Mit bis zu 350 kW laden - Wann?

Re: Mit bis zu 350 kW laden - Wann?

Beitragvon kub0815 » Mi 8. Nov 2017, 22:15

Karlsson hat geschrieben:
eDEVIL hat geschrieben:
Bei Lastmanagement ist halt imemr eine Frage, wer an der Autobahn gern ungeplant länger warten möchte :twisted:

Ob Du das wirklich merkst wenn Du nur 120 statt 150kW kriegst, wo er nach 10 Minuten doch eh schon auf 100kW runter drosselt...
Die Fahrzeuge werden ja nicht alle volle Leistung ziehen. Viele können die sowieso nicht ausnutzen, es werden nicht ständig alle Pllätze belegt sein und ein wesentlicher Anteil wird auch immer schon in oberen Bereichen mit Drosselung sein.
Auf der Autobahn kann es in der Ferienzeit ohnehin zu Staus kommen, das wäre hier dann nicht anders. Im schlimmsten Fall wärste dann wahrscheinlich immer noch bei Leistungen, bei denen Dir heute das Höschen feucht werden würde wenn Du davon träumen dürftest ;)


Wenn sie aber nach Zeit verkaufen wollen wird es schwierig mit der drosselung.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.1l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1495
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Anzeige

Re: Mit bis zu 350 kW laden - Wann?

Beitragvon motion » Di 5. Dez 2017, 12:47

motion
 
Beiträge: 564
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Mit bis zu 350 kW laden - Wann?

Beitragvon Priusfahrer » Di 5. Dez 2017, 13:49

Naja bei der aufwändigen Technik möchte ich nicht wissen was so eine Ladesäule dann kosten soll.

Der Akku müsste mindestens 200kWh aufweisen, damit er eine nennenswerte Zeit mit so hoher Leistung laden kann.

Und ganz ehrlich. Ob ein 100kWh Akku in 30min oder 20min 80% voll ist, ist jetzt nicht so der große Unterschied. Diese 80% reichen für gut 400km. Und aller 400km 30min Pause machen, sollte eigentlich normal sein.

Mit einem 200kWh Akku und 450KW Ladeleistung könnte man fast 1000km in 20min laden. Wer braucht das wirklich?
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1097
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: Mit bis zu 350 kW laden - Wann?

Beitragvon midimal » Di 5. Dez 2017, 15:56

Mit einem 200kWh Akku und 450KW Ladeleistung könnte man fast 1000km in 20min laden. Wer braucht das wirklich?

Wenn die Masse als EV unterwegs ist Blitzladen PFLICHT. Die Masse wird nicht wie wir Studenlang auf Reisen warten wollen.
Es muss zacki zacki gehen :)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5972
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Mit bis zu 350 kW laden - Wann?

Beitragvon Arpad68 » Di 5. Dez 2017, 19:24

midimal hat geschrieben:
Die Masse wird nicht wie wir Studenlang auf Reisen warten wollen.
Es muss zacki zacki gehen :)


Und genau DANN geht der große Vorteil der E-Mobilität flöten, die Entschleunigung!
BMW i3 94Ah nonREX LCI, CCS, Loft, protonic-blue
Benutzeravatar
Arpad68
 
Beiträge: 97
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 06:21
Wohnort: Landkreis Neumarkt

Re: Mit bis zu 350 kW laden - Wann?

Beitragvon DaKienes » Di 5. Dez 2017, 20:36

Ich finde diese Diskussion echt spannend, vor allem wie unterschiedlich die Ansprüche der Forumsmitglieder an Mobilität sind. Ich befürchte allerdings, dass weder die Ladeinfrastruktur noch der BMW i3 jeden von uns zufriedenstellen wird.

Ich habe leider noch keinen i3, habe aber vor ein paar Wochen meine persönlichen Erfahrungen damit sammeln dürfen.

Ich kann es auch verstehen, dass man auf dem Weg in den Urlaub an der Tanke nur fünf Minuten verbringen möchte. Aber die meiste Zeit auf der 1.000 km Urlaubsreise verbringen die Reisenden nicht an der Tanke, sondern im Stau.
Mal ein kurioser Vorschlag meinerseits. Vielleicht wäre es sinnvoller die Ladeinfrastruktur direkt an den Straßenrändern der typischen Staustellen vorzusehen.

Mit der aktuell in Serie produzierten Batterie- und Ladetechnik sind aus meiner Sicht keine 350 kW Ladestationen nötig. In ein paar Jahren, wenn dann 2020 - 2022 alle Hersteller ihr versprechen neue e-Autos auf den Markt zu bringen vielleicht eingelöst haben werden, dann entsteht vermutlich auch der Bedarf für 350 kW Schnellader. Dann sind hunderttausende gebrauchte eAutos mit alter technik unterwegs, die keinen Bedarf für die 350 kW Ladesäulen haben.

Meine Beobachtung nach - vielleicht können das i3 Pilotinnen/Piloten der ersten Monate bestätigen oder widerlegen - war die Ladeinfrastruktur Ende 2013 Anfang 2014 praktisch nicht vorhanden. Damals wären manche schon mit einer ordentlichen Schuko-Steckdose zufrieden gewesen. Heute gibt es an Autobahnen sehr viele Lademöglichkeiten, zumindest im Verhältnis zu den zugelassenen Fahrzeugen. Und es gibt Mitglieder im Forum die über 1.000 km pro Woche mit dem i3 zurücklegen und zufrieden sind.

Ungeduldige, die mit maximaler Geschwindigkeit in Südeuropa am Stand liegen wollen gibt es immer. Für die ist der i3 vermutlich nicht das passende Fahrzeug und daran wird die 350 kW Ladesäule nix ändern.

Im Sinne der Nachhaltigkeit appelliere ich daran, die aktuelle Technik sinnvoll und zweckmäßig zu nutzen und nicht alles was es jetzt gibt als veraltet und mangelhaft darzustellen. Die Verbrenner haben mehrere Jahrzehnte gebraucht um den heutigen Stand der Technik zu erreichen. Smartphones haben auch bald ein Jahrzehnt Entwicklungsgeschichte auf dem Buckel. Aber ein Fahrzeug ist ein Investitionsgut, das man erst nach 15 Jahren zum alten Eisen zählen soll und nicht nach 2-3 Jahren.

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden wie sich das alles entwickelt und wenn wir auch alle nach dem Neuen, Besseren, Schnelleren, Billigerem streben, sollten wir trotzdem stolz auf das sein, was es jetzt schon gibt. Ich bin es jedenfalls.

Ich schäme mich sogar ein wenig, noch immer mit meinem Verbrennerbomber zu fahren, aber ich kann einfach noch nicht. Ein paar Monate Geduld ist noch erforderlich.
DaKienes
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 10:29
Wohnort: Sankt Wolfgang

Re: Mit bis zu 350 kW laden - Wann?

Beitragvon Waldameise » Di 5. Dez 2017, 21:44

Warum ein paar Monate Geduld? Was ist dann anders?
Es ist immer zu früh für den Einstieg in die E-Mobilität. Aber wenn niemand einsteigt, dann wird das nix. :D
Benutzeravatar
Waldameise
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 24. Jan 2017, 22:02

Re: Mit bis zu 350 kW laden - Wann?

Beitragvon Priusfahrer » Mi 6. Dez 2017, 07:11

midimal hat geschrieben:
Wenn die Masse als EV unterwegs ist Blitzladen PFLICHT. Die Masse wird nicht wie wir Studenlang auf Reisen warten wollen.
Es muss zacki zacki gehen :)


Naja 20min sehe ich als zacki zacki an. Aber mal ehrlich. Wer macht aller 1000km nur 20min Pause? So eine große Blase hat niemand. :lol:
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1097
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: Mit bis zu 350 kW laden - Wann?

Beitragvon kub0815 » Mi 6. Dez 2017, 10:24

Niemand Tankt gerne an der Autobahn weil da der Sprit teuerer ist die Meisten Autos haben reichweiten die grösser sind als 500km und trotzdem gibt es auf der Autobahn Tankstellen warum wohl?

Weil wenn selbst jeder Autohalter der 1 mal im Jahr das machen muss doch eine rech stattliche Zahl von Tankvorgängen zusammen kommt die irgentwie gehandhabt werden muss.

Und an einem 350kw lader kann ich halt 7mal mehr durchsatz wie ein 50kw lader. Selbst wenn dieser das doppelte kostet wie der 50kw lader kann sich das letzendlich rechnen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.1l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1495
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Mit bis zu 350 kW laden - Wann?

Beitragvon eDEVIL » Mi 6. Dez 2017, 10:49

Mir genügen im Normalfall 150 KW, aber es ist gut, wenn man im BEdarfsfall dann einfach mal 10 min Zeit gewinne kann, weil man im Stau stand o.ä.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste