Laden - Unterschied D zu CH Preisliste

Re: Laden - Unterschied D zu CH Preisliste

Beitragvon marc_sommer » Fr 8. Nov 2013, 07:15

Guten morgäääähn
Danke für eure Antworten. Ich konkretiere meine Frage. Mit welcher 11 kwh-Wallbox kann ich den i3 laden? Funktioniert das überhaupt? Drosselt der i3 selber auf 3.7 kwh runter? Ich suche eine Lösung, dass ich nicht bei einem künftigen Autowechsel, das gesparte Benzingeld wieder in eine neue Infrastrukturwallbox stecken muss. Die normale Steckdose ist mir zu langsam. Nachtstrom und am morgen frühes Wegfahren sind die Gründe. 3.7 würde eigentlich reichen. Manchmal wäre es aber Hilfreich wenn man das Auto am gleichen Tag 2x laden könnte. Arbeit und dann Abends nochmals unterwegs. Danke.
Bye
marc_sommer
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:27

Anzeige

Re: Laden - Unterschied D zu CH Preisliste

Beitragvon Parklückenzähler » Fr 8. Nov 2013, 08:54

Mit welcher 11 kwh-Wallbox kann ich den i3 laden? Funktioniert das überhaupt? Drosselt der i3 selber auf 3.7 kwh runter?

Guten Morgen :)
Grundsätzlich kann man den I3 mit jeder 11KW-Ladestation Laden. 11KW bedeutet, daß das Fahrzeug mit 400V / 16A (also 3x16A) geladen wird.
Da der I3 nur einphasig laden kann, beträgt der maximale Ladestrom 1x 16A, das entspricht 3,7 KW.
Das ist schade, wird aber wahrscheinlich im Alltag reichen.
Parklückenzähler
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 13:36

Re: Laden - Unterschied D zu CH Preisliste

Beitragvon green_Phil » Fr 8. Nov 2013, 09:50

Semi hat geschrieben:
Bis jetzt hat nie irgendwer die Nutzkapazität des Akkus angegeben sondern immer die Nennkapazität eines Akkus.

Stimmt nicht. Renault und Nissan (mal als Beispiel) geben die Akkukapas definitiv mit der nutzbaren Kapazität an. Nach den Nennkapazität muss man schon etwas suchen! Also bitte nicht sowas posten, wenn man keine Ahnung hat. Ich danke.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Laden - Unterschied D zu CH Preisliste

Beitragvon TeeKay » Fr 8. Nov 2013, 10:05

marc_sommer hat geschrieben:
Guten morgäääähn
Danke für eure Antworten. Ich konkretiere meine Frage. Mit welcher 11 kwh-Wallbox kann ich den i3 laden? Funktioniert das überhaupt? Drosselt der i3 selber auf 3.7 kwh runter? Ich suche eine Lösung, dass ich nicht bei einem künftigen Autowechsel, das gesparte Benzingeld wieder in eine neue Infrastrukturwallbox stecken muss.
Bye


Eine Wallbox ist ein dummes Gerät ohne große Technik, vor allem ohne Gleichrichter. Alles, was die Wallbox tut, ist dem Auto nur den Wechselstrom zu liefern, den es anfordert. Da der i3 ein Ladegerät für 3,7kW hat, lädt er auch immer nur mit 3,7kW. Selbst wenn er an einer 43kW-Wallbox hängen sollte. Ein 1l-Wasserfilter filtert eben immer nur 1l Wasser, egal, wieviel man oben reinschüttet.

Bei einer Gleichstrom-Ladesäule ist das anders. Dort wird der Wechselstrom bereits in der Säule gleichgerichtet und direkt in den Akku geschleust - das interne Ladegerät des Autos also ignoriert. Darum können an Gleichstrom-Säulen höhere Ladeleistungen genutzt werden als an der heimischen Wallbox. Allerdings gibt es für den i3 praktisch keine kompatiblen Gleichstrom-Säulen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Laden - Unterschied D zu CH Preisliste

Beitragvon marc_sommer » Fr 8. Nov 2013, 10:13

Jetzt bin ich schlauer. Danke
Hat jemand eine Empfehlung einer Wallbox für 11 kwh für die Schweiz?
Letzte Frage. Passt dort jeder Stecker rein? Sprich muss ich für den i3 ein zusätzliches Kabel bestellen (da ja nicht Wallbox von bmw)

Bye
marc_sommer
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:27

Re: Laden - Unterschied D zu CH Preisliste

Beitragvon Semi » Fr 8. Nov 2013, 11:30

marc_sommer hat geschrieben:
Jetzt bin ich schlauer. Danke
Hat jemand eine Empfehlung einer Wallbox für 11 kwh für die Schweiz?
Letzte Frage. Passt dort jeder Stecker rein? Sprich muss ich für den i3 ein zusätzliches Kabel bestellen (da ja nicht Wallbox von bmw)
Bye


Hoi Marc
Warte doch zuerst einfach mal ab, kauf dir den I3 und lade am Anfang nur mit dem "Notladekabel" an der Steckdose.
Es gibt noch keine praktische Erfahrung zum I3, ob was wie genau geht, kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht 100% sagen.
Sobald der I3 da ist und die Leute Erfahrungen sammeln, kristallisiert sich eine ideale Lösung heraus, auf der man bauen kann.
Jedes neue EV braucht seine Erfahrungszeit, darum würde ich nichts zum vorhinein kaufen.

Wenn du zwei mal Laden musst am Tag, gibt es auch simple Alternativen. Z.b laden im Geschäft in der Tiefgarage über normale Steckdose oder an einer P&C in der Nähe des Arbeitsortes während dem Arbeiten. Man muss da nicht so "Home" fixiert sein.

Voraussetzung ist natürlich das man immer transparent spielt, also nicht einfach ohne Erlaubnis das Auto irgendwo einstecken wo es eine freie Dose hat. Die meisten Leute sind erstaunlich aufgeschlossen, wenn man nach einer Steckdose fragt. :)
Semi
 
Beiträge: 243
Registriert: So 14. Jul 2013, 15:53
Wohnort: Zürich

Re: Laden - Unterschied D zu CH Preisliste

Beitragvon JuergenII » Fr 8. Nov 2013, 11:56

TeeKay hat geschrieben:
Da der i3 ein Ladegerät für 3,7kW hat, lädt er auch immer nur mit 3,7kW. Selbst wenn er an einer 43kW-Wallbox hängen sollte. Ein 1l-Wasserfilter filtert eben immer nur 1l Wasser, egal, wieviel man oben reinschüttet.

Ganz so stimmt das ja nicht. Mit dem Gleichstromlader bekommt man im i3 ja einen zweiten Wechselstromlader dazu. Ich bin zwar nur Laie auf dem Gebiet der Elektrik, aber damit müsste man doch an einer 11kWh 3-phasen Leistung zwei dieser Phasen mit insgesamt 7,4 kW nutzen können. Würde dann nur mehr eine Ladezeit von 3 Stunden bedeuten, sofern die Batterie wirklich bis zum Ende gefahren wurde. Gleiches gibt ja BMW auch für öffentliche Wechselstrom Ladestationen an. Und nachdem ja die Wallbox angeblich "dumm" ist, und nur den Strom zur Verfügung stellt, müsste doch jede 3.Phasen Box dazu in der Lage sein.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Laden - Unterschied D zu CH Preisliste

Beitragvon green_Phil » Fr 8. Nov 2013, 12:15

JuergenII hat geschrieben:
Mit dem Gleichstromlader bekommt man im i3 ja einen zweiten Wechselstromlader dazu.

Stimmt. Damit kann man anstatt mit 16 A jetzt 20 A auf einer Phase nuckeln, wenn die Wallbox/Ladesäule das hergibt sogar 32 A auf einer Phase. (Schieflastfrage)
JuergenII hat geschrieben:
damit müsste man doch an einer 11kWh 3-phasen Leistung zwei dieser Phasen mit insgesamt 7,4 kW nutzen können

Leider falsch. Denn die beiden Lader sind parallel auf eine Phase geklemmt!! Frag mich nicht, warum. Das weiß keiner. Es ist einfach nur dämlich. Zumald so ein "Umklemmen" für den deutschen Markt sicher sehr einfach wäre.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Laden - Unterschied D zu CH Preisliste

Beitragvon TeeKay » Fr 8. Nov 2013, 13:00

JuergenII hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:

Ganz so stimmt das ja nicht. Mit dem Gleichstromlader bekommt man im i3 ja einen zweiten Wechselstromlader dazu. Ich bin zwar nur Laie auf dem Gebiet der Elektrik, aber damit müsste man doch an einer 11kWh 3-phasen Leistung zwei dieser Phasen mit insgesamt 7,4 kW nutzen können. Würde dann nur mehr eine Ladezeit von 3 Stunden bedeuten, sofern die Batterie wirklich bis zum Ende gefahren wurde. Gleiches gibt ja BMW auch für öffentliche Wechselstrom Ladestationen an. Und nachdem ja die Wallbox angeblich "dumm" ist, und nur den Strom zur Verfügung stellt, müsste doch jede 3.Phasen Box dazu in der Lage sein.


Es stimmt insofern, als dass die maximale Wechselstromladeleistung vom verbauten Ladegerät im Auto bestimmt wird. Eine 11kW Wallbox bringt bei 2 3,7kW Ladegeräten trotzdem keine 11kW ins Auto.

BMW hängt das zweite Ladegerät, das man nur zusammen mit der CCS-Dose bekommt, an die gleiche Phase wie das erste Ladegerät. 3-phasig wird nie geladen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Laden - Unterschied D zu CH Preisliste

Beitragvon JuergenII » Fr 8. Nov 2013, 15:00

TeeKay hat geschrieben:
Es stimmt insofern, als dass die maximale Wechselstromladeleistung vom verbauten Ladegerät im Auto bestimmt wird. Eine 11kW Wallbox bringt bei 2 3,7kW Ladegeräten trotzdem keine 11kW ins Auto.

Von 11 kW war bei mir auch nicht die Rede. Deshalb jetzt meine Frage: Welchen Anschluss brauche ich bei mir Zuhause, damit der i3 mit den max. möglichen 7,4 kW laden kann? An den öffentlichen AC Ladern kann er das ja auch.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste