als 30.000 Speicheranlagen mit deutlich steigender Tendenz ans Netz gebracht?!? Weil die Leute alle zu viel Kohle haben ODER(!) das Ganze mal richtig betrachten oder rechnen?!?
Zuletzt geändert von TOMbola am Mi 10. Aug 2016, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Anzeige

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon TOMbola » Mi 10. Aug 2016, 13:54

Helfried hat geschrieben:
Wie war gleich das Thema? :lol:


Ah du wolltest also auch mal was zum Thema beitragen, Glückwunsch!
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon endurance » Mi 10. Aug 2016, 19:16

Also sorry die Diskussion hatten wir schon mal, aktuell lohnt sich Speicher finanziell nur in Kombi mit PV oder BHKW. Der Speicher für sich isoliert betrachtet hat meist Gestehungskosten >Netzbezugskosten. Ausnahmen, wie Selbstbauten oder mal was richtig günstiges Schießen bestätigen die Regel.
Die Leute kaufen:
- Weil Sie was für sich bewusst für denzentrale Speicherung entscheiden und auch mal die Gewinnerzielungsabsicht reduzieren
- Weil der Forecast vom Installateur schlicht optimistisch dargelegt wird
- Weil Sie es in Kombi mit PV betrachten und in Summe sich das evtl. rechnet
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon spassgenerator » Mi 10. Aug 2016, 20:02

[...]

Gegenfrage, weshalb wurden denn bisher schon mehr als 30.000 Speicheranlagen mit deutlich steigender Tendenz ans Netz gebracht?!? Weil die Leute alle zu viel Kohle haben ODER(!) das Ganze mal richtig betrachten oder rechnen?!?


Weil die Einspeisung stark gefördert wird,
meine Frage war ob es sich für eine einzelne Garage ohne Stromanschluss rechnet.
Nach dem was ich hier erfahre, ganz sicher (um Welten) nicht - ohne scheiss.
Oder wie würdest du Kosten von 15-30k€ umlegen auf den Betrieb eines Batterieautos?

SG
freude haben - kosten sparen - bmw isetta i3 fahren
bilder und prosa: https://www.freies-fahren.de/portal/ind ... post-37076
Benutzeravatar
spassgenerator
 
Beiträge: 254
Registriert: So 12. Jun 2016, 07:58

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon spassgenerator » Mi 10. Aug 2016, 21:23

TOMbola hat geschrieben:
spassgenerator hat geschrieben:

Ja ist doch klar, Energie ist teuer in Deutschland, China produziert viel billiger.
Der Clou ist das Energie teuer ist weil wir Solarstrom fördern. :mrgreen:


SG


Achja! Mit wieviel wurde denn bisher und immer noch(!) Kohle und Atomkraft gefördert?!? Diese Kosten werden direkt über Steuergelder subventioniert und sind daher nicht so Gläsern wie die EEG Umlage. Also weitere Scheisshausparolen.


Ich weiss nicht ob das hier Thema sein sollte. (Gerechtigkeit bei der Förderung.)
Aber wenn du schon fragst, ich habe keine belastbaren Zahlen, wenn du welche hast würde mich das sehr interessieren.
Wichtig ist das man die Relationen erkennt. Also Mrd DM/€ pro nützlicher Leistung im sinne von KW/h.
Nicht eine Zahl für Kohle, Atom, Wind, Solar unabhängig von der nützlichen Leistung.

w
freude haben - kosten sparen - bmw isetta i3 fahren
bilder und prosa: https://www.freies-fahren.de/portal/ind ... post-37076
Benutzeravatar
spassgenerator
 
Beiträge: 254
Registriert: So 12. Jun 2016, 07:58

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon Bernd_1967 » Mi 10. Aug 2016, 21:44

Norbert W hat geschrieben:
Meine Anlagen sind größer als 10 kW, wenn ich die heute auf Eigenentnahme umstellen würde, müsste ich die EEG-Umlage zahlen.

Aber bei kleineren Anlagen nicht, das stimmt. Damit ist es aber auch schwerer, das Elektroauto ohne Hausspeicher zu laden.

Warum ist der PV-Zubau heute so gering und wird auch noch immer weniger? Weil Halbwissen verbreitet wird :mrgreen:



Müsste gehen, wenn Du erst mal einen separaten Teil, der kleiner als 10KWp hat umstellst,
dann 12 monate wartest und dann die nächsten 10KWp.

Wer eine neue Anlage baut und mehr als 10KWp haben möchte, muss dazwischen eine Pause von 12 Monaten einlegen.
Dann wird das als neue Anlage gesehen und nicht als Erweiterung und die EEG-Umlage entfällt.
Sollte man aber gegenrechnen, falls der Aufwand sehr hoch ist nochmals an gleicher Stelle ein Gerüst hinzubauen.

Wir haben dieses Jahr 9,8KWp aufs Dach gesetzt und nächstes Jahr 6KWp auf die Garage. Ohne EEG zahlen zu müssen.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1758
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon endurance » Mi 10. Aug 2016, 21:45

Richtig - ich habe 5.x+3.x+9.x installiert -> keine EEG.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon TOMbola » Do 11. Aug 2016, 14:42

endurance hat geschrieben:
- Weil Sie es in Kombi mit PV betrachten und in Summe sich das evtl. rechnet


Es ist nun mal eine Kombi und dazu eine Sinnvolle. Es ist schlicht abwägig PV ohne oder mir Speicher direkt zu vergleichen. Noch schlimmer wird es, wenn der Speicher isoliert betracht wird. Ich kann das Ganze natürlich auch bewusst schlecht(!) rechnen.

Eine Anlage ohne Speicher ist mehr ein Renditeobjekt, da in der Masse der selbsterzeugte Strom zu größeren Teilen für aktuell 12,3 Cent verkauft wird. Alleine diese Vergütung sollte doch eigentlich aufhorchen lassen. Ich produziere Strom und verschenke ihn im Grunde für 12,3 Cent. Sekunden später liegt eine Wolke über meiner Hütte und ich kaufe den gleichen Strom für rund 30 Cent wieder ein?!?

Sorry aber weshalb hat sich die Mehrheit hier eigentlich für ein E-Fahrzeug entschieden?!?
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon spassgenerator » Do 11. Aug 2016, 14:51

Es hat sich keine Mehrheit für Batterieautos entschieden, oder meinst du hier im Forum?

Strom für 12 Cent verkaufen zu können ist ein Geschenk und eine gewaltige Förderung, besonders dann wenn ihn keiner brauchen kann. Strom jederzeit für 30 Cent kaufen zu können ist vermutlich sehr viel billiger als Strom selbst zu speichern.
Deswegen rechnen sich anlagen die autonom laufen nicht. Wie wir schon sehen bei meinem Wunsch eine Garage mit Solar für den i3 umzurüsten.
Zuletzt geändert von spassgenerator am Do 11. Aug 2016, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.
freude haben - kosten sparen - bmw isetta i3 fahren
bilder und prosa: https://www.freies-fahren.de/portal/ind ... post-37076
Benutzeravatar
spassgenerator
 
Beiträge: 254
Registriert: So 12. Jun 2016, 07:58

Re: Perfekte Ladung des BMW i3 mit Photovoltaik

Beitragvon TOMbola » Do 11. Aug 2016, 14:55

spassgenerator hat geschrieben:

Ich weiss nicht ob das hier Thema sein sollte. (Gerechtigkeit bei der Förderung.)
Aber wenn du schon fragst, ich habe keine belastbaren Zahlen, wenn du welche hast würde mich das sehr interessieren.
Wichtig ist das man die Relationen erkennt. Also Mrd DM/€ pro nützlicher Leistung im sinne von KW/h.
Nicht eine Zahl für Kohle, Atom, Wind, Solar unabhängig von der nützlichen Leistung.

w


Also sorry du hast doch hier angefangen von wegen ungerechtfertigte Subvention im Bereich Solar! Da egal ob Erneuerbar, Kohle, Gas oder Atom alles direkt mit Stromsubventionen zu hat, habe ich mal gefragt mit wieviel denn die anderen gefördert wurden.

Bis 2010 wurde allein in Atomkraft mehr als 200(!) Milliarden subventioniert. Die letzten verlässlichen Zahlen von vor etwa 3 Jahren beliefen sich bei Erneuerbaren auf gut 60 Milliarden.

Die Entsorgung des harmlosen Atommülls ist natürlich nicht eingerechnet. Wir haben die Scheisse hier in Niedersachsen die natürlich Hauptsächlich aus Bayern und Baden Württemberg kommt direkt vor der Tür. Die Asse bespw. gleich hier in der Nähe säuft gerade ab! Das Sanieren dieses Desasters wird mit mindestens 10 Milliarden beziffert.

Ich weiss alles OT, aber irgendwann muss echt mal gut sein, wenn man ständig den gleichen Mist zu hören bekommt.

Und im Übrigen, ich recherchiere oder verlinke die Zahlen für dich nicht! Das kannst du mal schön alleine tun, ist gar nicht so schwer und vielleicht hilft es die Sache mal realistisch zu betrachten!
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste